Was kann man gegen schmerzende Pickel auf der Kopfhaut machen?

3 Antworten

Geh mal zum Arzt, das können Talgknötchen sein, kann man wegmachen, Das sieht sonst bald sehr unappetitlich aus.

Hallo Pedacore,

deine Frage ist schon sehr lange her. Da sie aber mit zu den reichweitestärksten Fragen gehört, und somit von vielen Usern gesehen wird, möchte ich dir gerne trz. darauf antworten, um hoffentlich anderen helfen zu können.

Es ist so, dass unsere Kopfhaut eine der empfindlichsten Stellen unseres Körpers ist und schnell empfindlich und irritiert auf Veränderungen reagiert.
Kopfhautprobleme können so z.B. durch Temperaturschwankungen, falsche Ernährung, Hormonumstellungen oder auch Allergien hervorgerufen werden.

Wichtig ist, dass man die Kopfhaut schont. Bei der Haarwäsche und beim Haarstyling sollte also mitunter auf zu hohe Temperaturen verzichtet werden, da dies sonst die Kopfhaut reizen kann. Zudem sollte man stets nur einen kleinen Klecks Shampoo (z.B. in der Größe einer Euromünze) verwenden und die Haare gründlich mit reichlich lauwarmem Wasser auswaschen. Viele tendieren tatsächlich dazu, zu heiß zu duschen – das stresst die Kopfhaut und kann sie auf Dauer in ein Ungleichgewicht bringen.

Wenn das Problem über mehrere Wochen anhält, möchte ich Jedem empfehlen, mit dem Kopfhautproblem zu einem Dermatologen zu gehen und sich von diesem untersuchen zu lassen. Aus der Ferne ist es immer schwer, individuelle Diagnosen zu stellen. Ein Arzt kann sich die Sache genauer anschauen und individuell beraten.

Ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen User damit noch helfen.
Viele Grüße
Katja vom Head&Shoulders Team

Was möchtest Du wissen?