Schmerzensgeld bei Verätzung 3. Grades?

6 Antworten

Du kannst eine privatrechtliche Klage einreichen.

Du kannst auch bei der Polizei eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgeben. Diese ermittelt, egal was bei solcher Anzeige dabei heraus kommt - Du persönlich hast davon nichts, denn das Schmerzensgeld wird i.d.R. durch deine Klage und vor Gericht durch den Richter entschieden.

Dieser legt auch die eventuelle Höhe fest.

 

Schmerzensgeld musst Du privat einklagen, also nimm Dir einen Anwalt.

Die Höhe wird eventuell 4-stellig sein, aber bei weitem weniger als dies in USA möglich wäre.

1 Die   Firma  wird   die Arztrechnung bezahlen!

2 Den Verursacher kannst du nur privat verklagen aber die Höhe des  Schmerzens geld wurde    vom Gericht schon längst  für solche  fällen  festgelegt! wii  viel in etwa sagt dir dein Anwalt!

Brandwunde durch Zigarette - ernste Verbrennung?

Hallo!

Vor ein paar Tagen war ich auf einer Party und da ist es geschehen - meinem Gesprächspartner hat mit seiner Zigarette nicht aufgepasst und schon hatte ich sie an meinen Fingern. Nun hatte ich am einen eine große Brandblase (die habe ich in Ruhe gelassen) und am anderen Finger eine recht tiefe Wunde.

Ich bin sobald ich konnte zu meiner Hausärztin gegangen, die hat sich das angeschaut und gemeint, eine Iodsalbe und Verband für zwei Tage damit ich keine Infektion bekomme und das reicht.

Ich bin dennoch etwas beunruhigt, die Wunde am einen Finger ist zwar trocken aber ziemlich tief. Kann die Verbrennung evtl. ernster sein? Ich habe gehört Verbrennungen zweiten und dritten Grades müssen oft operativ behandelt werden.

Ich danke für jeden Rat!

...zur Frage

Kann man bei einer fahrlässigen Körperverletzung sich außergerichtlich einigen?

Hallo

Wie sieht das aus wenn jemand jemand anderes fahrlässig schwer verletzt(also durch ein Versehen halt). Der Verletzte will keine Anzeige machen aber bei der Polizei wurde das ganze bereits aufgenommen. Der Verletzte will nicht dem anderen die Zukunft verhauen (man kann ja wenn man verurteilt wird einige Berufe nicht mehr ausüben zB im Staatsdienst)

Die beiden haben sich außergerichtliche geeinigt und keiner der beiden will dass das ganze zum Gericht geht. Ich weiß es gibt da was wenn das Opfer max. 14 Tage arbeitsunfähig ist, aber in dem Fall meine ich jetzt wenn es eine viel längere Zeit ist.

Kann man da irgendwas machen?

mfg

Lisa

...zur Frage

Hilfe, Betrüger aus den USA. Was soll ich machen?

Also ich habe einem Mann etwas über eine Social Media Seite nach USA verkauft. Er bestand drauf, dass ich zuerst sende, und er sendet das Geld 5 min nach dem ich Versende. Jetzt hat er nicht bezahlt und ich bleibe auf den Kosten für den Artikel sitzen.. was kann ich machen? Es handelt sich um 500 Euro... Ich habe nur seine Adresse und den Namen.. Lohnt sich ein Anwalt? Ich flehe euch an bitte antworten

...zur Frage

Können Vogelbisse gefährlich werden?

Hallo Community!

Vor ca. einer Stunde hat unser Graupapagei mich ziemlich böse am Fuß erwischt. Schön fest zugebissen und nun hab ich 2 hübsche, tiefe Löcher in Zeh. Mir stellt sich dazu die Frage.. Können solche Bisse ebenfalls so gefährlich werden wie die von Katzen z.B. und kann man irgendwas (salbenartiges z.B empfehlen damit das schmerzende pochen aufhört? (Zum Vogel: Den haben wir von der Ex-Freundin meines Bruders, da wurde er sehr schlecht behandelt und deshalb ist der manchmal wirklich aggressiv was das hacken angeht..)

Grüße!

...zur Frage

Teilabriss des Innenbandes vom Knie und Schmerzensgeld

Hallo, war zur Fußpflege und habe, da noch ein Kunde behandelt wurde, auf einem Stuhl gesessen und gewartet. Beim Aufstehen bin ich auf den glatten und durch den Schnee nassen Fliesen ausgerutscht und habe mir einen Teilabriss des Innenbandes zugezogen. Nun trage ich seitdem eine stabile Bandage, habe immer noch Schmerzen, z.B. beim Treppensteigen. Steht mir evtl. Schmerzensgeld über die Unfallversicherung zu?

...zur Frage

Nach Leberfleckentfernung, Wunde aufgegangen und nun Löcher?

Hey ich habe mir vor ca 3 Wochen 2 Leberflecke im Gesicht beim plastischen Chirurgen entfernen lassen. Einer war groß ca 5mm und der andere ca 1mm. Soweit war alles gut. Die Fäden waren 10 tage drin. Nachdem diese entfernt wurden sind 2 Stellen der Wunde wieder aufgegangen, die kleine Stelle ist komplett auf das heißt da ist jetzt ein Loch und bei dem großen ist es nur in der Mitte auf und dort ist jetzt auch eine tiefe Stelle. Der Chirurg meinte das es auf jeden fall erneut geschnitten werden muss nach ca 6 Wochen. Wisst ihr evtl. ob das auch ohne einen erneuten Eingriff abheilt oder ist es besser nochmal zu schneiden damit denn nurnoch der Strich dort ist. Wisst ihr denn wenn man erneut schneidet, ob das Loch/einbuchtung trotzdem noch ein wenig zu sehen ist?+

Danke vorab :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?