Schmerzfrei spielen, wie dehne ich mich richtig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

  • Schmerz in den Schienbeinen: versuch mal nach dem Training die Oberschenkelmuskeln und Leisten zu entspannen, indem du dich auf den Rücken legest und die Unterschenkel auf einem Stuhl ablegst, so dass sie ganz dort aufliegen. Oder du legst dir (in Rückenlage), mit einem Gurt um die Oberschenkel und einem um die Schienbeine (so dass die Beine kompakt und gerade ausgerichtet bleiben) ein Gewicht auf die Schienbeine (mit Decke drunter) und danach höher auf die Leisten. Ruhig 10-15 Minuten so entspannen.
  • Schmerz im Sprunggelenk: das ist etwas schwieriger, da dieses Gelenk dein ganzes Körpergewicht abfedert und auch die Unterschenkelmuskulatur daran beteiligt ist. Dehn die Wadenmuskeln ergonomisch und lauf so oft wie möglich barfuss. Vermutlich hast du auch eine Fussgewölbeschwäche (bloss nicht mit Schuheinlagen korrigieren, das diese dadurch noch schwächer werden!)

Yoga kann generell bei solchen Problemen sehr hilfreich sein. Allerdings solltest du auf korrekte Ausführung der Asanas achten, damit du nicht zusätzlich deine Knie überbelastest. Such dir eine gute Yogaschule und gönn dir 1x wöchentlich am Abend eine Unterrichtsstunde. Hier ein Link zu gut ausgebildeten Lehrern: http://www.iyengar-yoga-deutschland.de/unterricht/lehrersuche-text

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yogamag
01.12.2015, 21:26

Vielen Dank für das Sternchen!

Hast du es mal ausprobiert mit dem Entspannen nach dem Training?

Zwei Bitten noch: vermeide einen Arztbesuch solange deine Probleme nicht dramatischer sind. Ich hab nix gegen gute Ärzte, die den Menschen nicht nur mit Spritzen und Medis, Physiotherapie und Massagen zu heilen versuchen, sondern auch zur "Selbstheilung" motivieren. Allerdings verdienen sie damit nichts :-) darum sind sie selten. Ausserdem bitte ich dich, solltest du Yoga machen wollen (und das ist eine wunderbare Ergänzung zum Leistungssport), geh ins Iyengar-Yoga um korrekte Ausrichtung und heilsame Asanas zu lernen! Nicht nur Youtube oder sowas... da wird nicht auf deine Probleme eingegangen, nicht geschaut und zudem glotzt du noch in einen Bildschirm, statt dich mit dir selber zu beschäftigen- sorry wenn ich so direkt bin.

Und bleib beim Sport!!!!! Du kannst in deinem Alter nichts besseres tun für den Körper und der profitiert davon bis du Opa wirst ;-)

1

Hallo! Das mit den Schienbeinknochen ist meist ein Zeichen von Überlastung, mal zum Arzt. Trifft übrigens auch auf die Sprunggelenke zu. Intensives Dehnen vor dem Training ist falsch. Wenn dann hinterher und das kann dann auch 1 Stunde später sein. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XEBIV
30.11.2015, 15:32

Sprich vor dem Training , leicht andehnen und nach dem Training erst intensiv dehnen ?

1

Darf ich fragen wie schwer/leicht du bist? Als ich einen BMI von 32 hatte und mit dem Joggen anfing hatte ich nämlich auch massive Schmerzen in den Sprunggelenken. Etwa seit dem ich unter 90kg wiege sind die aber weg.

Kann einfach Überlastung sein. Knochen und Gelenke passen sich viel langsamer an, als Muskeln und die allgemeine Fitness!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XEBIV
30.11.2015, 14:05

Ich bin 173  groß und wiege 71 KG, hatte eigentlich mit dem noch nie wirklich probleme

0

Was möchtest Du wissen?