Schmerzensgeld nach LWS Fraktur

3 Antworten

Du solltest dafür auf jeden Fall einen Anwalt einschalten. Die Kosten gehen eenfalls zu Lasten des Schädigers. Auf ein Schmerzensgeld solltst du dich gar nicht einlassen. Das wird dann meistens als "Abfindung" deklariert. Damit verlierst du sämtliche Ansprüche in der Zukunft. Du musst auf jeden Fall mit Spätfolgen rechnen. Dise können erst 12 Monate nach dem Unfall überhaupt abgeschätzt werden.

Hallo, danke für deine Antwort. Einen Anwalt habe ich bereits eingeschaltet. Wobei er meinte, man solle warten bis ich wieder gesund bin. Laut den Ärzten sollte ich erstmal die Wiedereingliederung absolvieren, denn 12 Wochen braucht ein LWK-Bruch mindestens um zu verheilen. Aber sobald ich wieder gesund bin, kann ich doch auf Schmerzensgeld klagen. Ich habe mit der Person ja großartig nichts zu tun, als dass es für eine weitere Zusammenarbeit Konsequenzen haben könnte oder so, oder? Was meintest du genau mit "Abfindung"?

LG

0
@Adalte

Mit Abfindung meint DerHans wohl, dass mit der einmaligen Zahlung von x Euro Deine Schmerzensgeldansprüche abschließend abgegolten sind. Das schließt dann aber auch aus, das Du bei Auftreten von unvorhersehbaren Spätfolgen keine weiteren Ansprüche mehr geltend machen kannst. Diese Möglichkeit sollte bei Verletzungen wie Deinen aber unbedingt offen bleiben!

0

Das kann Dir am besten Den behandelnder Arzt sagen.Er muss ja auch das Gutachten darüber erstellen.

Ja das weiß ich. Ich dachte nur du hattest mal einen ähnlichen Fall.

0

Hallo

Was ist bei deinem fall herausgekommen wie lange hast du auf das schmerzensgeld nach dem unfall gewartet und in welcher höhe hast du dieses ausbezahlt bekommen von dem schädiger seiner versicherung?

Unfall: Kreuzbandriss - Schmerzensgeld? Versicherung?

Ich wurde von einer Alkoholisierten Person, die zusammengeklappt ist umgerissen und erlitt dabei einen Kreuzbandriss und eine Meniskuslädierung.

Meine Frage:

Wie muss ich nun vorgehen um Schadensersatz zu bekommen? Anzeige erstatten? Versicherung melden? Ärtzliches Gutachten? Mit wieviel Schmerzensgeld kann ich rechnen?

...zur Frage

Ellenbogenluxation zahlt die Versicherung Lohnausfall? Was ist mit Schmerzensgeld?

Ich bin Mitte Mai von einem Pferd gefallen, das einer bekannte gehört. Ich habe das Pferd unendgeltlich geritten. Bei dem Sturz habe ich mir eine Ellenbogenluxation zugezogen. Problem ist das ich ab dem 01.06 eine neue Arbeitsstelle angefangen hätte. Dieses ging aufgrund des Unfalls nicht. Die Versicherung hat gerademal die Unterlagen bei meinen Ärzten eingefordert. Muss die Versicherung meinen Lohnausfall bezahlen? Ich seid dem krank geschrieben und das wird voraussichtlich auch noch eine gewisse Zeit dauern, da der Arm immernoch stark bewegungseingeschrenkt ist. Gibt es eine "Rente" wenn mein Arm bewegungseingeschränkt bleibt? Wie hoch ist ca das Schmerzensgeld? Grüße

...zur Frage

Besteht ein Anrecht auf Fahrtkostenerstattung für eine Taxi-Fahrt vom KH nach einem Bruch des Fußgelenkes zurück zur stationären Reha-Klinik?

Meine Frau hatte während eines stationären Reha-Aufenthaltes (Kostenträger RV) einen Unfall (privater Ausflug, mehrfacher Bruch des Fußgelenkes, Rettungswagen- und Feuerwehreinsatz).

