Schmerzen nach einem Bruch

3 Antworten

Das ist gängig.Kann Jahre dauern... bis davon nix mehr zu merken ist.Kannst deinen Fuß auch regelmäßig mit kühlender Pferdesalbe und japanischem Heilpflanzenöl(JHP Rödler,kleine Flasche reicht,aus der Apotheke)behandeln,was einen sehr wirkungsvollen Heilungsprozess erzielt.Grüße

Hallo ,

wurde denn nach dem Bruch noch mal nachgeröngt ? Sicher würde ich an deiner Stelle den Hausarzt mal darauf ansprechen ! Vollkommen normal das verheilte Brüche bei Belastung oder Wetterumschwung schon mal mehr oder weniger Schmerzen bereiten können ! Das war bei meinen Brüchen immer so und ist bis Heute noch so ! Beinbruch 22 Jahre her , Handbruch 4 Jahre ! Ich denke , damit muss man leben ! :-((

GLG und einen schönen Tag , wünscht Dir , clipmaus :-))

Ich hab mir mal als kleines Kind auf einem Basketballplatz den Knöchel verstaucht und bin damit nicht zum Arzt gegangen. Das hat bei bestimmten Bewegungen noch 5 Jahre danach geschmerzt. Jetzt ist es weg.
Bei Brüchen ist es normal, dass es noch bis zu einem Jahr danach weh tut. Wenn dir die Weisheitszähne gezogen werden wird ja auch etwas vom Knochen abgeschabt und das tut noch mehrere Wochen weh, obwohl die Wunde schon verheilt ist.
Alles im Normalbereich. Einfach weiter normal und nicht zu extrem belasten, dann wird das wieder... Alles hat seine Zeit!

MfG, r14v8

Was möchtest Du wissen?