Schmerzen rechts oben, hinter dem letzten Zahn, im Kiefer bei weitem Öffnen des Mundes

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Könnte es sein, dass du Nachts mit den Zähnen knirschst? So ist das nämlich bei mir früher gewesen. Ich habe dann vom Zahnarzt eine Aufbeißschiene bekommen. Und außerdem hatte ich mal Massagen verschrieben bekommen (aus einem anderen Grund) und die hat dann auch eine Verspannung der Kiefermuskulatur festgestellt und eben gleich mit behandelt. Aber geh doch einfach mal zu dem ZA, zu dem du sonst immer gehst. Der kennt dich ja besser, als dieser Vertretungsarzt. Könnte natürlich auch eine beginnende Paradontose sein. Wird leider häufig zu spät diagnostiziert.

elvis67 23.09.2011, 07:57

@tina und andere: vielen Dank für die Antworten! Mit den Zähnen knirschen, bisher war mir dies nicht bewußt. Aber ich will es auch nicht ausschliessen. Der Zahnarzt gestern meinte auch, so etwas könnte auch stressbedingt sein. Ich glaube, ich werde auch noch mal zu meinem Hausarzt gehen. Danke und einen schönen Tag noch!

0

Ibuprofen ist ein Schmerzmittel, es löst aber nicht Kiefergelenksbeschwerden. Bei Kiefergelenksbeschwerden ist eine Knirscherschiene hilfreich, sie wird nachts zum schlafen getragen, die Zähne können dann nicht mehr aufeinander beißen und die Kiefergelenke entspannen sich in der Nacht.

Du solltest einem professionellen Doktor vertrauen. Er hat einige Untersuchungen gemacht fuer dein Wehwehchen. Ich bin der Meinung Du solltest auf vorgeschlagene Therapie eingehen und die nicht die Diagnose von unprofessionellen einholen. Dein Whewehchen sollte nach 1 -2 Wochen weg sein. Wenn nicht kannst du nochmal zum Arzt gehen.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.....

Sowas kann auch ein oberer Halswirbel auslösen,etwas verdreht,kann man den Mund nicht richtig öffnen oder nur unter Schmerzen.

elvis67 23.09.2011, 15:49

@beta: danke für den Tipp. So etwas in der Richtung hatte ich auch zuerst vermutet. Werde Montag mal meinen Hausarzt fragen. Schönes Wochenende und Gruß, Elvis

0

Ob es die richtige Therapie ist, kann dir nur ein Arzt sagen. ich würde eine zweite Meinung bei einem anderen Arzt einholen.

geh mal zu einem Kieferspezialisten oder Orthopäden, nicht zum Zahnarzt.

Was möchtest Du wissen?