schnelle Hilfe gefragt bei bauchnabelpiercing wegen diesem drehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es etwas festsitzt liegt das an der Kruste der Wunde (die man auch von anderen Wunden am Körper kennt - normaler Schorf). Und dieser löst sich einfach wenn es soweit ist. Alles andere reißt den Stichkanal nur auf. Sprüh einfach Octenisept auf das Piercing und lass es in Ruhe.

Ich habe meine Piercings nie unnötig gedreht oder im schlimmsten Fall noch mit unsterilen Fingern an die Wunde gefasst. Und nichts ist eingewachsen, im Gegenteil: Alles ist perfekt abgeheilt und sitzt gut.

Jetzt wo deine verheilt sind drehst du dann auch bei so einen schiefem Stab? Bei ohrringe ist ja das drehen kein Problem Aba bauchnabelpiercing eben schon

0
@seineehefrau

Du musst/sollst auch ein Bauchnabelpiercing nicht drehen/schieben.

Wenn ein Piercing verheilt ist sitzt es ganz locker und man muss sich gar nicht mehr darum kümmern. Mach dir keinen Kopf.

Ich habe übrigens ein Piercing in der Lippe, eins in der Nasenscheidewand ("Bullenring" ;)) und einen 12 mm Tunnel im Ohr. Und alles ist gut.

0

Ein BNP sollte man nicht drehen, da der Stichkanal und das Piercing nicht gerade sind. Hin- und Herschieben reicht (nach dem Desinfizieren und Kruste entfernen) Niemals schieben, wenn die Kruste drauf ist, da das kleine Kristalle sind, die die Wunde wieder aufscheuern.

Ja du solltest es drehen, vielleicht tut es ein wenig weh aber das muss sein damit es nicht fet wächst.

Aber warum drehen ich schiebe es doch

0

Was möchtest Du wissen?