Schmerzmittel verursachen Wund-Blutungen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Einfluss von Ibuprofen auf die Blutgerinnung ist vergleichsweise gering, es hemmt die Thrombozytenfunktion und damit die Blutgerinnung schwächer als Acetylsalicylsäure (aka Aspirin). Dennoch kann nach Operationen das das Risiko von Nachblutungen steigen.

Schau mal auf dem Beipackzettel nach, es gibt Medikamente u.a. auch Aspirin, die blutverdünnend wirken, diese sollte man vor größeren Eingriffen (OP´s, Zähneziehen.....) wegen Blutungsgefahr absetzen, wird auf den Fragebögen im Krankenhaus auch immer gefragt......

Ibu ist normalerweise nicht ganz so schlimm, keinesfalls sollte man bei offenen Wunden was mit Aspirin nehmen, das verduennt das Blut, was gut fuers Herz und gegen Herzinfakt und Schlaganfall ist, aber schlecht fuer offene Wunden, weil sie dann nachbluten. Die solltest, wenn moeglich jetzt erst mal nichts mehr nehmen, die Wirkung haelt eh ein paar Tage an, dann wird es schon werden.

Wenn Du sehr viel Schmerzmittel genommen hast, ist eine andere Ursache wahrscheinlicher. Da die vielen Schmerzmittel eine gute Schmerzfreiheit bewirkt haben, hast du dich nicht mehr geschont und den Körper also auch den Fuß zu toll belastet so dass es zu Nachblutungen bekommen ist.

Lies mal den Beipackzettel. Asprin und andere können Blutungen bei wunden verursachen, weil sie das Blut verdünnen und den Gerinnungsfaktor herabsetzen.

frag doch einfach mal den behandelnden arzt, der sollte es wissen. sonst... bei risiken und nebenwirkung lesen sie die packungsbeilage... blablabla ;)

Was möchtest Du wissen?