Schmerzen nach Magenspiegelung...?Normal?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ging mir nach meiner Magenspiegelung gestern genauso. Ich bekam eine Einschlafspritze, die sofort wirkte und mich absolut nichts spüren ließ. (Ohne Betäubung hätte ich mich wahrscheinlich zu Tode gewürgt...) Tolle Erfindung! Der Arzt meinte hinterher nur, dass ich im Rachenbereich wohl sehr empfindlich sei. Aufgewacht bin ich von einem starken Hustenreiz, der noch etwa 20 Minuten anhielt. Dazu Halsschmerzen und belegte Stimme. Nach kurzer Ruhepause ging es auch schon in Begleitung nach Hause. Ich hatte aber den ganzen Tag noch Schluckbeschwerden und konnte den Mund nicht weit öffnen. Vermutlich war die Muskulatur im Kiefer überdehnt. Heute, am Tag danach, ist nur noch Kratzen im Hals und gelegentlich der Husten. Also: keine Sorgen machen!

Das sollte sich legen! Du hattest einen Fremdkörper im Körper und das mag der nicht! Wenn es sich nicht legt gehst halt nochmal hin!

Hatte ich bei meiner Darmspiegelung auch und dann ist es noch unangenehmer! Dann musst halt ein Süppchen trinken anstatt die Nutellabrötchen zu schlingen.

hi, also meine frau, die krankenschwester ist, sagt, dass leichte Halsschmerzen normal wären, der rest eigentlich nicht.. ( Ohren können noch wegen dem Kiefer weh tun , Magen wegen dem Zeug was du getrunken hast)
Wenn morgen, spätestens übermorgen nicht besser ist, dann Arzt aufsuchen...

MFG

Also ich hatte nur ganz leichte Halsschmerzen und eine etwas belegte Stimme.. würd morgen mal beim Arzt nachfragen, wenns nicht besser ist, klingt nicht normal in meinen Ohren.

Also erstmal Danke euch, das mit den Halsschmerzen und Magenschmerzen wäre wohl normal. Die meinten auch das wäre morgen weg.Also mein Arz da habe ich eben angerufen.

Das ist schon Möglich .Der ganze Schlund wird ja gereizt.Das dauert ein paar Tage,dann ist das weg..

Das kann vorkommen, ist morgen bestimmt vorbei, keine Panik.

Danke Ihr,hab nachgefragt das it den Ohren ist normal.

Was möchtest Du wissen?