Schmerzensgeld (makaber)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Grundsätzlich bemisst sich die Höhe des Schmerzensgeldes nach der Dauer, Art und Schwere der Verletzung. Wenn in Deinem Szenario also der Vorstand und der Obdachlose exakt dieselben Verletzungen erlitten haben, die im Heilungsverlauf auch identisch sind, dann spricht dies zunächst einmal dafür, dass auch die Höhe des Schmerzensgeldes gleich ausfällt.

Unterschiede macht die Person des Opfers dagegen in der Regel beim Schadensersatz, welcher beim Vorstand deutlich höher ausfallen dürfte. Die Behandlungskosten sollten hier z.B. höher sein, ebenso wie der Verdienstausfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schmerzen bzw. immaterielle Schäden sind unabhängig vom Vermögen einer Person und der Schmerzensgeldanspruch daher der Summe nach identisch. Natürlich wird sich der vermögende Geschädigte aber im Regelfall eine bessere rechtliche Vertretung leisten  und damit im Einzelfall ein paar Euro mehr rausquetschen können. So extrem wie es in Filmen dargestellt wird, ist es aber zumindest in Deutschland nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das schmerzensgeld wird anhand den Verletzungen, die die Person erlitten hat, bestimmt. Wenn diese gleich sind, ,,kosten'' sie beide auch gleich viel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzensgeld nicht, aber Schadensersatz, wenn du jemanden beispielsweise bei einem Unfall tötest. Da macht es schon einen Unterschied, ob du einen obdachlosen Single oder einen alleinverdienenden Familienvater (-mutter) tötest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normal gibt es da tabellen nach denen es bemessen wird und an denen sich das gericht orientiert.was höher ausfällt in euro sind die strafen wenn einer ein hohes einkommen hat,nennt sich tagessatz und kannst in der presse lesen wenn es zu einer verhandlung mit schuldspruch kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uni1234
15.08.2016, 16:20

Mit Tagessätzen hat das gar nichts zu tun. Das ist Strafrecht. Schmerzensgeld gibt es dagegen im Zivilrecht!

0

Das Schmerzensgeld ist in beiden Fällen gleich.

Der Schadensersatz wird nur beim Vorstandsvorsitzenden höher ausfallen (Verdienstausfall, beschädigte Kleidung, ...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Schmerzensgeld ist gleich. Allerdings kann es beim Vorstandschef dadurch viel teurer werden, da ein hoher Verdienstausfall hinzukommen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst beiden Personen das gleiche Schmerzensgeld zahlen. Und wenn du die Wahl hast, nimm den Typen von VW.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Achim19651
15.08.2016, 15:06

Genial :-)

0

Was möchtest Du wissen?