Schmerzhafte Stiche und Bisse an den Beinen - welches Viehzeug ist Schuld daran?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also Stechinsekten die kleine rote Punkte ist leider nicht sehr eindeutig...

Ich tippe auf Infektion, entweder mit etwas, das die Insekten vom vorherigen Opfer mitgebracht haben oder mit etwas das z.B. beim Aufkratzen in die Wunde gelangt ist.

Wenns groß und rund ist und in der Mitte Abheilt wäre das Typisch für ne Borelliose. Aber so durchs W-Lan eine Diagnose ist nicht ganz einfach.

Erste Maßnahme: Desinfizieren (Octenisept zum Beispiel). Kein Fenistil oder sowas drauf tun, das hat oft Cortison, das dein Immunsystem ausbremst um den Juckreiz zu lindern.

Mit Fieber würde ich heute noch zum Hausarzt gehen, Bluttest, dann weißt Du mit etwas Glück vor dem Wochenende was es ist und kannst mit einer Behandlung beginnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kriebelmücke.

Alles, was du beschreibst, paßt zur Kriebelmücke. ganz besonders die Blutergüsse. Kriebelmücken sägen winzige Stücke aus der Haut und saugen dann den winzigen Blutsee auf, der da entsteht. Damit der nicht gerinnt, spritzen sie eien Gerinnungshemmer in die Haut, so entstehen die Blutergüsse.

Bitte wende dich heute noch an einen Arzt! Kriebelmücken können  nicht nur schmerzhafte Bisse verursachen, sie können auch eine Sepsis (Blutvergiftung) auslösen, so schlecht wie du dich fühlst, brauchst du auf jeden Fall ärztliche Hilfe, heute noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
25.05.2016, 13:45

Das oder Bremsen war auch so mein Verdacht. Ich meinte aber zu wissen, das die Viecher (also Kriebelmücken) vor allem hier in Süddeutschland ihr Unwesen treiben und Bremsen eher selten am See?

Der Fettdruck ist auch gut, vielleicht war das in meiner Antwort nicht deutlich genug...

0

Wenn du Fieber entwickelt hast sofort zum Arzt, nicht erst das Wochenende abwarten. Die netten Tierchen werden dich mit etwas infiziert haben oder zumindest die "offenen" Stellen oder dir gleich eine Blutvergiftung beschert haben. Bei so einer Sache ist ein Besuch dort sinnvoller als darauf zu warten, dass es irgendwie weggeht.

Wenn das Fieber Zufall sein sollte, hast du hinterher wenigstens auch dafür eine Bestätigung. Dein Hausarzt wird dich in solchen Fällen lieber ein Mal zu viel sehen als gar nicht mehr.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am See findet man oft Libellen die sich nah am Wasser und über dem Wasser aufhalten bzw. rumfliegen. Auch Libellen stechen ab und an. Wenn du dagegen allergisch bist kann es natürlich auch zu Fieber und so weiter kommen. Du solltest vielleicht besser einen Arzt aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
25.05.2016, 13:43

Libellen sind vollkommen harmlos! Weder der Biß noch der Legebohrer kommen durch die Haut des Menschen. Giftig sind sie auch nicht.

... außerdem, Libellen erkennt man oder?

1
Kommentar von Bitterkraut
25.05.2016, 13:44

Libellen sind völlig harmlos, die haben auch keinen Stachel und saugen kein Blut.

2

Was möchtest Du wissen?