Schmerzen vom Fersensporn

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das klappt ohne Arzt leider nicht! Allerdings sollte es schon ein guter Orthopäde sein, vor allem keiner, der dir eine Behandlung mit Injektionen oder gar eine Operation vorschlägt. Gegen Fersensporn hilft erwiesenermaßen eine so genannte Stoßwellentherapie, die von der Krankenkasse völlig unverstänndlicherweise leider nur für Schulterbehandlungen, aber nicht an der Ferse bezahlt wird. Das heißt, dass du diese Behandlung aus eigener Tasche bezahlen müsstest. Eine Ausgabe, die sich meines Erachtens 100%ig lohnt. Diese Therapie ist zwar schmerzhaft (dauert jeweils ca. 5 Minuten), befreit dich aber nachhaltig von deinen Beschwerden Das kannst du auch online in diversen Foren zu diesem Thema nachlesen. Genau Informationen zur Stoßwellentherapie findest du gut erklärt hier, du kannst aber auch alles andere zum Fersensporn hier genau nachlesen:www.fersensporn-behandeln.de/fersenspornbehandlung/stosswellentherapie.html

48

Danke!!

0
1

Vor ca. 1 Jahr hat mir ein Fersensporn sehr große Probleme bereitet. Inzwischen bin ich aber zu 99% beschwerdefrei. Und so habe ich die Probleme bekämpft: 1. Schüßler-Salze. Behandlungserfolg: nicht spürbar 2. Fersensporn-Einlagen. Behandlungserfolg: nicht spürbar, aber ich konnte wieder längere Wanderungen machen. 3. TENS. Behandlungserfolg: sofort spürbar, nach ca. 3 Anwendungen zu 99% beschwerdefrei. Trage jetzt vorbeugend Einlagen.

Was ist TENS? TENS heist „Transkutane Elektrische Nervenstimulation”. Mit dem handlichen Gerat werden gezielt Areale am Korper elektrisch gereizt. Schmerzen und Beschwerden werden dadurch gelindert.

0

Kann auch mit einer Strahlentherapie behandelt werden, falls du jetzt nur Angst vor einer OP hast. In der Praxis, in der ich grade bin, hatten wir erst letzte Woche so einen Fall.

Ich habe schon länger einen Fersporn. Ich habe inzwischen aber kaum noch Probleme.

Ich war beim Orthopäden und habe Einlagen bekommen, die trage ich aber nur in Schuhen in denen ich lange laufe. In anderen Schuhen trage ich Einlegesohlen, was auch hilft. Außerdem habe ich mir MBT Schuhe zugelegt.

Die Kombination hat mich schmerzfrei gemacht. Nur wenn ich mal längere Zeit in alten Schuhen ohne Einlegesohlen etc. herumlaufe spüre ich den Sporn etwas.

LG

PS: Guck mal hier: http://www.fersensporbehandlung.de/gesundheitsschuhe.htm

Was möchtest Du wissen?