schmerzt spritze in ischias?

4 Antworten

Es ist möglich, dass du das Einspritzen des Medikaments etwas fühlst. Aber wenn du z.B. in die rechte Pobacke die Spritze bekommst, dann belastest du dein linkes Bein mit deinem ganzen Gewicht, indem du das rechte Bein etwas anhebst und damit alles locker hast. (Und natürlich umgekehrt, wenn es die andere Seite betrifft). Dann spürst du von der Spritze gar nichts oder nur ganz, ganz minimal was. Die Spritze ist ja gar nichts gegen die Ischiasschmerzen.

Aber mal ehrlich, der spritzt doch nicht in den Nerv, sondern in die Nähe des Nervs.

Genau auf den Nerv hatte ich mal eine Betäubungsspritze beim ZA. Fühlt sich wirklich an wie ein Stromschlag. Die Betäubung wirkte aber ganz normal und es gab auch keine Folgen.

Ja, das ist nicht wirklich schön. Aber ich habe die Spritzen immer neben den Nerv bekommen, bist du sicher, dass der Heilpraktiker wirklich IN den Nerv spritzen will? Soweit ich weiß, gilt das bei Ärzten eher als böser Fehler und kann längerwirkende Folgen haben!

Er meinte nur es fühlt sich wie ein stromschlag an

0

Muss ich mit Schmerzen leben?

Hallo zusammen!

Ich habe seit Jahren Probleme mit meinem linken Knie. Vor allem beim bergab gehen fühlt es sich an als ob die Kniescheibe einfach nicht ganz rund läuft. Ein Röntgenbild hat damals nichts ergeben. Seitdem gehe ich einfach nicht mehr bergab.

Irgendwann kamen dann Schmerzen im Lendenwirbelbereich dazu. Also KG zum Thema Bandscheibenprolax.

Kurz darauf abarige Schmerzen in der linken Schulter. Der Arzt nannte es Frozen Shoulder, schickte mich mit Verdacht auf Rotorenmanschettenraptur zum MRT. Kein Ergebnis. Nur eine leichte Arthrose. Schmerzen sind geblieben, ab und an bekomme ich eine (Kortison?)-Spritze ins Schultergelenk.

Seit einem halben Jahr auch noch ständig der Ischias. Immer wieder beim spritzen, kommt aber immer wieder.

Immer wieder gehe ich zur KG, aber wirklich geholfen hat nichts.

Ich fühl mich wie 90, bin aber erst 37. Seit 2 Jahren verging auch kein Tag ohne Voltarentabletten.

Ich habe das Gefühl dass ja alles irgendwie zusammenhängt, aber wirklich ganzheitlich wird nicht behandelt. Ich weiß auch nicht wie das weitergehen soll.

Hat denn en jemand einen Tipp wie ich weiter vorgehen soll?

...zur Frage

Ischias Schmerzen nach Spritze

Guten Tag, ich war heute in der Notfallambulanz weil ich starke unangenehme Rückenschmerzen an den unteren Lendenwirbel hatte.Der behandelnde Arzt diagnostizierte starke Muskelverspannungen und einen eingeklemmten Ischiasnerv. Daraufhin gab er mir eine Spritze direkt neben dem Ischiasnerv und die andere direkt gegenüber auf der anderen Seite der Wirbelsäule. Nun ist mehr als der halbe Tag gelaufen und ich habe sehr viel stärkere Schmerzen und kann mich wirklich vor Schmerz kaum bewegen. Lege ich mich hin und versuche mich zu entspannen, werden die Schmerzen erträglicher. Nun wollte ich wissen ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat, denn ich dachte die Inhektionen sollten erleichterung bringen. Ich bitte um ernst gemeinte Antworten und Entschuldige mich im Voraus für eventuelle Rechtschreibfehler. Liebe Grüße

...zur Frage

Flatterndes TShirt schmerzt auf der Brust?

Wenn ich mit dem Fahrrad fahre und das TShirt im Wind flattert fühlt sich das seit neuestem äußerst unangenehm auf dem Brustkorb an. Schmerzhaft kann man es nicht direkt nennen aber es ist sehr unangenehm. Kenne ich so nicht. Wie kann das sein?

...zur Frage

Sind dasss hämorieden?

Habe vorgestern Würstchen Gulasch gekocht und is mir und meinen Freund aufgefallen dass dass nicht gut is also wie davon oft aufs Klo mussten
Habe seitdem bisschen schmerzen am After
Habe bisschen harten und viel Stuhlgang gehabt aber ohne Blut
Nun habe ich Angst dass dass hämorieden sind weil es nicht direkt am After weh tut sondern bisschen außerhalb rechts ..
nach wie viele Tage sollte ich dass behandeln lassen wenn es nicht weg geht ?
Es schmerzt auch nur wenn ich meinen po zusammen kneife oder eben mich aufs Klo setze und kot machen will hald ..

...zur Frage

Heftige Schmerzen (Ischias?)...nichts hilft!

Hallo! Da ich so langsam verzweifele bin ich hier gelandet um Rat zu holen! Ich habe einen "kleinen" Bandscheibenvorfall L5/S1 seit Juni 2012...Die Schmerzen wurden mit Dexa/Diclo Spritzen direkt an den Nerv ziemlich erfolgreich behandelt (beim Neurochriurgen)...Nun habe ich am 29. Aug. so heftig geniest dass wahrscheinlich die Scheibe wieder rausgeflutscht ist...Seitdem habe ich höllische Schmerzen in der linke Pobacke, die auch zum Knie und teilweise Wade/Fuß ausstrahlen, wahrscheinlich vom Ischiasnerv her....Ich war beim Orthopäden am Mittwoch (5. Sept.), der hat mich gedreht, geschüttelt und gerüttelt und mir eine Dexa/Diclo Spritze i.M. gegeben, ein Rezept für Ibu 800 und 6x KG aufgeschrieben (1x habe ich schon gehabt)...Am nächsten Tag konnte ich die Schmerzen nicht mehr aushalten dass ich wieder zum Neurochirurgen gegangen bin...wieder eine Spritze im Rücken....und jetzt 2 Tage später habe ich immer noch keine LINDERUNG!!! Ich nehme 3x Ibu 800 und nichts hilft!! Ich kann gerade mal 10-15m gehen, da muss ich mich schon setzen, und nach ein paar Minuten wieder aufstehen um mich hinzulegen...und so geht es den ganzen Tag! Ich habe 3 Schulkinder und um sie muss ich mich auch kümmern.... Hat da jemand ein Tipp für mich??

...zur Frage

Darf eine "Privatperson" einem Patienten eine Spritze geben?

Normalerweise dürfen nur Ärzte, Heilpraktiker und deren Bevollmächtigte (Sprechstundenhilfen) die Hautschranke durchbrechen.. Was aber, wenn man weder Arzt, noch Heilpraktiker ist und von einem Patienten gebeten wird, dass man ihm eine Spritze gibt? Begibt man sich damit in eine strafbare Handlung? Wenn ja, reicht es aus, dass mir der Patient eine schriftliche Einverständniserklärung gibt? Oder sind Patienten heut zu Tage schon so unmündig? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?