Schmerztherapie im Ausland, trotz Arbeitslosigkeit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

für das Jobcenter ist es wichtig, dass man täglich zu Hause den Briefkasten leert und ggf. am nächsten beim Jobcenter oder einem möglichen Arbeitgeber erscheinen kann oder kurzfristig an Weiterbildungen teilnehmen kann. Ggf. beim Behandler klären, was passiert, wenn man abends den Termin für den nächsten Tag absagt.

Die Krankenkasse muss bei anerkannten Behandlungen im EU-Ausland im Nachhinein das erstatten, was es in Deutschland gekostet hätte.

Manchmal können auch Selbsthilfegruppen helfen -> NAKOS

Gruß

RHW

Im Übrigen möchte ich Dir sagen, dass die Krankenkassen sehr wohl Schmerztherapien zahlen, wenn diese notwendig sind, diese dann aber bei einem Facharzt für Anästhesie/Schmerztherapie stattfindet.

Behandlungskosten im Ausland sind immer vorab genehmingungspflichtig und da man Dir ja angeblich schon die Schmerztherapie nicht zahlt, wird sie dir Auslandstherapie erst recht nicht zahlen.

Jobcenter hast Du bei Ortsabwesenheit zu informieren, diese muss vorab beantragt und genehmigt werden!

Bekommst Du im Moment ALG II, oder Sozialgeld auf Grund der Nichtvermittelbarkeit wegen Krankheit ?

Ich bekam ALG I und seit kurzen ALG II

0
@Pascal011

Da Du ja offensichtlich nicht vermittelbar, bzw. erwerbsfähig bist auf Grund Deiner Erkrankung solltest Du vielleicht mal mit dem Jobcenter sprechen, ob man Dich nicht einfach auf Sozialgeld umstellt, ggfs. benötigst Du dafür auch Gutachten von Ärzten.

Der Vorteil dabei, wer Sozialgeld bezieht, weil er nicht erwerbsfähig ist, unterliegt nicht der Problematik bei der Erreichbarkeitsanordnung wie beim ALG II, sprich man kann sich außerhalb des ortsnahen Bereiches aufhalten und bekommt deswegen kein Geld gestrichen.

0

die kk würde die kosten der op im inland übernehmen, eine schmerztherapie im ausland wird sie aber bestimmt nicht bezahlen. der arge ist das egal, solange die nicht dafür bezahlen müssen, das einzige was du machen müsstest währe einen urlaubsantrag zu stellen wenn du dich im ausland behandeln lassen würdest.

Hallo,

du musst früh genug beim Jobcenter eine Ortsabwesenheit beantragen. Da ist dann egal, ob du für Urlaub oder Therapie weg bist

Daß die Krankasse nichts gegen die Behandlung im Ausland hat, bedeutet nicht automatisch, daß sie die Kosten übernimmt. Das Jobcenter bzw. Arbeitsamt ist nicht Dein Ansprechpartner, denn von dort gibt es leider kein Geld für Therapiemaßnahmen.

Was möchtest Du wissen?