Schmerzen nach der Blutabnahme

8 Antworten

Diese "lernende" Ärztin sollte mal ein paar Tage zum Zuschauen mit dem Blutspendedienst, mit der Anästhesie oder der Notfall-Aufnahme verbringen. Die müssen immer eine Vene finden und die können das. Das kann auch sie lernen.

blutentnahme aus der arterie??? es kann ein relativ harmloses hämatom sein, es kann aber auch sein, dass die ärztin mehr verletzt hat als das blutgefäß.

Dieser Ärztin sollte man die Approbation oder wie das heißt entziehen. Wenn ich keine Ahnung vom Blutabnehmen habe, darf ich keine Ärztin/kein Arzt werden. Selbst wenn sie keine Vene findet, berechtigt sie das nicht, wild an deiner Hand oder deinem Arm herumzustochern. Auch wenn die eigentliche Abnahme gut verläuft. Da hätte sie einen Kollegen o.ä. hinzuziehen müssen. Geh lieber zu einem anderen Arzt und schilder' ihm, was Sache ist. Bis dahin solltest du die Hand kühlen, ja keine schlechte Idee. Unmöglich diese Ärztin!

Echt ? Naja, nett war die auch nicht . Das war im Universitäts Klinkum Düsseldorf, Abteilung Haut . Mhm... mal sehen ! ;-)

0

Blut Abnahme im Krankenhaus für eine Untersuchung. Nach der ab aber Abnahme wurde gesagt für einen Schwangerschaftstest geht das OHNE Einverständnis ?

Eine Freundin (17) von mir war mal schwanger, doch leider verlor sie das Kind. Jetzt versucht sie wieder schwanger zu werden. So dass Sie bei der Geburt 18 ist. Bei einer Blutabnahme wurde ihr erst NACH der Abnahme gesagt, dass es für einen Schwangerschaftstest ist. Dürfen die Ärzte das ?

...zur Frage

Warum ein Gefühl im Bein, wie man das Blut abdrücken würde?

Hallo zusammen Ich habe in meinem linken Bein so ein Gefühl, als ob mir irgendjemand vom Oberschenkel abwärts das Blut abdrücken würde. (Etwa so das Gefühl, wie z.B. der Hand) Es schmerzt auch und ich spüre auch wie den Puls im Bein manchmal. Ich spüre aber kein Kribbeln. Warum hab ich das Gefühl? Ich hatte vor einem Jahr mehrere Ermüdungsbrüche in beiden Füssen und seit 3 Tagen Schmerzen meine Füsse wieder. Ich habe keine Krämpfe und bewege mich viel.

...zur Frage

Unterschied bei einer Blut abnahme über die Aterie oder der Vene

Hi @ll Wenn ein Arzt Blut abnimt ( zb für ein Blutbild ) oder man eine Spritze bekommt ,ist es eigentlich egal ob man es von einer Artierie oder von eine Vene nimt beziehungsweise was rein gibt ? Das Sauerstoff reiche blut wird ja über die Aterien in den körper gepumt und das uns verbrauchte Blut geht ja über die venen zurück. Also müsste da ja schon mal ein Unterschied geben. Oder versteh ich das was falsch Würde freuen wenn mir jemand helfen könnte.

...zur Frage

Schmerzen nach Blutabnahme an Pulsader. Handgelenk kühlen?

Mir wurde heute Blut an der Pulsader abgenommen. Nun hab ich da einen blauen Fleck und Schmerzen. Kann ich betroffene Stelle ohne Bedenken kühlen?

...zur Frage

Harte Vene nach Blutabnahme?

Im Krankenhaus heute wurde mir Blut abgenommen und irgend wie schmerzte das mehr als sonst. Schon paar Minuten später hatte ich beim strecken schmerzen im Arm und daheim auch beim anwinkeln dann habe ich über die Stelle getastet und an der Vene wo die Nadel drinlag , also nicht direkt an der Einstichstelle sondern eben da wo die Nadel in die Vene geschoben wurde,ist alles total verhärtet und tut weh . Verfärbt ist nichts. Vergeht das?

...zur Frage

starke Schmerzen nach Blutabnahme

Mir wurde heute Blutabgenommen und irgendwie hat die Nadel die Vene verfehlt und ist gegen die Gefäßwand gestoßen. Deshalb kam kein Blut worauf die Ärztin (ich hatte zu dem Zeitpunkt schon ungewöhnlich starke schmerzen) die Nadel fest in den Arm gedrückt, ein bisschen hin-und her gedreht und mich (durchs Armmuskeln anspannen) zum pumpen aufgefordert hat. Als immer noch kein Blut kam hat sie dann den anderen Arm gemacht aber auch da war es ungewöhnlich unangenehm.

Das ist jetzt schon mehrere Stunden her und beide Arme (insbesonders der, der als erstes benutzt wurde) schmerzen, egal wie ich sie halte sehr. Was kann man dagegen tun?

Vielen Dank schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?