Schmerzlinderung beim Bandscheibenvorfall

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lasst mal die Wärme weg und macht für 30 Minuten eine Eispackung. Eisbeutel in ein feuchtes Tuch wickeln. Will nicht hoffen, dass sie alle Medikamente heute durcheinander genommen hat. Die Schmerzmittel müssen mehrmals regelmässig genommen werden bis ein gewisser Spiegel im Blut ist, dann sollten sie auch wirken. Was mir allerdings fehlt ist ein Muskel entkrampfendes Medikament. Gute Besserung!

Dann würde ich Dir raten den Notdienst anzurufen..ich kann diese Schmerzen nachfühlen, kenne sie auch..laß auf jedn Fall den Arzt kommen

ich würde den notarzt holen und zwar sofort.

Was tun gegen SCHMERZEN beim Bandscheibenvorfall?

Meine Mutter hat seid ca.2 Wochen einen Bandscheibenvorfall... Sie soll aber nicht operiert werden .. es wird mit Gymnastik und Massage therapiert. Sie nimmt Schmerztabletten(Iboflam600) davon darf sie 3 am Tag nehmen. Ihr problem ist es aber, dass sie nachts nicht schlafen kann vor schmerzen..

wisst ihr vielleicht welche hausmittel helfen könnten? und was sie tun könnte womit ein paar von euch vielleicht erfahrung haben?

Danke im Vorraus!!

...zur Frage

Welche Anschlussheilbehandlung steht mir nach einem Bandscheibenvorfall zu?

Hallo, ich hatte Anfang Oktober einen Bandscheibenvorfall und musste ins Krankenhaus. Da ja heutzutage nicht mehr operiert wird, bekam ich Spritzen und die haben auch ein wenig geholfen. Für die Therapie zu Hause bekam ich ein Stromgerät für ein Vierteljahr sowie 6 Massagen und 6x Strom vom Orthopäden verordnet. Es wird und wird nicht besser - manchmal habe ich das Gefühl das die Schmerzen wieder stärker werden. Was kann ich eigentlich noch tun zur Schmerzlinderung und welche Behandlungen stehen mir zu - d.h. was muss bzw. kann mir der Arzt noch verordnen ohne mit der Krankenkasse in Konflikt zu geraten? Muss noch dazu sagen, ich befinde mich nicht mehr im Arbeitsprozess (Rentner). Für die Antworten danke ich im voraus.

...zur Frage

Hilfe ich habe sehr starke schmerzen :(! Bin ich suizid gefährdet?

Hallo Leute Ich hab nun seit. 1 jahr probleme mit der LWS. bin 3 monate mit einem bandscheibenvorfall rumgelaufen ohne es wirklich gewusst zu haben. Dann wurde diagnostieziert und es wurde halt alles versucht um nicht zu operieren. naja ging dann 6-7 monate so.. warum so lange ? Es gab probleme mit der Reha, Schmerzkatheter gelegt bekommen ohne erfolg , Krankengymnastik ohne erfolg , Osteopath ohne erfolg selbst zu einem wunderheiler bin ich gerannt. Die schmerzen sind nicht zu beschreiben. ich nehme Tildin 100MG und damit ist es grade noch so auszuhalten ohne tabletten würde ich vor einen zug springen und das mein ich ernst. So ich wurde nun vor 1 monat operiert nach der Op soll eine besserung da sein meinte der arzt, es ist das gegenteil, es geht mir genauso schlecht wie vorher. Ich hab tag und nacht schmerzen und liege 23 stunden im bett. Ich kann keine 5 minuten stehen. wenn ich mal in die Stadt fahre oder mich mit freunden treffe dann nehme ich erstmal tilidin und bin dann erstmal komplett zugedröhnt und kann dann wenigtens für 1-2 stunden rumlaufen mit grade noch so auszuhaltenden schmerzen . So nun gibt es für mich keine alternativen mehr ich weiss nicht wie es so weitergehen soll. Ich liege 23 stunden jeden verdammten tag :(. Bin seit 1 jahr krankgeschrieben und mache mir gedankem das ich überhaupt jemals zu etwas fähig bin , ich bin grade einmal 19 jahre alt und ich fühle mich so als ob ich einfach nichts mehr machen kann und mir die zeit davonläuft. ich möchte nicht noch ein jahr schule wegschmeissen. Bin noch nie sitzengeblieben oder sonst was. Ich mache mir gedanken und mir kommt es so vor als ob die letzte hoffnung auch gestorben wäre. die letzte hoffnung war nämlich die OP :(. ich überlege mir echt etwas anzutun. die schmerzen lassen mich weder schlafen, noch denken... 1 monat ist es nun seit der OP meint ihr krafttraining würde mir auch helfen. Bitte um eine antwort leute.... bitte .... und sollte ich kraftraining versuchen oder 12 wochen erstmal nicht belasten ?

...zur Frage

bandscheibenvorfall!? arzt aufsuchen?

Ich hab mir vor 2 jahren einen bandscheibenvorfall geholt. aber seitdem hab ich immer wieder schmerzen an der wirbelsäule. wenn ich zum arzt gehe dann sagt er bestummt wieder dass ich ins krankenhaus soll und operiert werden soll aber die operation hat am schluss bestimmt wieder nichts gebracht. was soll ich tun?

...zur Frage

Mein Neurochirurg hat gemeint, ich kann mit einem Bandscheibenvorfall Krafttraining betreiben wie vor den Schmerzen auf?

Diese Antwort von ihm kam mir wig komisch vor, Bewegung okey, Bewegung ist vllt gut, aber Krafttraining? Hat wer von euch Erfahrung? Auch wenn er das gesagt hat, meine Mutter würde mich nie lassen ...

Ps: bin 18

...zur Frage

Bei extremen schmerzen einen Krankenwagen rufen? (Bandscheibenvorfall)?

Hallo,

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Meine Mutter hat einen Bandscheibenvorfall und seit gestern extreme schmerzen. Gestern war es so schlimm das sie vor schmerzen extrem laut geschrien und geweint hat aber wollte trotzdem nicht ins Krankenhaus. Jetzt hat sie wieder schmerzen obwohl ich ihr vor ca 1 std 400 mg Tramal Tabletten gegeben habe. Sie wacht immer zwischendurch auf, weil die schmerzen durch den ganzen Rücken und die Beine ziehen. Was sollte ich jetzt am besten machen? Ich mache mir sehr große sorgen und kann deswegen nicht schlafen. Kann da etwas ernsthaftes passieren? Und sollte sie besser ins Krankenhaus?

Danke schonmal..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?