Schmerzensgeld behalten, trotz Privatinsolvenz?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Schmerzensgeld wird weggepfändet und zwar bis zum Pfändungsfreibetrag

Nach was richtet sich der Pfändungsfreibetrag? Bzw. wieviel ist das denn? Haben davon leider keine Ahnung.

0
@Sabrina3108

Ich bin nicht in Privatinsolvenz, sondern Ihr und daher seid Ihr bestimmt von Eurem Insolvenzverwalter aufgeklärt worden, bis zu welchem Betrag er pfändet

0

wenn du es denen nicht verrätst , kannst du es behalten .

Ja, und dafür in den Knast wandern... Zudem ist das höchst ungerecht gegenüber den Gläubigern, die sowieso ihr Geld verlieren.

0
@DonBrush

Das wäre dann Betrug und würde die Privatinsolvenz gefährden. Damit würden dann alle offenen Beträge auf einen Schlag fällig, da sich die Gläubiger dann nicht mehr auf Ratenzahlungen einlassen müßten

0
@monja1995

Meine Bekannte lebte vom Sozialamt und lag wegen eines Unfalls im Krh.sie musste da sie essen im Krankenh. bekam die Tagessätze dieser zeit zurückzahlen , aber das Schmerzensgeld durfte sie in voller höhe behalten , da sie ja die Schmerzen erlitten hat , ich glaube auch im Insolvensfall ist es so .

0

Was möchtest Du wissen?