Schnell und gesund Abnehmen ohne jojo-effekt?

10 Antworten

Hier passt schon alleine die Überschrift nicht. Schnell, gesund und ohne Jojo-Effekt widersprechen sich.

Man kann nicht schnell und gesund abnehmen. Je schneller man abnimmt, um so größer ist die Gefahr eines Jojo-Effektes, denn nicht nur der Körper an sich muss sich an das verringerte Gewicht gewöhnen, sondern auch die Psyche.

Du hast nicht binnen kürzester Zeit zugenommen. Also geht es auch nicht, binnen kürzester Zeit abzunehmen. Ganz im Gegenteil. Man sollte sich als Faustregel nehmen, dass man maximal 2-4 kg pro Monat abnimmt ... wie gesagt ... je langsamer die Gewichtsabnahme, um so größer ist die Chance, dass man dieses Gewicht auch hält.

Eine Gewichtsabnahme erreicht man nur durch eine grundlegende und dann bleibende Ernährungsumstellung. Kurzzeitige Diäten bringen überhaupt nichts ... sie schaden dem Körper nur und führen meistens zum Jojo-Effekt.

Iss 5-6 kleine Mahlzeiten täglich, welche überwiegend aus rohem Gemüse, Salat, Obst und Vollkornprodukten bestehen sollten. Trinke zudem mindestens 2 Liter Wasser am Tag. Vermeide fett- und zuckerhaltige Speisen und Getränke und mach mindestens 30 Minuten Sport pro Tag, dann purzeln die Pfunde auf die Dauer gesehen von ganz alleine.

Übrigens sollte man niemals die Nahrungsmenge reduzieren, sondern immer nur die Kalorienmenge. Unser Körper ist nicht dumm. Reduziert man nämlich die Nahrungsmenge, dann stellt sich unser Körper auf Energiesparen um und verbrennt weniger Kalorien, obwohl man sich gleich viel bewegt. Letztendlich sollte man die Nahrungsmenge immer beibehalten, wenn nicht sogar noch steigern, aber natürlich muss die Kalorienmenge reduziert werden. Anstatt einem Teller voll mit Fleisch, Gemüse und Kartoffeln, kann man z.B. zwei Teller voll von einem schönen gemischten Salat essen. So läuft man auch nicht Gefahr, Hunger zu bekommen.

Ich rate Dir, Dich an Deine Krankenkasse zu wenden. Die meisten Krankenkassen bieten kostenlose Ernährungsberatungen an, wo man lernt, welche Nahrungsmittel gut beim Abnehmen helfen und welche man lieber vermeiden sollte. Außerdem lernt man, auch beliebte Speisen, wie z.B. Pizza und Spaghetti Bolognese auf kalorienreduzierte und gesündere Art und Weise zuzubereiten, so dass es trotzdem noch super schmeckt.

Was den Sport angeht, so ist es völlig egal, welche Sportart man wählt. Die Hauptsache ist, dass man sich bewegt, denn absolut jede Bewegung verbrennt auch Kalorien. Man kommt mit Sit ups, Liegestützen, Kniebeugen, Fahrradfahren usw. genauso zum Ziel, wie mit täglichem Abrackern im Fitnessstudio. Ideal ist immer Schwimmen, weil da alle Muskelgruppen gefordert werden, ohne die Gelenke zu schädigen. Joggen hingegen sollte man erst dann, wenn man sich nahe des Normalgewichtes befindet, weil ansonsten die Hüft- und Kniegelenke zu stark gestaucht werden, was im Alter zu Gelenkproblemen führen kann.

Wichtig ist, dass man direkt morgens nach dem Aufstehen mit der Nahrungsaufnahme beginnt. Das muss kein riesiges Frühstück sein. Eine Kleinigkeit, wie z.B. ein Shake aus pürierten Früchten mit Joghurt reicht völlig aus.

Viele übergewichtige Menschen machen den Fehler, dass sie nur 1x täglich z.B. am Abend essen, dann aber das Essen in Massen in sich hineinstopfen. Das ist total falsch. Man sollte wirklich schon morgens eine Kleinigkeit essen und auch über den Tag verteilt immer mal wieder kleine Mahlzeiten, wo man eben darauf achten sollte, dass sie hauptsächlich aus Gemüse und Vollkornprodukten bestehen. Zwischendurch ist auch mal Obst erlaubt. Kalorienarmes, rohes Gemüse kann man jederzeit zwischendurch essen, wenn man Appetit hat. Man muss nicht hungern, nur weil man abnehmen möchte.

