Schnarchender Partner - wie regelt ihr das?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mein mann schnarcht auch so stark. leider. wir haben und vor vielen jahren für getrennte schlafzimmer entschieden. das war die beste entscheidung unseres lebens. eine andere möglichkeit sehe ich da nicht. dafür würde sich ein umzug auf jeden fall lohnen, denn für dich heißt es sonst auf dauer: krankheit, infekte, hoher blutdruck, herzerkrankungen aufgrund von schlafmangel und stress. überlege gut, ob du dir das atun möchtest.

12

Hallo Nussbecher,

leider wird es woh darauf hinaus laufen. Ich verzweifele wirklich noch eine Tages und ich könnte ihn echt an die Gurgel gehen. Die anderen Antworten hier kann ich in "die Tonne kloppen", weil die Leute einfach nicht überlegen bevor sie schreiben.....

Ich muss wohl mit meinem Partner sprechen, dass wir uns eine größere Wohnung suchen müssen. Davon wird er nicht begeistert sein, weil wir eine wirklich schöne Wohnung haben. Doch ich krieche langsam echt auf dem Zahnfleisch. Oder er soll im Wohnzimmer schlafen..........

Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich dir. LG

0
52
@08NoName15

danke, ich wünsche dir auch einen guten rutsch. ich finde es sehr schade, dass er dich in dem punkt gar nicht erhnst nimmt und sich scheinbar gar nicht dafür interessiert, wie es dir geht.

ich würde auch vorschlagen: er schläft im wohnzimmer, wenn ihm das nicht passt, dann müsst ihr umziehen. ;-) lasse dir das bloß nicht gefallen. und bis ihr umzieht sollte er in der tat derjenige sein, der ins wohnzimmer ausweicht, schließlich ist er die ursache für dein leiden!

0
38

kann mich nur anschliessen, getrennte Schlafplaetze mit ner dicken Tür dazwischen ist das einzige was hilft.

0

Erst ein mal helfen ihm vielleicht die normalen Maßnahmen der Schlafhygiene: vor dem Schlafengehen kein Alkohol, keine Beruhigungsmittel und Nikotin etc., in Seitlage schlafen.

Das Schnarchen liegt meist an der erschlaffenden Mund- und Rachenmuskulatur. Die ist schuld daran, dass die Zunge in den Rachenraum abrutscht, den Atemkanal verengt und sich die Atemluft knatternd ihren Weg sucht. Aktiv helfen kann z.B. Didgeridoo spielen denn dabei wird die Muskulatur in der Rachengegend trainiert. Hat doch auch etwas...

Sofort hilft eine s.g. Protrusionsschiene gegen Schnarchen. Deren Prinzip besteht darin, dass der Unterkiefer leicht nach vorne gezogen wird und die Zunge nicht mehr in den Rachen abrutscht. Von diesen Mundstücken gibt's eine große Auswahl: von billig um 40 Euro bis vom Zahnarzt angepasst um 1000 Euro. Gut sind aber nur so genannte Biblock Orthesen - bestehend aus zwei beweglich miteinander verbundenen Teilen. Die gibt's in der Apotheke und im Internet. 70 bis 80 Euro sollte man investieren. Monoblocks (aus einem zusammenhängenden Stück) sind unbequem und schmerzhaft. Gute Ruhe!

12

Hallo Dlanod,

vielen Dank für deine Antwort. Leider werde ich meinen Partner nicht dazu bewegen sich mich diesem Schienen-Thema zu beschäftigen. Er glaubt doch es liege daran, dass er erkältet sei........ Dann hat er auch noch Asthma (welches aber glücklicherweise keine aktuen Anfälle auslöst!), Alkohol trinkt er nicht, Beruhigungsmittel nimmt er auch keine, rauchen tut er am Abend so gut wie nicht.

Es wird wohl darauf hinaus laufen, dass ER ins Wohnzimmer muss, wenn er nicht endlich meine Probleme durch seine Schnarcherei in Angriff nimmt.

Herzliche Grüße und danke für deine Antwort!

0

Schnarchen weil man zu dick ist?

Mein Schatz hat nie geschnarcht. Jetzt seit ungefähr 2 Jahren sägt er was das Zeug hält und ich kann nicht mehr schlafen. Das zerrt ziemlich an meinen Nerven. Warum schnarcht er denn plötzlich? In einer Zeitschrift habe ich das Kommentar von Tyra Banks gelesen... Schnarchen weil man(n) zu dick ist?! Ehrlich? Ich meine mein Mann ist wirklich kräftiger als früher - aber dick finde ich ihn jetzt nicht!

