Schmerztabletten gegen Schmerzen beim Korsetttragen (Skoliose)?

3 Antworten

Eine solche Frage ist unbedingt mit einem Orthopäden zu besprechen. Ich möchte da meinem Kollegen auch nicht vorgreifen, würde Dir aber von Schmerztabletten in jedem Fall abraten. Ich bin nicht nur Medizinerin sondern auch selbst, was das angeht, vorbelastet, kenne also beide Seiten.

Natürlich will man als Patient keine Schmerzen haben, aber fast alle Medis werden über die Niere und die Leber abgebaut, eine dauernde Einnahme ist also hier schon mal kontraproduktiv, auch Dein Magen kann Probleme bereiten. Dann mußt Du auch hierfür Tabletten zur Unterstützung nehmen, und es wird ein Kreislauf ohne Ende. Die Pillen wirken irgendwann nicht mehr, man erhöht die Dosis....

Wenn der Körper sich an ein Korsett oder Einlagen anpassen muß, bedeutet das für ihn harte Arbeit. Man hat sich eine bestimmte Haltung angewöhnt, die schmerzloses Leben ermöglicht, die Bänder und Sehnen verkürzen sich, die Muskulatur wird abgebaut. Durch die Hilfsmittel wird das alles wieder in die richtige Richtung gebracht, gedehnt, gedreht.Das ist wie Muskelkater, nur sehr viel schmerzhafter.

Vielleicht kannst Du mir Dir selbst einen Kompromiß schließen. Statt der 16 Stunden trägst Du das Korsett in der 1. Woche nur 6, in der 2. dann 12 und ab der 3. 16 Stunden. Dafür nimmst Du keine Schmerztablettten, die Dir auch nicht viel bringen würden, es sei denn Du nimmst sehr starke. Und da bezweifle ich, daß man sie Dir verschreibt.

Bitte versuche es. Ich denke, die 2 Wochen des Ausprobierens machen es nicht schlimmer, und Du kannst Dich langsam daran gewöhnen. Alles Gute.

Danke. Ich werde mal versuchen das so hinzubekommen. Leider ist es bei mir oft der Fall, dass ich mal einen Tag total die Motivation dazu habe, das Korsett zu tragen, die Tage daraufhin wiederum absolut rein gar nicht. Obwohl ich wirklich stark Angst vor der Zukunft mit meiner Skoliose habe. Ich habe immerhin schon oben 42° und unten 46°..

0
@Maybeast235

Ich verstehe Dich sehr gut. Seitdem ich selbst so krank bin, ist jeder Tag immer wieder eine neue Herausforderung. Und im Moment gewinnt mein innerer Schweinehund meistens!

Das Korsett nützt Dir aber nur etwas, wenn Du es so, wie Du mit Deinem Arzt besprochen hast, trägst. Je länger Du damit herumhampelst, desto schwieriger und nutzloser wird es für Dich. Allein schon der Anspruch, ggf. eine OP vermeiden zu können, sollte Dich bestärken. Du bist sicher nich jung, was Du jetzt tust, ist gut für Dein ganzes Leben.

0

Hallo,

das ist so eine derartige ärztliche Frage, da solltest du auf Antworten nicht hier hören, bzw. lesen, da sollst du nur auf den behandelnden Arzt hören und dementsprechend handeln. Leider kann ich dir keine bessere Antwort geben, obwohl ich mich auskenne.

LG Shoshin

Bin leider erst in Februar wieder bei meinem Orthopäden. Und bis Juni habe ich nur noch Zeit meine Skoliose zu verbessern, sonst wird eine OP gemacht. Und das will ich auf keinen Fall, und trotz dessen schaffe ich es nicht mein Korsett zu tragen.

0

Hallo...zum Glück bin ich nicht der einzige dem es genau so geht :( ich habe genau das gleiche Problem nur habe ich meins noch nicht allzu lange. Am Anfang hatte ich viele Stunden aber da meins nun enger ist schaffe ich es auch nicht sehr lange..ich kann dich gut verstehen und meine Schmerzen quälen mich enorm. Ich muss auch durchhalten denn sonst steht eine OP an und die möchte ich auch nicht.

Ich wünsche dir ganz viel Glück und Hoffnung. Denk immer daran, du musst es schaffen! <3

Was möchtest Du wissen?