Schmierblutung nach Pillenwechsel. Schutz gegeben ja nein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schmierblutungen sind eine normale Nebenwirkung der Pille. Diese treten häufig auf, wenn man auf eine niedriger dosierte Pille wechselt, aber sie sagen nichts über die Wirksamkeit der Pille aus. Häufige Zwischen- bzw. Schmierblutungen können tatsächlich ein Zeichen dafür sein, dass die Pille zu niedrig dosiert ist.
Wie hast du die Pillen gewechselt (mit Pause oder ohne)? Je nach dem bist du geschützt oder eben nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HundundKatz1
18.08.2016, 13:35

Ich habe auf Raten meines Frauenarztes die einwöchige Pause gemacht und dann ganz normal die neue Pille genommen. Mein Frauenarzt ist zudem darüber informiert, dass ich Geschlechtsverkehr habe, daher dachte ich, dass der Pillenschutz auf diese Art und Weise bestehen bleibt.

0
Kommentar von Jeally
18.08.2016, 13:41

Wenn man von eine höher dosierten auf eine niedriger dosierte Pille wechselt hat man zwei Möglichkeiten um geschützt zu bleiben: 1. man geht in die Pause und beginnt am ersten Tag der Blutung mit der neuen Pille 2. man nimmt mindestens 14 Pillen der alten Pille und beginnt dann ohne Pause mit der neuen. Dies beruht auf Aussage meine Frauenärztin und ist ebenfalls hier http://www.verhueten.info/?page_id=64#16 nachzulesen

0
Kommentar von Jeally
18.08.2016, 13:45

Wenn man hier so liest was mache Frauenärzte (angeblich) gesagt haben, dann kann man sich kaum vorstellen, dass sie tatsächlich studiert haben. Fakt ist aber, dass es vorkommen kann, dass ein Frauenarzt eine falsche Aussage trifft.

0

Nimm noch Mal eine stärkere Pille. Übrigens solltet ihr immer ein Kondom benutzen, sonst besteht die Gefahr auf eine Infektion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HundundKatz1
18.08.2016, 13:27

Ich bedanke mich für deine Antwort, aber mein Freund und ich sind beide getestet daher besteht kein Grund zur Sorge einer Infektion. 

0
Kommentar von kira2306
18.08.2016, 13:30

Ach so ok.:-)

0

http://www.onmeda.de/forum/verhütung/139918-pillenwechsel-und-schmierblutungen

Les mal, da schreibt ein FA Experte, so ein Pillenwechsel kann zu Schmierblutungen führe und die Umstellung kann um die 3 Monate dauern, jedoch ist der Schutz trotzdem gewährleistet.

Sonst ruf am besten bei deinem FA an und frag nach, damit du auf der sicheren Seite bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HundundKatz1
18.08.2016, 13:28

Danke für deine Antwort. Mein Frauenarzt ist derzeit leider im Urlaub, daher kann ich keinen telefonischen Kontakt mit diesem aufnehmen. 

0

Was möchtest Du wissen?