Eine stationäre Aufnahme im KH zur erforderlichen OP musste ausgeschlossen werden, da der Fuß zu stark geschwollen war.

Sie ist dann mit dem Taxi von der Notaufnahme des Krankenhauses zurück zur Reha-Klinik (ca. 50 Km), nachdem das KH/Arzt einen Krankentransportschein ausgestellt hat. Die Benutzung des ÖPNV war nicht zumutbar, da der gebrochene Fuß auf keinen Fall belastet werden durfte und hoch liegen musste.

Die KK verweigert nun die Übernahme der Transportkosten mit der Begründung, dass Fahrtkosten zu ambulanten Behandlungen nicht erstattet werden dürfen.

...zur Frage

Ich muss Schmerzensgeld zahlen (Kfz-Unfall). Bekomme ich es von der Versicherung zurück?

Ich muss Schmerzensgeld zahlen (Kfz-Unfall). Bekomme ich es von der Versicherung zurück? Wenn ja von welcher Versicherung?

...zur Frage

Lendenwirbelsäule schmerzen

Hallo Leute Habe ein Problem bin am Dienstag autoscooter gefahren und alle gingen auf uns los. jedenfall ging ich nach hause und hatte nur leichte lendenwirbel schmerzen... am Mittwoch fiel mir auf dass die lendenwirbelsäule leicht nach links verschoben ist.. gegen den abend am mittwoch wurden die schmerzen immer schlimmer... konnte von Mittwoch auf donnerstag nur 2 stunden schlafen.. Donnerstag durch den tag gieng es noch mit den schmerzen doch gegen den abend wurde es höllisch konnte fast nicht mehr sitzen und stehen... kann nur liegen.. leider habe ich erst in einer woche einen termin beim chiropraktor.. was soll ich machen? zum arzt gehen? bilde ich mir nur ein sie sei ein wenig verschoben? schmerzmittel wirkt nicht so gut nur für kurze zeit und creme auch.. Vielen dank in Voraus. Lg nicole

...zur Frage

Starke Rückenschmerzen - Bewegungsmangel?

Hallo zusammen,

Ich habe schon wirklich sehr lange (um die 10 Jahre) immer wieder Probleme mit dem Rücken, ich war immer wieder beim Orthopäden und dieser hat mich immer wieder eingeränkt.  
Vor ein paar Jahren hatte ich dann Krankengymnastik (über mehrere Monate) was wirklich geholfen hatte.
Da ich aber als das fertig war und wieder Jahre vergangen in denen ich immer wieder hinmusste und eingeränkt wurde, habe ich mich vor etwa 3 Wochen dazu entschieden zu einem anderen Orthopäden zu gehen.
Der hat direkt ein MRT angefordert, das allerdings sehr gut aussah, Diagnose: Bewegungsmangel.
Das ist mittlerweile wirklich gut möglich da ich seit 1 1/2 Jahren mein Abi von zu Hause aus mache und neben her ein bisschen als Illustratorin arbeite (von zu Hause),
also seeehr viel sitzen.
Ich hab zusätzlich Krankengymnastik verschrieben bekommen, nur leider konnte ich mit der und mehr Bewegung an sich noch nicht Anfangen, da ich erstmal so richtig schön krank war bis Ende letzter Woche.
Gestern war ich jetzt Rollschuh fahren hatte am Abend allerdings schreckliche Rückenschmerzen (Brennen, ziehen über den ganzen Rücken und die Rippen) das bis heute Morgen angehalten hat.
Hab gestern 600mg Ibuprofen genommen- ohne Wirkung.

Meine Frage jetzt, ist das normal das der Rücken so vielleicht auf Bewegung reagiert ?

Oder bzw. soll ich jetzt mit den Schmerzen einfach aufs Fahrrad und Yoga und schauen obs besser wird? (Da sie ja von Bewegungsmangel kommen)

Oder doch nochmal zum Arzt ?

Achja ich bin 19/w 1,70cm 57kg falls das irgendeine Rolle spielt.

Vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?