Wie gesagt ... die Worte "Schnell" und "Gesund" widersprechen sich. Man sollte sich auf keinen Fall ein Beispiel an dieser bekannten Sendung aus dem Fernsehen nehmen, wo in einer Wahnsinnsgeschwindigkeit extrem viel abgenommen wird und die Leute bis zum Umfallen mit Sport gepuscht werden. Diese Sendung dient einzig und alleine zur Unterhaltung der Zuschauer, aber nicht der Gesundheit der Teilnehmer. Klar, die Teilnehmer nehmen ab, aber ich möchte nicht wissen, wie sie ein Jahr später aussehen. Das wurde nämlich seltsamerweise bislang noch nie gezeigt ... wie die Leute 1-2 Jahre nach der Sendung aussehen. Körper und Psyche haben überhaupt keine Chance, sich an dieses veränderte Gewicht zu gewöhnen und nicht selten sind die Leute hinterher zwar schlanker, aber mit ihrem Leben unglücklich und überfordert. Um dies zu vermeiden, sollte man sich beim Abnehmen Zeit lassen. Man kommt auch langsam zum Ziel!!!

Übrigens macht Abnehmen viel mehr Spaß, wenn es in Gesellschaft erfolgt. Es bringt auch mehr Motivation, wenn man z.B. ein weiteres Familienmitglied mitziehen kann. Man kann zusammen Kochen und auch den Sport macht man zu zweit viel schneller mal. Außerdem kann es nie schaden, auch unter ärztlicher Aufsicht abzunehmen. So hat man etwas Ansporn, weil man sich natürlich vorm Arzt nicht blamieren möchte, wenn man mal nicht ab- sondern zugenommen hat.

Alles Gute und viel Erfolg.

wow der text ist lang

0
@pixeldef

Stimmt, aber dafür stehen alle wichtigen Details auch drin.

Sorry, ich bin eher der Langtextschreiber. Kurz kann ich nicht so gut.

0

Um Abzunehmen solltest du deine Ernährung umstellen. Man nimmt nicht ab, indem man einfach weniger isst, man muss GENUG essen und das richtige!

Logischerweise solltest du so gut wie möglich auf Süßigkeiten verzichten. Einfach gar nichts Süßes im Haus haben. Stattdessen kannst du wenn du Heißhunger bekommst frisches Obst oder Trockenobst essen.

Außerdem ist es total wichtig, viel Wasser zu trinken. Am gesündesten ist stilles Wasser, wenn es dir zu langweilig ist, kannst du den Saft einer Limette oder so ins Wasser geben. Trinke mindestens eine 1,5 Liter Flasche pro Tag, besser mehr.

Oft hast du nämlich das Gefühl, Hunger zu haben, obwohl du Durst hast.

So, meiner Meinung nach ist es auch gesund möglichst auf tierische Produkte zu verzichten. Möglichst alles selbst kochen, aus frischen Zutaten. 

Viiiel Gemüse zu Kartoffeln/Nudeln/Reis/Couscous/.... Meine Meinung nach kannst du beim Kochen ruhig schön viel Öl verwenden, so wie es dir schmeckt. Hauptsache viel Gemüse, viel Gutes was dich lange satt hält ;)

Das schnelles Abnehmen keine lange Halbwertszeit hat, sieht man gut an den The B**gest L****r- Kandidaten, die zu 90% nach 6 Jahren wieder deutlich zugenommen haben.

Die haben durch eine viel zu schnelle Abnahme ihren Stoffwechsel ruiniert, Muskeln verloren, und somit ihren Grundumsatz deutlich verringert. 

So etwas passiert, wenn man ein zu hohes Kaloriendefizit, z.B. durch zu viel Sport und zu wenig Essen inkl. zu geringer Eiweißzufuhr beibehält. 

Findet nicht gleichzeitig ein gezieltes Muskelaufbauprogramm (Kraftsport) inkl. der richtigen, fitnessorientierten Ernährung statt, werden die Kandidaten nach der Abnahme viel schneller wieder dick, als andere Menschen, die es langsamer und überlegter gemacht haben.

Zu viel Ehrgeiz ist also kontraproduktiv, wenn du abnehmen und danach dauerhaft schlank bleiben willst.

Esse Lebensmittel, die möglichst gut sättigen. Haferflocken, Magerquark, Salat, Gemüse. Mageres Fleisch (Schnitzel natur), Eier. 

Magere Milchprodukte. Magerer Aufschnitt, Schinken, Fisch und Puten/Hähnchenfleisch, in Maßen Obst, Nüsse, gekochte Kartoffeln, dunkles Vollkornbrot, Magerquark statt Streichfett.

Vorzuziehen sind unverarbeitete Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index.

Sofern du solche Lebensmittel täglich isst, und etwa 200-500 kcal unter deinem Gesamtkalorienumsatz sowie dauerhaft über deinem Grundumsatz bleibst, nimmst du gesund ab.

Meide alle Süßigkeiten, Backwaren, stark gezuckerte und fettige Fertigprodukte wie Fast Food allgemein, z.B.: 

Süße Bonbons, Lakritz, Haribos, Kelloggs gezuckerte Müslis, gezuckerte Milchprodukte, Kartoffelsalat, Nudelsalat, Kartoffelpuffer, Bratkartoffeln, Pommes, Chips, Pizza, Milchreis usw. 

Diese stark verarbeiteten Lebensmittel haben einen hohen glykämischen Index, und sorgen für Heisshungerattacken. Sie halten dich davon ab, abzunehmen.

Was möchtest Du wissen?