Schmerzensgeld wegen zugefügten Depressionen fordern?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, Ja dass kannst du beantragen. Frag lieber deinen Kinder und/oder Hausarzt. Erzähle ihm alles, genau wie du es hier gemacht hast.

Und außerdem: Den meisten Lehrern, bzw. Direktoren sind die Schüler völlig Egal, Hauptsache sie verdienen ihre Kohle -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hayat17
13.05.2016, 08:51

Entschuldigung, habe die frage irgendwie falsch verstanden. 

0

Nein, damit würdest du höchstwahrscheinlich nicht durchkommen. Außerdem.. bei diesem Spruch ist das schon zurecht so geschehen, da ändern auch deine depressionen nichts dran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der unangebrachte Satz muss ja wohl etwas heftiger gewesen sein, das er solche Sanktionen nach sich zog.

Und du hast offensichtlich auch nichts dazugelernt, sonst hättest du den Mist gelassen.

Fordern kannst du von ihr nichts...ich würde dir sowieso einen Schulwechsel empfehlen bei der Sachlage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PapierFarn
13.05.2016, 01:56

Auf die Frage Was schenken wir dem klassenlehrer zum abschied (wegen letztem schuljahr) antwortete ich: für die direktorin ne pistole und eine kugel

0
Kommentar von AntworterBasic
13.05.2016, 03:23

@PapierFarn BellaBoo hat da schon recht! Denn, und das kannst du dir für's Leben merken, es ist nunmal so, dass auch Andere eine eigene Meinung haben und, egal wieviel besser die eigene Meinung wäre, muss man auch die Anderer akzeptieren, um ein friedliches und gerechtes (ich beziehe mich jetzt nicht auf dein aktuelles Problem) Zusammenleben noch garantieren zu können. Und wenn dann Probleme wie das deinige auftreten, müssten diese neutral geschlichtet und für beide Parteien gerecht geregelt werden. Doch da die Position deiner Rektorin, sowie Ihre Haltung (und Deine!) zu dem Problem negativ sind, lässt sich da Nichts machen, ohne sich Ärger einzuhandeln! - Ja, ein Schulwechsel wäre vllt wirklich zu empfehlen :) Wünsche dir viel Kraft und Vernunft für die nächste Zeit... Beste Grüße, AntworterBasic

0

Können kann man immer.

Ich kann Dir leider schon schreiben dass es wenig Chance auf Erfolg haben wird.

Sie war nicht der Auslöser deine Depressionen und hat auf deine "unangebrachte" Ausserung und die Veröffentlichung einen Video, die sie scheinbar in peinliche Licht bringen sollte, reagiert.

Dass deine Auschluss scheinbar immer noch gültig ist, hat sie schon Recht bekommen. Sonst wär es aufgehoben.

Sorry. Brutal. Aber ist so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PapierFarn
13.05.2016, 02:00

Das Video war ja anonym,also niemand wusste wer genau gemeint ist,also wurde auch kein peinliches Licht auf sie geworfen

0
Kommentar von AntworterBasic
13.05.2016, 03:00

Das stimmt! Es gibt wirklich nette, intelligente verbeamtete Menschen, aber deine Rektorin gehört wohl zu keinen von Beiden! Aber solche Leute gibt es leider und wird es vermutlich auch immer geben...

0

Würdest Du in Amerika leben, dann hättest Du eventuell Erfolgsaussichten bei einer Klage.

Hierzulande bekommst Du im besten Fall ein mitleidiges Lächeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PapierFarn
13.05.2016, 01:57

Ein mitleidiges lächeln würde mir grad echt helfen ^^

0
Kommentar von fernandoHuart
13.05.2016, 01:57

In die USA hätte die "unangebrachte" Ausserung vielleicht auch mehr als einen Verweis gekostet.

1

Natürlich kannst du sie auf Schmerzensgeld verklagen, ich verstehe deine Situation voll, was ist das den für eine Frau,ich denke sie sollte als Pädagoge weiter denken können als bis zur Nasenspitze. Viel Glück wünsche ich dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PapierFarn
13.05.2016, 02:10

Das freut mich zu hören. Aber warum kann man seine Fragen selbst beantworten?

0
Kommentar von AntworterBasic
13.05.2016, 02:55

Du bist ja süss :) Welche Art Depression hast du denn? Nicht böse gemeint, nur aus Interesse. lg

0

Nope!!

(Sofern ich deinen fast unlesbaren und völlig konfusem Test richtig gedeutet habe. Du hast offenbar  übelst gepöbelt und bist zu Recht dafür bestraft worden, und du wilslt jetzt dagegen vorgehen? GEHT ES NOCH?

Da ist so, als ob ein verurteilter Straftäter den Staat wegen Freiheitsberaubung verklagt, weil er eingesperrt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?