Schmerzen unterhalb der Rippe beim lachen Hilfe!?

1 Antwort

Ist etwas angeschwollen ? Ich hatte vor kurzem auch einen rippenprellung und es tat mir auch beim lachen weh , röngten währe vielleicht nicht schlecht und fals du atemnot bekommst sofort ins kh , gute besserung 

ja wenn ich ruhig sitze und ruhig atme also langsam dann gehts noch so.. aber beim lachen ufff... das tut schonmal weh. Ja glaube morgen ins KH. Danke dir.

0

Rippenschmerzen zum Arzt oder nicht?

Hallo erstmal, seit jahren ungefähr habe ich immer wiederkehrende Rippenschmerzen oder auch Brust kann ich nicht sagen, da sich die Schmerzen unter der linken Brust an den Rippen befindet. Mindestens einmal am Tag habe ich öfters so ein starkes Stechen, dass ich fast nicht mehr einatmen kann wegen dem Schmerz. Ich bin 19 Jahre alt und weiblich. Kann es auch sein da ich früher eine Lugenentzündung hatte aber, obwohl ich überwiesen wurde, mich nicht behandelt habe? Oder an meiner Arbeit, arbeite mit viel körperbelastung. (Altenheim)

...zur Frage

Ist das ein Kündigungsgrund Ladendiebstahl?

Versuchter Ladendiebstal!Meine Tochter ist Azubi in einer Drogerie! Sie wollte vor 2 Tagen 3 Artikel kaufen und nach Feierabend bezahlen! An den Tag war sie sehr durch einandet und gestresst! Sie nahm die Ware mit in den Pausenrszm und hatte einen Artikel im Kittel vergessen! Komisch nur das da spontan eine Taschenkontrolle von einer Kollegin gemacht wurde???? Muss dazu sagen diese hatte meine Tochter ständig auf ihrer Mobbingliste und der Filialleitet machte es meiner Tochter auch nie leicht! Das heist vermehrt Überstunden und ständig Samstag arbeiten! Ich habe das Gefühl die haben sie auf dem Kicker gehabt um sie irgendwie los zu werden! Trotz Erklärungsversuche meiner Tochter folgte eine sofortige Kündigung! Nun meine Frage Ist das rechtens? Sie war noch im Dienst! Sie wollte zum Feieraben die Ware bezahlen! Bitte um Antworten! Danke!

...zur Frage

Von Verkäuferin blöd angemacht - lohnt sich eine Beschwerde beim Chef?

Hallo!

Heute hatten meine Mutter und ich vor uns einen schönen Shoppentag zu gönnen. Sind dann in reingegangen, weiß nicht, ob ihr den Laden kennt. Verkauft so billig Krams. Jedenfalls wollte meine Mutter sich ein Tuch kaufen und hat nicht das Obere vom Stabel genommen, weil es zerknittert war, sondern irgendwo eins in der Mitte.

Dann kam die Verkäferun und hat angefangen auszuticken uns deswegen blöd anzumachen, man solle nicht so mit der Ware umgehen usw. Wir meinten daraufhin "Es ist okay, es kommt nicht wieder vor." Aber sie hat gar nicht mehr aufgehört auf uns herrab zu schimpfen, dabei war sie sogar jünger als meine Mutter, was ziemlich respektlos ist. Wir standen an der Kasse und meinten "Ja, wir haben es verstanden, die Geschichte ist beendet". Doch sie hat gar nicht mehr aufgehört und meine Mama die Ware praktisch total fies und provozierend aus der Hand gerissen, um sie zu kassieren.

Daraufhin ist meiner Mutter der Geduldfaden gerissen. Sie meinte "Hören Sie, gleich kaufe ich die Ware nicht mehr!"

Die Verkäuferin: "ja, ist mir egal, kaufen sie das eben nicht!"

Wir haben die ganzen Sachen an der Kasse gelassen und sind einfach gegangen.

Aber wir sind erst zu einer Kollegin gegangen, um nach dem Chef zu fragen, aber angeblich sei er nicht im Hause gewesen und dann hat sie ihre Kollegin total in Schutz genommen.

Daraufhin sind wir zu einer anderen Kollegin gegangen. Als wir nach dem Chef gefragt haben, meinte sie, wir sollen mit ihr darüber reden und hat uns nicht gesagt, wo wir ihn finden. Sie war zwar etwas netter, aber sie konnte die Situation nicht einschätzen, weil sie das ganze nicht mitbekommen hat. Sie meinte einfach nur, dass man sich deswegen nicht aufregen solle und es sich nicht lohnt extra ne Beschwerde einzureichen, weil sowas zwischen Kunden und Verkäufer kann mal vorkommen und es schlimmeres gibt...

So, ich würde nun eure Meinung dazu wissen...und ob es sich lohnt, nochmal den Chef ausfindig zu machen und uns zu beschweren. Habe sowas wirklich noch nie erlebt...

...zur Frage

Gefälschte Ware gebrauch und zoll?

Hallo zusammen,eine Kollegin von mir hat sich letztens eine LV Tasche in China gekauft und mitgebracht, glücklicherweise wurde sie nicht vom Zoll raus genommen. Meine Frage ist, was wenn sie die Tasche (wo deutliche Gebrauchs-spuren hat)nochmal mit ins Ausland nimmt und bei der Rückkehr vom Zoll kontrolliert wird, wird sie ihr dann auch entnommen und eine Busse verlangt? Kann sie für die Tasche auch eine Nämlichkeitserklärung beantragen bevor sie weg fliegt? Vielen Dank für die Antworten im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?