Schmerzensgeld ohne Haftpflicht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn für den Verursacher keine Haftpflichtversicherung besteht kann er auch keine Leistungen aus einer Versicherung beziehen. Die Haftpflichtversicherung ist ja such keine Pflichtversicherung, es kann jeder freiwillig entscheiden ob er sic abschließt. Du kannst nur versuchen von ihm selbst Schmerzensgeld zu verlangen.

Wenn er keine Haftpflichtversicherung hat, dann mußt du das Schmerzensgeld privat von ihm einfordern, bzw. von den Eltern!

Schmerzensgeld ist nicht von der Haftpflichtversicherung abhängig. Wenn er dir SChmerzensgeld zahlen muss und nicht versichert ist, muss er das aus eigener Tasche zahlen. Wie gross deine Chancen sind, dass er dafür Kohle hat, kann ich nicht abschätzen.

Handgelenk gebrochen durch Fremdverschulden: Schmerzensgeld?

Hallo!

Folgender Fall: Jemand ist gestolpert, hat mich angerempelt und ich bin die Treppe heruntergefallen. Nun sind Speiche und Kahnbein der rechten Hand gebrochen. Der Verursacher kann nichts dafür, aber ist halt Verursacher. Nun frage wir uns, ob wir das über die Haftpflicht vom Verursacher abwickeln wollen. Dazu meine Frage: Wenn wir es über seine Haftpflicht machen, muss die ja die Behandlungskosten, etc. zahlen. Wie aber sieht es mit dem Schmerzensgeld aus? Bekommt man da einen festen Satz direkt von der Haftpflicht oder muss man das EXTRA bei denen beantragen, bzw. MUSS das über ein Gerichtsurteil laufen oder wie ist das?

Hoffe, da weiß jemand Bescheid.

Liebe Grüße, Anna

...zur Frage

Schuld oder Schmerzensgeld?

Vor etwa einem Jahr wurde ich etwa um 2 Uhr nachts von einem Auto angefahren. Ich ging über eine Ampel und landete plötzlich auf der Windschutzscheibe eines Autos. Das Auto hatte einige Beulen und eine kaputte Scheibe. Ich hatte eine kopfplatzwunde, welche genäht wurde, zwei Brüche, Prellungen und schürfwunden. Zeugen sagen, dass das Auto zu schnell war doch die Ampel für die Fußgänger auf rot war😖 Ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern aufgrund meines Schocks zu der Zeit.

Jetzt ist meine Frage: habe ich schuld und bekomme ich trotzdem Schmerzensgeld? ( weil Autos ja theoretisch an Ampeln immer bremsbereit fahren müssen)

Wir haben zwar auch einen Anwalt, welcher jedoch nicht wirklich zuverlässig ist und uns etwas in dunkeln stehen lässt.

Danke für eure Antworten 🤗

...zur Frage

Wann Schmerzensgeld beantragen?!

Ich hatte einen relativ schweren Autounfall an dem ich meiner Meinung nach nicht schuld war. Die Polizei sagte auch es würde dem anderen ein Vorwurf gemacht wegen fahrlässigem Verhalten im Straßenverkehr. Nun haben ich und meine Kinder Verletzungen davon getragen und wir würden gerne Schmerzensgeld beantragen. Da ich aber absolut nicht das Geld habe einen Anwalt zu bezahlen, würde ich gerne abwarten bis die Schuldfrage absolut geklärt ist und sicher ist der Gegner muss die Anwaltskosten tragen. Nun meine eigentliche Frage. Muss ich einen Schmerzensgeld Antrag direkt nach dem Unfall stellen oder kann ich ruhig abwarten bis die Schuldfrage geklärt ist? Dokumentiert durch Hausarzt und Krankenhaus wurden die Verletzungen sofort, wobei ich plane auch nächste Woche nochmal zu einem Psychologen zu gehen, da die Kinder doch sehr verstört sind. Und meine zweite Frage, selbst wenn ich eine Mitschuld bekomme ( wovon ich nicht ausgehe) würde eine Vollkaskoversicherung Anwaltskosten für Schmerzensgeld übernehmen?

...zur Frage

Unfall: Kreuzbandriss - Schmerzensgeld? Versicherung?

Ich wurde von einer Alkoholisierten Person, die zusammengeklappt ist umgerissen und erlitt dabei einen Kreuzbandriss und eine Meniskuslädierung.

Meine Frage:

Wie muss ich nun vorgehen um Schadensersatz zu bekommen? Anzeige erstatten? Versicherung melden? Ärtzliches Gutachten? Mit wieviel Schmerzensgeld kann ich rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?