Schmerzmittel bei Hornhautverletzung am Auge

9 Antworten

Hat denn der Augenarzt keine schmerzstillende Salbe verschrieben? Ich hatte einmal eine Brandblase auf der Hornhaut und mir hat der Augenarzt geholfen.

Schmerzmittel...mhh, eher Schlafmittel. Den Schmerz kriegst du mit freiverkäuflichen Mitteln nicht betäubt. Besorg ihr was damit sie schlafen kann und geht morgen nochmal zum Arzt mit der Bitte ihr ein Rezept für passendes Schmerzmittel auszustellen. (Ich spreche aus Erfahrung!)

Es geht weiter... Hier eine ergänzende Info zum Betrag wie es weitergeht: Nach der Verheilung der Stelle war meine Freundin etwa 5 Tage später quasi wieder Schmerzfrei. Bis zu einem Zeitpunkt als dann nach etwa 1 1/2 Wochen ganz plötzlich in der Nacht wieder die gleichen ernormen Schmerzen an gleicher Stelle von jetzt auf gleich erneut da sind. Starke Schwellung am Auge wie vor 2 Wochen... Nach einem erneuten Besuch bei der gleichen Augenärztin am nächsten Tag servierte sie uns gang schnell ab. Erstmal sehr grob und undfreundlich mit der Aussage: "Sie solle sich nicht so anstellen..." Dann untersuchte sie quasi im Sekundenlänge das eigentlich zue geschwollene Auge... tropfte es nichtmal damit es schwerzfrei war und konnte doch eingentlich bei dem geschwollenen Auge und der Kürze der Behdanlung garnichts sehen... Aussage: "Das ist nur eine bakterielle Infektion!" Dann gab es als Rezept nur Antibiotikatropfen. Auf unsere Anfragen zu einer Augenklappe oder sonstige Therapie meinte Sie nur frech es gäbe keine. So müßte das reichen... Nun gut dann hab ich meine Freundin wieder nach Hause geführt. (Sie könnte inzwischen mit dem 2 Auge auch kaum noch was sehen wegen der Schmerzen und laufenden Nase...) Das war am Montag. Gestern, am Donnerstag abend, sind wir mit nun weiter unverändert starken Schmerzen und stark geschwollenem Auge zu einer anderen Augenärztin in der gleichen Praxis gegangen. Resultat: "Das ist keine Bakterielle Infektion!" Es handelt sich um eine Ablösung der verheilten Stelle die bereits wieder anwachsen sei... Und diese Ärztin bestätigte das diese erneute Ablösung bereits einige Tage her sei... Und jetzt gab es endlich eine wirklich fachmänische Versorgung. Auge schmerzfrei tropfen, intensiv untersuchen und auch behnadeln... und dann wurde die große verletzte Stelle mit einer Kontaktlinse verschlossen. Zudem gab es noch insgesamt 3 verschiedene Tropfen zur weiteren Behandlung teils stündlich und am Montag eine erneuten Termin. Die Schwellung ging bereits gestern Abend schon ein wenig zurück. Also ich würde das nun ganz klar als Ärzte-Pfusch bezeichen und wir hoffen nun das sich nicht irgendwelche Probleme bei der Ausheilung einstellen wird. :-/ Aktuell fragen wir uns ob wir die Ärztin nicht angehen sollten wegen der ganz klar falschen bzw. fehlendnen Behandlung. Alleine schon der unnötigen Schmerzen über mehrer Tage hinweg.. Sie war zudem quasi Bettlegerisch das sie nichts machen konnte mit den geschwollen Augen.

Hornhautverletzung Hund

Hallo, unser Hund hat eine Hornhautverletzung. Wir haben Antibiotika Augentropfen bekommen und eine Salbe für die Regeneration der Hornhaut. die Verletzung ist nur oberflächlich. Wir behandeln jetzt seit 5 Tagen, aber er petzt immer noch das Auge zu. Morgen gehen wir wieder Zum TA. habt ihr einen Ahnung was so ne op kostet? Das wäre laut TA die einzige Möglichkeit das Auge zu retten, wenn es mit den ropfen und Salbe nicht besser wird! DANKE!!! Bianca

...zur Frage

Fremdkörper im Auge, nicht von Augenarzt erkannt, aber definitiv da?

Hallo zusammen,

Die Sache ist die: Ich habe seit mehreren Tagen einen nervigen Fremdkörper, ein Sandkorn o.Ä., im linken Auge. Er hindert mich am Einschlafen, da ich ihn nur am Abend spüre. (Ich weiß, es klingt komisch...) Es ist definitiv ein Fremdkörper o.Ä., denn wäre es eine Verletzung der Hornhaut würde der Reiz sich ja nicht verschieben. Doch der Fremdkörper kann sich verschieben, und tagsüber sowie morgens spüre ich ihn nicht. Nur Abends "kommt er raus" und nervt mich.

Ich war auch schon beim Augenarzt, jedoch konnte dieser selbst mit Floreszenzmittel keinerlei Fremdkörper im Auge erkennen/feststellen und erläuterte, dass selbst bei kleinen Fremdkörpern das Auge mit Rötungen reagieren sollte (mein Auge ist nicht rot, nur wenn ich reibe). Ich habe auch schon versucht, mein Auge in einer Schüssel mit (angenehm warmem) Wasser zu öffnen und eventuelle Fremdkörper herauszuspülen; ich hatte angenommen, dass es funktionierte, doch am nächsten Tag war der Reiz wieder da.

Jetzt gerade spüre ich ihn auch wieder... Die Augentropfen, die mir mein Augenarzt verschreiben hat, helfen auch nicht.

Der Reiz schmerzt nicht, er nervt nur, als wäre ein Körnchen unterm Augenlid.

Hat da jemand Erfahrungen oder einen Rat? Könnten es vielleicht auch Phantomschmerzen oder so etwas sein?

Vielen Dank!!

...zur Frage

Augen verletzung schlim?

Hallo mir ist beim laufen ein ast ins Auge gepeitscht anfangs hat es echt weh getan ging danach aber wieder jedoch bemerkte ich zuhause einen 2 rote punkte einen ganz kleinen und einen etwas grösseren am weisen teil des auges jedoch nicht mittig sondern mehr aussen hornhaut scheint auch nicht gerissen zu sein ich mittlerweile tut es auch nicht mehr weh nur das augenlied nicht das auge ist etwas gereizt ist es wirklich was ernstes oder muss ich mir keine sorgen machen am nöchsten morgen auf dem auge blind zu sein schildige wen ich nich auf reachtschreibung geachtet habe muss nur dringend wissen ob es schlim ist da wir keinen augenartzt in unmittelbarer nähe haben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?