Schmerzmittel direkt ins Blut geführt!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du schreibst das als wenn dir das gerade passiert ist, da frage ich mich natürlich, wie kann man sich aus versehen Schmerzmittel Intravenös verabreichen? Aber gut, jetzt mal zu deiner Frage, Bei der Intravenösen zufuhr werden natürlich andere Mengen benutzt als bei der Oralen zunahmen. Aber ich würde mal fast sagen, das Schmerzmittel was in einer normalen Paracetamol enthalten ist tötet auch nicht, wenn man es direkt ins Blut spritzt. 

Achso, eine Überdosierung würde man wohl am ehesten daran merken das sehr ruhig wird oder einschläft bzw. sehr müde wird.

Sterben kann man auch, kommt halt auf das Schmerzmittel an. Da braucht man dann welches was man nur mit Rezept vom Arzt in der Apotheke  erhält.  Mit verschreibungsfreien Schmerzmittel geht es wohl auch, aber da muss man dann schon große mengen zu sich nehmen, das passiert damit eher nicht, "aus Versehen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine gedankengänge liefen über das senario mit einer in wasser aufgelösten schmerztablette. Zugeführt uber eine offene wunde eines sportunfalls.

Da passiert nix, die aufgenommene Menge ist minimal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Menge an.

Entweder man wird in kurzester Zeit extrem ruhig gestellt oder stirbt an einer Überdosis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von felixwithhearth
13.04.2016, 03:20

Meine gedankengänge liefen über das senario mit einer in wasser aufgelösten schmerztablette. Zugeführt uber eine offene wunde eines sportunfalls.

0

Was möchtest Du wissen?