Schmerzen neben Ohr und in Richtung Augen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

hast du vielleicht eine Verkühlung oder warst du in Zugluft? Ist die Nase zu? Falls ja, könnten deine Nebenhöhlen entzunden sein und so den Kopfschmerz auslösen. Hier würde alles helfen, dass die Nase und die Nebenhöhlen (auch Stirnhöhle) wieder frei macht. Also Salzwasser Nasesprays und besonder gut die Inhalation.
Oder bist du verspannt? Probleme mit dem Kiefer, wie falscher Biß?

Du schreibst von Krämpfen. Hast du vielleicht Sinnestäuschungen wie bunte Flecken oder "Blitze" oder ähnliches? Hattest du schon mal Migräneanfälle?

Hilft es dir, dich zu entspannen? Besonders das Gesicht, Kiefer (Mund leicht öffnen), Stirn oder Nacken und Schultern?

Du kannst auch versuchen, die Schläfen sanft zu massieren.

Wenn alles nichts hilft und es nicht besser wird, dann würde ich spätestens nach zwei Tagen zum Arzt gehen.

Es gibt sehr viele Kopfschmerzarten (laut IHS 250!) und eben auch viele Tipps. Nicht jeder Tipp passt zu jeder Person und nicht jeder empfindet und erlebt den Kopfschmerz gleich. Darum auch hier der Tipp, ein Kopfschmerztagebuch zu führen, wenn das öfter vorkommt oder länger dauert. Das hilft dann auch dem Arzt, der ja rein auf deine Angaben angewiesen ist. Gibts hier gratis: http://kopfschmerztipps.de/downloads/

Gute Besserung und alles Gute!

Was möchtest Du wissen?