Schmerzensgeld beantragen, wie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, wenn deine Eltern eine Rechtsschutzversicherung haben, soll die euch einen Rechtsanwalt empfehlen, der euch berät. Der Rechtsanwalt sollte Spezialist für Schmerzensgeld sein. Das wäre zunächst der billigste Einstieg, um da weiter zu kommen.

Anbei eine web site von Rechtsanwälten, die über Schmerzensgeld informiert, bitte öffnen: http://www.schmerzensgeld.info/info.aspx

Dazu müssen Zeugen und Beweise vorliegen. Wenn das nicht der Fall ist, sieht es schlecht aus. Ihr solltet eine anwaltliche Erstberatung in Anspruch nehmen. Die Kosten belaufen sich maximal auf ca. 220€.

So was geht über einen Anwalt, der berät auch dazu, wie man vorgeht, welche Chancen etc. Da sollten deine Eltern sich mit Dir drum kümmern, nicht Du alleine.

Den muss man bestimmt selber bezahlen oder?

0

Du solltest dir einen Anwalt nehmen, bzw. deine Eltern sollten das für dich tun, solang du keine 18 bist!

Den muss man bestimmt selber bezahlen oder?

0
@Spidergirl10

Erst mal ja. Außerdem musste Du einen Anwalt suchen der sich auf Patientenrecht und Schmerzensgeldforderungen spezialisiert hat.

0
@tipsie69

Hm Naja dann ist es ja sinnlos. von dem Schmerzensgeld kann ich dann den Anwalt bezahlen..

0

Schmerzensgeld kannst Du hier nur zivilrechtlich einklagen. Dazu solltest Du Zeugen und Beweise (Bsp. Krankenakte, Gutachten) haben. Das alles ist sehr zeitaufwendig, da Krankenhäuser durch alle Instanzen gehen. Zudem musst Du die Kosten (Anwalt, Gutachten usw.) tragen bis zur eventuellen Verurteilung.

Die wirst Dir einen Anwalt suchen müssen und der muss Klage auf Schmerzensgeld einreichen. Kein Krankenhaus gibt Dir freiwillig Schmerzensgeld.

Was möchtest Du wissen?