Schnäppchen bei Zwangsversteierungen erst ab dem zweiten Versteigerungstermin?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei Zwangsversteigerungen muß immer die Bank dem Gebot Zustimmen. Somit ist es abhängig von der Restforderung der Bank ob es zu einem Schnäppchen kommt. Grundsätzlich sind die Chancen beim zweiten Termin aber höher.

Ab dem 2. Termin fallen die 7/10 und die 5/10 Grenze weg. Ob eiene Immobilie ein "Schnäppchen" ist, hängt davon in keiner Weise ab. Echte "Schnäppchen" gehen auch im 1. Termin weg. Nur das, was keiner so richtig will, geht nicht einmal 30 % unter dem Verkehrswert weg. Ihr persönlicher Bedarf ist entscheidend. Prüfen Sie eine Immobilie nur unter diesem Aspekt. Im freihändigen Verkauf sind eher "Schnäppchen" möglich, wenn der Verkäufer sich des Wertes seiner Immobilie nicht bewusst ist!

Was möchtest Du wissen?