Schmerzen nach einer Wurzelkanalbehandlung?

1 Antwort

Ruf am besten direkt morgen bei deinem ZA an, da es sein kann dass sich ein Abszess gebildet hat und man es öffnen muss - muss aber auch nicht immer der Fall sein, ist es aber meistens :) Gute Besserung!

Gammeliger Zahn. Starke Schmerzen, was erwartet mich?

Hallo,

früher bin ich gerne zum Zahnarzt gegangen, doch nach extrem schlechten und unglaublich schmerzhaften Erfahrungen mit Zahnärzten und Kieferchirurgen (mein vertrauter Arzt ging in Rente), habe ich eine regelrechte Phobie vor Zahnärzten entwickelt.

Die Folge: Ich hatte minimal Karies im Backenzahn, der sich nach 5 Jahren zum großen Problem entwickelt hat. Mein Zahn ist zur Hälfte vergammelt und weg! Außerdem wackelt er. Das Zahnfleisch drum herum ist dunkelrot, meine Wange leicht angeschwollen und Tabletten wie IBU 800er helfen nicht mehr.

Ich hatte häufiger schon Schmerzen, jedoch half immer ein Betäubungsgel oder eine Tablette (IBU oder PCM).

Seit 2 Tagen kämpfe ich nun gegen den Schmerz an & weil er nicht mehr auszuhalten ist, habe ich mich überwunden, beim Zahnarzt anzurufen.

Ich habe tierische Angst, der Termin ist um 15 Uhr und ich bin jetzt schon ungemein nervös. Kämpfe teilweise gegen Tränen aus Angst an! Heute wird es die Hölle für mich. Pure Angst bestimmt heute meinen Tag.

Eine Wurzelbehandlung kann ich mir nicht vorstellen, da mein Zahn definitiv nicht mehr zu retten ist. - Zur Hälfte weg, schwarz und wackelt.

Habt ihr eine Ahnung ob mir der Zahn einfach nur gezogen wird? Wäre mir am Liebsten. Oder ob andere Behandlungen möglich sind?

...zur Frage

Gleiche Schmerzen nach einer Wurzelbehandlung wie vorher?

Juhu ihr Lieben,
irgendwie bin ich immer noch in der Zahnhölle.
Kurze Zusammenfassung: Seitdem im Februar 5 Zähne geschliffen und bekront wurden ist nichts mehr wie es war.
Ich nehme seitdem täglich Ibu (400mg von Hexal Akut) und Schmerzen sind mal hier und mal da...es scheint aber weniger wie Zahn sondern wie Kiefer reißen und beißen.
Sonntagabend hab ich dann gedacht ich überlebe nicht....höllische Schmerzen die direkt durch den wangenknochen laufen (also auch unterm Auge) und bei jeder Bewegung tat das Auge weh und es zog von hinten rechts gleichzeitig hoch in die Schläfe und runter zum Hals. Das war aber auch mit Ibu nicht weg zu bekommen...also ich merkte die Ibu wirkt eigentlich noch aber da kommen Impulse durch...
Als ich beim Zahnarzt saß, dachte ich, ich lasse mich einweisen: Klopfen egal wo = super, Kältetests egal wo = normal unangenehm.....
Als er sich dann überlegte dem einen Zahn etwas Druck zu nehmen und am Krönchen Schliff.....ein direkter Durchgang vom Schmerz über Auge und Schläfe....es hat 30min gedauert bis ich wieder zurecht kam...
Mein Zahnarzt war schlau, wir haben den 2en rechts oben ganz hinten eh nicht getraut und somit die Kronen nur provisorisch festgeklebt.
Nun haben wir heute eine Wurzelbehandlung bei dem gemacht....anhand der punktuellen Betäubung war alles an Schmerz wie weggeblasen. Medizin rein, Krönchen drauf und ab für mich nach Hause....
Ja denkste...mit dem nachlassen der Betäubung ging alles direkt weiter...ich saß also weinend in der Bahn und kam grad so nach Hause....nichtmal zwei Ibus halfen irgendwie....
Sind dies nun auch Schmerzen die nun relativ schnell abklingen sollten? Oder ist das nicht normal?

Du bist bis zum Ende gekommen und dafür danke ich dir - nun hoffe ich das du einen super Tipp für mich hast :)

...zur Frage

Druck auf Zähnen, Kribbeln in der Nase, Ziehen im Kiefer nach Wurzelbehandlung

Ich habe bei einem Zahn (der vierte von oben, rechts) insgesamt drei Wurzelbehandlungen bekommen und immer wieder ein Medikamnt in den zahn und einmal Antibiotika als Tabletten bekommen und die Tabletten auch bis zum Ende genommen. Als ich dann zum Termin zur Wurzelfüllung (ca. vor zwei Wochen) gegangen bin, meinte meine Zahnärztin, dass der Zahn sich wieder erholt hat und ich nicht zur Wurzelspitzenresektion müsse. So wurde die Wurzelfüllung gemacht und eine Woche später (jetzt vor 2 Tagen) wurden dann auch am Zahn außen ordentlich Füllungen gemacht. Nun habe ich seit diesen zwei Tagen ab und zu ein ganz ganz leichtes Ziehen im Kiefer über diesem Zahn, häufig ein Kribbeln in der Nase (aber komischerweise nur auf der rechten Nase), welches oft bis in den Kiefer geht und dort eher als Kitzeln beschrieben werden kann. Das was mir aber wirklich sorgen macht, ist dass ich einen starken Druck auf meinen vorderen rechten Schneidezahn verspüre und dieser sich auch leicht zu verschieben scheint.

Was kann das sein? Woher soll das kommen?

Kann sich in so kurzer Zeit ein Abzess o.ä. bilden ohne dass ich Schmerzen gehabt habe?

Nach der ersten Wurzelbehandlung hatte ich schließlich auch noch starke Schmerzen, obwohl der Nerv schon vollkommen draußen war.

Hat jemand vllt. schon etwas ähnliches erlebt? Ich wäre euch sehr sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?