Schmuckkleber gesucht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich benutze für so etwas Sekundenkleber, dabei ist zu beachten, daß die zu klebenden Flächen peinlich gut gesäubert sein müssen, und nicht zuviel davon auf die Stelle gebracht wird, eher wenig. Außerdem kann der weiß werden, wo er an der Luft ist. Es gibt auch 2-Komponentenkleber, aber erfahrunsgemäß pappen die sehr und werden auch weiß hinterher, sieht bei dunklen Steinen nicht gut aus. Zum Sekundenkleber - Anwendungung: Parat haben einfaches Haushaltkrepp, von der Rolle, in kleine Stückchen reißen, ein winziges Gefäß, wo man eine oder mehrere Nadeln oder evtl. Zahnstocher aufstellen kann, ein Stück einfaches Papier, die Tube nicht lange offen lassen. Dann das Teil, wohinein geklebt werden soll so plazieren, daß die Fassung gut oben liegt, den Stein so legen, daß man ihn gut greifen kann, ich mache das meist mit einem angefeuchteten Finger, wenn es soweit ist, die Klebertube erst mal ausprobieren, ob der Kleber auch sofort kommt, wenn man leicht drückt, ist es soweit, die Tube auch in das Gefäß stellen, offen, alles parat haben, dann, aber ganz wenig, in die Fassung geben, Tube schnell schließen (hinterher im Kühlschrank aufbewahren), den Stein in die Fassung drücken, sollte natürlich vorher ausprobiert sein, daß er paßt. Sollte zuviel Kleber da sein, schnell mit einem Tuchfetzen "absaugen". Dann müßte es eigentlich gelingen.

Danke

0
@NellyMcNelly

Freut mich, wenn ich helfen konnte. Beruht auf eigenen Erfahrungen, was ich geschrieben habe.

0

Was sind das denn für Knöpfe? Also am besten für Metall empfiehlt sich entweder Sekundenkleber (Loctite) oder einen 2-Komponenten Kleber. Dieser ist dann meist in einer Spritze, die aus zwei Kammern besteht. Erst beide Teile zusammen vermischt (Harz und Härter) ergibt einen Kleber. Dieser ist auch besser geeignet, wenn man mal mit Wasser in Kontakt kommen sollte.

Was möchtest Du wissen?