Schmerzen neben Ohr und in Richtung Augen?

Schmerzen - (Schmerzen, Kopfschmerzen)

1 Antwort

Hi,

hast du vielleicht eine Verkühlung oder warst du in Zugluft? Ist die Nase zu? Falls ja, könnten deine Nebenhöhlen entzunden sein und so den Kopfschmerz auslösen. Hier würde alles helfen, dass die Nase und die Nebenhöhlen (auch Stirnhöhle) wieder frei macht. Also Salzwasser Nasesprays und besonder gut die Inhalation.
Oder bist du verspannt? Probleme mit dem Kiefer, wie falscher Biß?

Du schreibst von Krämpfen. Hast du vielleicht Sinnestäuschungen wie bunte Flecken oder "Blitze" oder ähnliches? Hattest du schon mal Migräneanfälle?

Hilft es dir, dich zu entspannen? Besonders das Gesicht, Kiefer (Mund leicht öffnen), Stirn oder Nacken und Schultern?

Du kannst auch versuchen, die Schläfen sanft zu massieren.

Wenn alles nichts hilft und es nicht besser wird, dann würde ich spätestens nach zwei Tagen zum Arzt gehen.

Es gibt sehr viele Kopfschmerzarten (laut IHS 250!) und eben auch viele Tipps. Nicht jeder Tipp passt zu jeder Person und nicht jeder empfindet und erlebt den Kopfschmerz gleich. Darum auch hier der Tipp, ein Kopfschmerztagebuch zu führen, wenn das öfter vorkommt oder länger dauert. Das hilft dann auch dem Arzt, der ja rein auf deine Angaben angewiesen ist. Gibts hier gratis: http://kopfschmerztipps.de/downloads/

Gute Besserung und alles Gute!

Schwindelig, Schmerz neben dem Ohr... warum nur?

Hallo, also ich weiss eigentlich nicht genau wo ich anfangen soll aber es ist so:

Vor 6 Jahren habe ich einen Ball gegen mein Ohr bekommen beim Sportunterricht. Seitdem habe ich einen Tinnitus und ab und zu Schwindelanfälle. Letztes Jahr zum Beispiel war ich in einer Achterbahn, danach war ich ungefähr 2 Wochen schwindelig. Auch beim Ausgehen mit zu lauter Musik werde ich schwindelig für ungefähr 2 Wochen. Das Problem ist das die Schwindelanfälle immer häufiger auftreten und manchmal auch sogar ohne lauter Musik oder viel Bewegungen. Es tut dann auch direkt neben dem Ohr weh, wo der Ball mich getroffen hat.

Vor 3 Wochen war ich krank, ich hatte eine Nebenhöhlenentzündung und eine Mitttelohrentzündung, danach sogar noch eine Gehörgangentzündung. Dabei hatte ich auch wieder meine Schwindelanfall. (Ungefähr 2 Wochen lang.) Die Schwindeligkeit ist immer da, egal ob ich bewege oder nicht. Es ist wie wenn ich mich die ganze Zeit drehe. Ich bekomme oft Herzklopfen und Schweissausbrüche,. Habe dann auch meistens weh an der Stelle wo der Ball mich getroffen hat.

Dinstag war ich bei dem HNO Arzt, wir machen jetzt einen Hörtest und Gleichgewichtstest. Das dauert aber leider noch ein paar Wochen.

Ich frage mich ab ob jemand vielleicht weiss, was das seien könnte bei mir. Ist mein Gleichgewicht beschädigt durch den Ball? Die Anfälle kommen immer öfter. Der HNO Arzt schliesst Krankheiten wie Meniere aus.

Zwischendurch hab ich auch neben ALLE BEIDE Ohren ein starkes Stechen das Richtung Kinn zieht. Was ist das denn bloss? Das habe ich jetzt ungefähr seit 2 Monaten.

Danke für euere Antworten.

...zur Frage

Rechtes ohr tut bei lautstärke weh?

Habe seit wochen das problem das mein rechtes Ohr weh tut. Wenn ich kopfhörer drinnen hab oder wenn jemand laut spricht. Es fühlt sich an als wäre wasser im ohr und dan tuts weh. Sobald es ruhiger ist tuts nicht mehr weh und hab auch nicht das Gefühl als wäre wasser im ohr. Erkältet oder so bin ich nicht. Jemand ahnung was das sein könnte?

