Schnappfinger - Heilungsprozess

1 Antwort

Bei meiner Mum hat es auch etwas gedauert. Wenn du die Befürchtung hast, irgendwas läuft nicht richtig, dann lieber immer mal zum Arzt.

Ich bin verzweifelt und habe Angst das meine Hand steif bleibt. Was kann ich noch tun?

Ich bin am Ende, was kann ich noch tun?Ich bin nun schon seit 5 Monaten krankgeschrieben. Ich hatte im Februar einen Skiunfall. Dabei ist mir in der linken Schulter eine Sehne und ein Muskel gerissen. Die Schulter wurde nach dem ich ein MRT verlangt habe dann endlich im April operiert worden. Aber gleichzeitig hatte ich immer Schmerzen im Handgelenk das geröntgt wurde, auf den Bildern ist alles in Ordnung. Hat mir aber eine Schiene verschrieben, welche ich nun seit 7 Wochen trage. Meine Schulter schmerzt zwar noch aber ich kann meinen Arm wieder bewegen. Nur mit meinem Handgelenk tut sich nichts, immer wenn ich zum Arzt sage das ich die Hand nicht bewegen kann sagt er es braucht alles seine Zeit ich soll Geduld haben.Weil ich aber nun keine Geduld mehr hatte, habe ich mit Einverständnis der Krankenkasse den Orthopäden gewechselt. Nachdem er die Bilder vom ersten Orthopäden angefordert hat und sie sich angesehen hatte sagte er dann genau dieselben Worte wie der erste Orthopäde. Er sagt dass die Schmerzen vielleicht von der Schulter in die Hand ausstrahlen und ich soll geduldig sein, alles braucht seine Zeit. Ich habe aber nicht nur Schmerzen im Handgelenk, ich kann es auch nicht bewegen. Ich sagte das er etwas tun soll ein MRT oder was weiß ich, er ist doch der Arzt, wenn ich wüste was ich gegen die Unbeweglichkeit und Schmerzen tun könnte bräuchte ich ihn nicht. Da sagte er zu mir Wort wörtlich, was bilden sie sich ein soll ich meine Hand auflegen damit sie geheilt werden. Ich war so von den Socken konnte nichts mehr sagen, habe mich wieder mit einem Krankenschein abspeisen lassen. Und sitze nun hier und bin total verzweifelt. Was kann ich nun noch tun? Ich habe Angst das meine Hand für immer steif bleibt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?