Schmerzmittel legal holen womit man 0 schmerz mehr hat?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So ein Schmerzmittel gibt es nicht - obwohl manche Opioide schon nah dran kommen.

Je nach Schmerz, können Lokalanästhetika diese Wirkung auch sehr nahe dran kommen, z.B. Benzocain-, Lidocain- oder Xylocaincremes. Diese gibt es auch rezeptfrei. Als Injektionslösung gibt es sie auch, aber meines Wissens nur auf Rezept und zur Anwendung durch Ärzte und vielleicht noch Heilpraktiker.

Schmerz komplett ausschalten könntest du mit Narkosemitteln, die aber auch das Bewusstsein ausschalten, außér Ketamin, das... interessant auf das Bewusstsein wirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö. Gibt es nur in der Anästhesie, Intensiv, Palliativ, Onkologie und paar anderen Fachgebieten.

Aber alles auf Rezept und idr nicht mal vorrätig in der Apotheke, da idr nur in Kliniken oder speziellen Praxen verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerz ist ja etwas ganz wichtiges. Dieses Empfinden gibt es ja nicht umsonst. Es ist wichtig, daß man merkt, wie weit man gehen kann oder ob etwas nicht stimmt.

Wenn du akute Schmerzen hast, solltest du über einen Arzt abklären lassen, woran es liegt und diese Ursache bekämpfen und bis dahin kann dir der Arzt auch bei Bedarf ein geeignetes Schmerzmittel verschreiben. Nur du solltest auf keinen Fall das Ziel setzen, überhaupt keinen Schmerz mehr zu empfinden, und schon gar nicht dauerhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

0 schmerzen würde heißen, dass du generell nichts mehr fühlen könntest, was wiederum dann schon ein Betäubungsmittel ist. 

betäubungsmittel wirst du nicht so einfach bekommen. Du kannst aber einfach mal in der Apotheke oder bei deinem hausartzt fragen, welches das stärkste Schmerzmittel ist, dass sie dir (ob mit oder ohne Rezept) geben können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Christianwarweg
02.06.2016, 17:30

Das ist so nicht richtig. Betäubungsmittel sind Mittel, die im Betäubungsmittelgesetz aufgeführt sind. Das hat, trotz des Namens, zunächst mal nichts mit einer (Schmerz) betäubenden Wirkung zu tun.

0

Wenn überhaupt dann verschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?