...zur Frage

gynäkologische Untersuchung nicht möglich :/ zu verkrampf/zittrig/nervös?

Hallo ihr Lieben,

Ich war heute beim FA ( zum ersten mal gyn. Untersuchung eig ^^). Ich habe schon immer etwas Angst vorm FA obwohl diese wirklick nett ist und verständnis zeigt. Heute stand also der große tag an... Schon heute morgen fühlte ich mich aufgrund der nervosität schlecht. Beim FA angekommen war erst das Vorgespräch ( hatte meinen freund dabei) und dann wollte sie "zur Tat schreiten"

Habe mich ausgezogen unten hinter einer Kabine und bin dann in richtung stuhl (total verkrampft , am zittern und mit tränenden augen ) Die FÄ hat wohl von meiner Panik mitbekommen und mir erstmal alles inruhe erklärt. Gesagt wenn etwas weh tut soll ich mich sofort melden und gesagt das es auch ganz schnell wieder vorbeigeht^^ Mein Freund stand neben mir und hat meine Hand gehalten. Ich war tortzdem total verkrampft. Sie konnte nix machen ... Wir haben es dann mit tiefen ein und ausatmen probiert , mein freund hat es mit ablenkung probiert sie hat es mit ablkenung proviert und ich habe versucht mich zu enstpannen aber ohne Erfolg :/

Sie meinte das sie mich so nicht untersuchen kann und ich morgen einfach nochmal schnell rumkommen soll :((

Ich wollte es heute eig hinter mir haben ^^ Ich bin immer total nervös beim Arzt ( bei impfungen zittere ich z.b. so dollle das eine arzthelferin immer meinen arm fest umklammern muss)

Was tut ihr um euch zu entspannen auf dem Stuhl ? Ist euch schonmal sowas passiert ? Gibt es irgendeinen trick wie ich da nicht schon morgens so aufgeregt bin :( ?

...zur Frage

Lymphknoten bauchweh fieber?

Hey also ich(w/16) bin mir nicht genau sicher, doch ich denke ich habe einen lymphknoten neben dem rechten Ohr. Er wächst langsam und tut ziemlich weh, sodass die schmerzen über den Kiefer gehen runter zum hals. Dazu habe ich noch bauchweh und meine augen tun weh und fühlen sich ziemlich warm an. Ich habe es nicht gemessen, doch ich denke ich bekomme grad Fieber und herpes. Und mein kopf tut außerdem ziemlich weh (hauptsächlich auf der rechten seite)

Weiß jemand für was die symptome stehen und was ich dagegen machen kann, denn mir geht es immer schlechter. Doch sagt jetzt nicht alle geh zum Arzt

...zur Frage

HILFE Augen-ädern platzen?

Hey gestern taten meine Augen weh und die Adern im linken Auge sind ganz rot
Gerade tat mein rechtes Auge extrem weh als wenn eine Wimper hereinsticht dies war aber nicht der Fall nach etwa einer Minute tat es nicht mehr weh und links neben der Pupille sind jetzt alle Adern knall rot und sind geplatzt
Was ist das ?!

...zur Frage

Schmerz und Übelkeit bei und nach dem Tragen eines Pferdeschwanzes-normal?

Hallo,

nachdem ich einen Pferdeschwanz länger als 5 min trage, tut mir meine Kopfhaut unbeschreiblich weh und mir wird übel. Die Übelkeit setzt erst nach ca 1h ein und wird noch schlimmer wenn ich den Zopf öffne und die Kopfhautschmerzen halten bis zu 3 Tage an. Aus diesem Grund trage ich so gut wie nie einen Zopf, aus Angst vor den Schmerzen und wenn ich mir dann doch mal einen mache schaue ich immer, dass dieser nicht zu straff sitzt. Ich kämme meine Haare auch immer in alle Richtungen, von daher denke ich nicht, dass es davon kommt, dass meine Haarwurzeln nicht daran gewöhnt sind auch mal in eine andere Richtung zu zeigen.

Neben meiner rechten Schläfe über dem Ohr unter den Haaren habe ich einen großen Leberfleck von ca 1 cm Durchmesser.

Denkt ihr, das könnte miteinander zusammenhängen? Oder habt ihr eine andere Idee woran das liegen könnte/bzw einen Tipp um die Schmerzen zu vermeiden?

Ich benutze Telefonkabel-Haargummies

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?