Schnecke verliert Schneckenhaus

5 Antworten

Ein Mensch kann sein Haus verlieren, z.B. beim Tornado, beim Tsunami oder beim Pokern. Er kann aber nicht einfach seine Haut verlieren. Eine Schnecke, die "ihr Haus verliert", ist wie ein Mensch, der "aus seiner Haut fährt".

Das Schneckenhaus ist kein Haus, das ist ein Körperteil. Im Schnecken"haus" stecken die inneren Organe der Schnecke, vergleichbar mit der Bauchhöle des Menschen. Genau wie der Mensch stirbt die Schnecke wenn man die inneren Organe frei legt. Auch ein Bruch oder Riß im Schneckenhaus reicht um die Schnecke nach einer Weile zu töten.

"Nacktschnecken" sind eine ganz andere Spezies, die sind hier in Deutschland nicht heimisch, wurden aus Asiatischen Ländern eingeschleppt.

Kleiner Scherzkeks, was ;o) ?

Man unterscheidet Nacktschnecken, die niemals ein Häuschen haben werden (also nach deiner Einteilung obdachlos) und Gehäuseschnecken (also niemals obdachlos). die innerhalb des Schneckenhauses ihre Organe haben.

Gucke da:

http://www.eduna.ch/photogallery.php?photo_id=18

Es wird also niemals geschehen, dass eine Schnecke ihr Haus verliert, denn dann ist sie mausetot!

ah so eine Weinbergschnecke hat darin auch ihr Innenleben, wenn die das Haus verliert hatte sie ein Problem da sie dann matsche ist.

Die Innereien sind im Haus also ... sie stirbt.

Habe noch keine Schnecke gesehn, die ihr Haus verloren hätte.

Was möchtest Du wissen?