Schmerzende Lymphknoten im Hals, normal?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

Geh lieber zum Arzt. Als meine Lymphknoten geschwollen waren hatte ich Pfeiffersches Drüsenfieber. Allerdings hatte ich neben dem Schwächegefühl auch noch Fieber und Halsschmerzen. 

Das muss es ja nicht direkt bei dir sein, aber geschwollene Lymphknoten zeigen an, dass etwas nicht stimmt mit deinem Immunsystem. 

Der Arzt wird wahrscheinlich erstmal ein großes Blutbild machen, und dir sagen was du hast und was du dagegen tun kannst. 

Gegen das Pfeiffersche Drüsenfieber gibt es keine direkten Medikamente, es war bei mir wichtig das Immunsystem wieder zu stärken. Also viel trinken, viel Schlafen, Vitamine und ich habe aus der Apotheke Unizink Immun genommen.

Aber wie gesagt, am besten lässt du den Arzt mal seine Arbeit machen. 

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du schmerzen hast, dann solltest du zum arzt gehen. Auch wenn es villt nur eine kleine entzündung ist. Besonders am hals solltest du vorsichtig sein :/ Bei meinem bruder hat man zb. Krebs vmfestgestellt obwohl er nur erkältet war. Soll dir aber keine angst machen! Geh zum arzt!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lymphknoten sind Imunabwehrwächter. Du solltest zum Arzt gehen, Mögliche Ursachen können, von viralen und bakteriellen Infekten, aber auch schwere Erkrankungen, sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzen sind immer ein Warnsignal. Schiebe es bitte nicht auf die lange Bank und amche noch heute einen Termin bei deinem Hausarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?