Schneeräumen auch vor den Garagen der anderen Bewohner?

8 Antworten

Also wenn die anderen DEINE Garage mit freischaufeln, bist du selbstverständlich auch mal dran. Einigt euch mit den Hausbewohnern - ich persönlich finde es sinnvoll, wenn dann gleich alles gemacht wird. Immerhin kann auch dort jemand ausrutschen und wer haftet dann? Außerdem ist "Zufahrt" der Weg, den man fährt und nicht der "Zugang" zum Haus.

Naja wir werden die Garagen frei räumen, dann gibts auch keinen Anlass zum streiten. Ehrlich gesagt hab ich aber trotzdem keine Lust jemanden anders anzuschwärzen wenn er das mal nicht macht. So bin ich einfach nicht. Achja was ich noch vergessen hatte, jede Partei hat noch ausser der Garage einen Stellplatz am Haus oder gegenüber, der unsrige wird dazu noch vom unteren "streitsüchtigen" Nachbar halb zugeschippt. Beschwert hab ich mich deshalb trotzdem noch nicht beim Vermieter. Ich will einfach meinen Frieden, ich war es nie gewöhnt mit Nachbarn zu streiten, hatte bis jetz 3 Wohnungen hier in Bayern und bin immer gut mit den Nachbarn ausgekommen.

Die anderen machen es ganz unterschiedlich.

Die Nachbarin auf unserer Ebene macht es garnicht, die unten machen es öfter aber nicht immer. Ich verlange auch von keinem das er meine Garage frei schippt. Das Problem ist eher der Freund der Nachbarin unter uns, er ist der jenige der sich beim Vermieter beschwert. Allerdings nur wenn WIR die Garagen nicht schippen. Wenn es unsere direkte Nachbarin nicht macht, beschwert er sich nicht und schippt seine selbst. Ich wohne hier mit meiner Freundin in Bayern, wir sind aber aus dem Erzgebirge, er kann aber keine "Preusen" ausstehen, und bringt das auch bei jeder Gelegenheit zum Ausdruck, da ja bei uns "da drüben andere Sitten und Zustände herrschen"! Allerdings ist der Vermieter mit denen verwandt und egal was ist, die bekommen eh recht. Und wie gesagt es wird sich nur beschwert wenn wir etwas "falsch" machen. Nun werden einige sagen: einfach schippen und dann ist Ruhe. Aber es ist ungerecht, wenn es gemacht werden soll dann sollten es alle gleich machen.

Garagenhof / Fläche von Gemeinschaftseigentümer abkaufen

Liebe Community, Liebe Rechtsexperten, seit ein paar Tagen beschäftigen mich Fragen zum Erwerb eines Grundstücks. Zunächst die Schilderung meiner Situation bzw. Vorhabens. Ich besitze ein Reihenmittelhaus, leider OHNE Garage. Die Parkplatzsituation in der Gegend ist entsprechend schlecht. Nun gibt es einen Garagenhof in unmittelbarer Nähe, auf welchem verschiedene Nachbarn entsprechend Garagen besitzen. Auf dem dazugehörigen Garagengrundstück/Gelände gibt es eine bestimmte Fläche, die wohl damals beim Bau nicht mit einer Garage versehen wurde und somit frei steht. Genau diese Fläche würde sich aber für den Bau einer Garage eigenen. Laut Plan des Katasteramts gehört der Garagenhof quasi allen Garageneigentümern gemeinschaftlich. Nun habe ich mir gedacht, vielleicht ist es möglich, besagtes Teil-Grundstück von der (Garagen)-Gemeinschaft abzukaufen. Ich hoffe ich habe es so gut wie möglich erklärt... Ein Bild habe ich angefügt. Das Fragezeichen symbolisiert das begehrte Teilgrundstück. Dazu nun meine Fragen:

  1. Wie ist mein Vorhaben zu bewerkstelligen ?
  2. Von welchem (notariellen) Verfahren spricht man da ?
  3. Reicht es evtl. wenn ich den kompletten Anteil von einigen wenigen Eigentümern abkaufe ?
  4. Müssen alle Eigentümer zum Notar um Ihren entsprechenden Teil zu übertragen ?
  5. Wie würdet Ihr die Sache angehen ?

Vielen Dank im voraus, für Eure hoffentlich zahlreichen Antworten. Für Tips bin ich wirklich dankbar.

Gruß, ChrisKolumb

...zur Frage

Schneeräumen ab wann muß geräumt werden?

Hallo! Wann muß morgens Schneegeräumt werden. Wohne in meiner Eigentumswohnung mit insgesamt 11 Parteien die zum Teil vermietet sind. Da fast alle Bewohner morgens zwischen 6-8 Uhr das Haus verlassen und erst im Laufe des Vormittags geräumt wird bekommt man den niedergefahrenen Schnee nicht mehr weg. Es sind 2 Hausmeister (Eigentümer) beschäftigt. Ferner soll man den Schnee auf seinem Stellplatz selber räumen, obwohl eine Schneefräse vorhanden ist.

...zur Frage

Darf man Schnee auf die Straße schippen?

Es schneit gerade bei uns ziemlich stark. Habe gerade Schnee vom Gehweg geschippt. Habe ihn auf die Straße geschoben. Der Nachbar der auf der anderen Seite wohnt hat sich da voll aufgeregt. Wo soll der Schnee sonst hin? Es ist auch keine Hauptstraße, sondern ein ganz normales Wohngebiet. Oder hat er sich zurecht aufgeregt?

...zur Frage

Mietminderung bei Schneeräumen?

Hallo zusammen, ich wohne zur Miete und der Hausmeister- Service ist für das Schneeräumen zuständig. Seit 1.1.2016 wurden die Nebenkosten wegen dem Hausmeister-Service sogar um 35 € pro Monat erhöht. Ich bin schwerbehindert (60%G). Mein Parkplatz ist der letzte in der Reihe. Der Hausmeister fährt mit seinem Traktor und schiebt den Schnee hinter meinem Fahrzeug auf die Wiese. Seitlich von seiner Schaufel gibt es immer einen Schneewall mit verdichteten Schnee. Da ich selbst wegen meiner Behinderung nicht schaufeln kann kann bin ich damit immer blockiert. Und die 2 Stufen zum Eingang räumt er auch fast nie. Er ist einfach zu faul aus seinem Karren auszusteigen und eine Schaufel in die Hand zu nehmen. Ich habe der Vermieterin bereits bescheid gegeben. Defacto bezahle ich den Hausmeister dafür, dass vor meinen Auto mehr Schnee liegt ab vorher. Ich kann dann nicht wegfahren und kann dadurch weder um Arbeit noch zu meinen Therapien fahren.

Darf ich die Miete um den Betrag mindern, den es kostet, jemanden zu bezahlen, der mein Auto frei räumt also ca.60 Euro pro Monat für jemanden, der den Job übernimmt, den der Hausmeister nicht macht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?