Schmerzensgeld Fahrradunfall

8 Antworten

Ist natürlich blöd gelaufen, wenn man meint man würde dem Bekannten mit einer Lüge helfen, aber für die Versicherung zählt die ursprüngliche Aussage "Sturz ohne Fremdeinwirkung"... Richtig logisch ist es dann auch nicht, wenn man 10 Wochen später zu einer ganz anderen Erkenntnis kommt....

Ne Aussage ist ne Ausage. Und nach der zeit? Hm.. Die sind doch schon mitten in der Bearbeitung.

Hallo, basilano,

Es kann sein, dass dir die Versicherung die neue Version nicht glaubt, wenn schon die erste Darstellung falsch war. Aber, da es sich um Geld dreht: Ich würde es doch versuchen. Vielleicht besprichst du dich erst einmal mit dem örtlichen Vertreter der Versicherung informell und schilderst deine Situation.

"Wer einmal lügt....."

0

Radfahrer angefahren, übernimmt die Versicherung die volle höhe des Schmerzensgeld?

Hallo, da ich im internet nach langem googeln keine klare antwort gefunden habe stelle ich hier einfach mal meine frage:

vor einigen tagen wollte ich von einer hauptstraße auf eine auffahrt fahren (war eine mcdonalds auffahrt), über die auffahrt läuft ein radweg, durch schlechte einsicht eines stehenden PKWs habe ich eine auf dem radweg fahrende radfahrerin nicht gesehen, als es zum "kontakt" zwischen PKW und fahrad kam (ich stand bereits und sie fuhr gegen den reifen) ist sie ziemlich heftig gestürtzt und hat einige verletzungen davon getragen,

es soll ihr den umständen entsprechend soweit aber gut gehen worüber ich sehr froh bin da ich so schon schuldgefühle hab.jedenfalls ist folgender stand der versicherung: ich bin seit ca. april 2011 beim adac und hatte im august 2011 einen auffahr unfall wodurch ich im jahr 2012 in den prozenten der versicherung gestiegen bin.ich gehe davon aus dass die höhe des schmerzensgeldes in mehrere tausende euros gehen wird und habe mich gefragt ob die versicherung in jedem fall die volle höhe des zu zahlenden schmerzensgeld übernimmt?

mfg

...zur Frage

Wann bekommt man als Unfallverursacher eine Rückmeldung von der Versicherung?

Leider habe ich vor einigen Wochen einen Unfall verursacht (Heranfahrendes Auto, das Vorfahrt hatte, nicht rechtzeitig gesehen = Blechschaden). Polizei war vor Ort, habe den Unfall noch am selben Tag der Haftpflichtversicherung gemeldet.

Dass ich selbst als Verursacher kein Geld von der Versicherung bekomme ist klar.

Aber da alles nun fast schon 5 Wochen her ist, frage ich mich, ob ich als Verursacher noch eine Rückmeldung über den Stand der Dinge von der Versicherung bekomme? Sollte ich mich selbst bei der Versicherung erkundigen oder nimmt das alles seinen Lauf?

Vielen Dank für die Antworten!

...zur Frage

Schmerzensgeld nach Unfall (Eigenverschulden)?

Hallo,

Ich möchte gerne für eine gute Freundin eine frage stellen, da sie hier keine member ist.

Folgendes:

Ihr sohn (9 Jahre) hatte letzten Freitag mit seinem Fahrrad einen Unfall (eigenverschulden, keine andere personen oder gegenstände wurden beschädigt).

Dabei hat sich der Sohn seinen Armgelenk gebrochen, der sofort Operiert werden musste (mit drähten & schrauben).

Die Familie hat einen Privatenhaftplichtversicherung vor ca 4 wochen abgeschlossen.

Kann deshlab bei der Versicherung (HUK) anspruch auf Schmerzensgeld beantragt werden?

Oder ist die PHV überhaupt nicht geeignet dafür? Welche zusatzversicherungen sind dafür richtig? Was gibt es für alternativen?

Vielen Dank für euere antworten Gruß Julia

...zur Frage

Schmerzensgeld bei Kreuz- und Innenband

Hallo, Ich bin vor zehn Wochen bei einer Segway-Tour von einer anderen Segwayfahrerin angefahren worden, gestürzt und habe mir dabei das Kreuz- und Innenband gerissen. Trage seit zehn Woche eine Schiene, letzte Woche OP, aufwendige Reha, langer Jobausfall, etc. Kann ich dafür Schmerzensgeld entweder von der Segwayfahrerin, die in mich reingefahren ist, oder vom Segwayverleih verlangen? Was muss ich dafür tun? Wie hoch könnte das Schmerzensgeld ausfallen? Danke für Rat!

...zur Frage

Schmerzensgeld für 50cm Narbe auf rechtem Arm?

Hallo Leute! Ich hatte leider einen Fahrradunfall (Deshalb schreibe ich hier auch so viel momentan...) So wie es aussieht, bleibt auf meinem rechten Arm eine ca. 50cm lange Narbe. Mitte am Ellenbogen und da dann jeweils ca. 25cm am Ober- und Unterarm. Der Ellenbogen war gebrochen, eine OP war notwendig. Davon bleibt nun diese Narbe. Im Sommer mit T-Shirt usw. ist sie voll im Sichtbereich...

Ich hatte keine Schuld am Unfall. Ich bin mit einer Fahrradfahrerin zusammengestoßen, die in falscher Richtung unterwegs war.

Nächste Woche startet meine Reha und irgendwann dieses Jahr noch bin ich wohl wieder gesund.

Die Narbe am Arm gefällt mir überhaupt nicht! Was kann ich an Schmerzensgeld erwarten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?