...zur Frage

Hilfe, meine Freundin schnarcht extrem. Was kann ich tun?

Ich habe einen sehr leichten Schlaf und wache Nachts öfters einmal auf. Seit Juli 2017 wohne ich jetzt allerdings mit meiner Freundin zusammen und logischerweise schlafen wir im selben Bett.

Leider ist es so, dass sie sehr laute Geräusche beim schlafen von sich gibt und zwar eine Mischung aus sägendem schnarchen und schnaufendem schnarchen.

Das erste einschlafen ist kein Problem, aber sobald ich dann das erste Mal wach werde (meistens zwischen 1 und 2 Uhr), kann ich nicht mehr richtig einschlafen, weil mich ihre Geräusche ziemlich stören. Ich döse zwar immer wieder für 10-20 Minuten ein, bin dann aber direkt wieder wach.

Das macht mir die Nacht natürlich zur Hölle und tagsüber bin ich total müde und kaputt.

Habt ihr vielleicht schon ähnliches durchgemacht und eine Lösung gefunden? Ich möchte nur ungerne in getrennte Schlafzimmer einführen.

...zur Frage

Mein hund beisst mich dauernd... was kann ich tuen?

Hallo, seit knapp 4 wochen habe ich nun einen Jack Russel Welpen. Er ist jetzt 3 MOnate alt und wird mir gegenüber immer frecher und agressiver.. Wenn ich mit ihm spielen will fängt er direkt an meine hand in seinen mund zu nemen und mich zu beissen, zerrt an meiner hose usw.. ich halte im dann das maul zu schaue ihm in die augen und sage nein doch gleich nachdem ich loslasse tut er so als sei nichts und macht wieder weiter... bei meinen eltern ist er nicht so zu ihnen ist er lieb und fast gar nicht agressiv.. ICh verstehe das nicht amch ich da irgenetwas falsch oder mag der hund mich einfach nict.. bite ich bin am verzweifeln.. helft mir.

danke im vorraus

...zur Frage

schnarchen stoppen?

hallo, mein mann schnarcht sein ca einem halben jahr wie ein walross. ich kann da absolut nicht schlafen, und manchmal sind da so laute röchler, das hört man durch die geschlossene tür! hat wer erfahrung mit so anti-schnarch-geräten wie snoremender, oder operationen? es ist offenbar für den armen schnarcher auch nicht gesund. danke, und gute nacht ;-)

...zur Frage

Schnarchen im Urlaub - gibt es eine Lösung?

Hallo zusammen,

mein Freund und ich haben im Alltag seit mehreren Jahren getrennte Betten. Er schnarcht ziemlich laut und daher macht es einfachen keinen Sinn, sich die Nächte hellwach um die Ohren zu schlagen. Die Lösung mit dem getrennt schlafen ist insoweit auch "okay". Nun ist es jedoch so, dass wir in ein paar Wochen zusammen verreisen , natürlich im Doppelzimmer. Da ich jedoch neulich mitbekommen habe, wie laut mein Partner mittlerweile schnarcht, ist mir die pure Angst gekommen - der Urlaub soll ja schließlich erholsam sein und nicht mit 7 Tage wach enden. Folgende Dinge haben wir bereits probiert und als nicht nützlich abgetan:

  • Anti-Schnarch-Spray
  • Gaumensegel Operation
  • schiefe Nasenscheidewand Operation
  • Oropax (kann ich nicht in den Ohren sitzen haben bzw. ich höre immer noch alles)
  • spezielle Ohrenstöpsel gegen Schnarchen aus Silikon (unbequem, kann ich nicht in den Ohren haben)
  • Snoremender (oder so ähnlich) - Gebiss welches Schnarchen verhindern soll - nützt nichts
  • MP3 Musik - für ein paar Minuten okay, aber die Musik muss man sehr laut drehen und die Ohrenstöpsel verhindern das Einschlafen auf der Seite (und ich bin Seitenschläfer)

Habt ihr irgendeine Idee bzw. Tipps und Tricks, wie man friedlich einschlafen kann? Ich muss dazu gestehen, dass ich bei fast allem schlafen kann, nur eben schnarchen mich extremst aggressiv macht - dies war leider seit je her schon so :-/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?