schmerzen nach dem Sex Frau

4 Antworten

KONKRET ZU DEINER FRAGE

  • Du solltest mal reichlich Gleitmittel ausprobieren, um sicherzustellen, dass es nicht an Reibung liegt. Das wäre auf jeden Fall eine harmlose Lösung und einen Versuch wert.
  • Geschwollene Schamlippen nach dem Sex sind nicht normal. Entweder wirklich viel zu viel Reibung oder aber viel zu harter Sex.
  • Versuche mal, langsamen, gefühlsintensiven, zärtlichen Sex zu haben und auf die "Methode Dampfhammer" ganz zu verzichten.
  • Rötungen in der Intimzone liegen an Reibung. Wenn du dich intimrasierst, dann kommt es besonders schnell dazu. Wenn du wirklich darunter leidest, solltest du auf Intimrasur verzichten.

Die Rötung im Bikinibereich kommt höchstwahrscheinlich von der Rasur, obwohl es auch andere Ursachen sein können, die vom Mann herrühren (bei passivem Oralverkehr z.B.). Wenn die Rötungen von einer Rasur herrühren, wäre es eventuell einen Versuch wert, auf Sugaring umzusteigen. Das ist ähnlich wie Waxing, nur viel schonender.

Was das andere betrifft, würde ich einfach mal raten, mit dem Frauenarzt/der Frauenärztin zu sprechen, da du dort am ehesten kompetenten Rat erhältst.

vieleicht hilft es olivenöl zu nehmen im indischen soll der mann seinen penis in warmes öl tauchen und dann in die scheide das würde auch sehr genüßlich für die frau sein und es schmiert vorallem den empfindlichen bereich also ich denke es fehlt die schmierung und es rubbelt zu viel daher ist alles gereizt

verwende gleitgel oder olivenöl dabei

Speiseöle haben in der Scheide nichts zu suchen und gefährden die Vaginalflora.

Vorsicht!

1
@Kajjo

übrigens der penis bringt die vaginalflora wie du sie nennst ebenso durcheinander und ist eine belastung für jede vagina

soviel zur scheide

0

Leichtes Brennen und Schmerzen nach dem Sex?

Hey,

Undzwar ist es so..

Bin nun seit 9 Monaten mit meinem Freund zusammen, und haben seit dem auch regelmäßigen Sex. Manchmal hat es nach dem sex ein bisschen gebrannt und geschmerzt, aber da es nach ein paar Minuten wieder aufhörte, dachte ich mir nix dabei. Mittlerweile brennt es wieder, gerade heute hat es nach dem sex weh getan und gebrannt. Hatte vor paar Wochen 2 mal Pilz (im Abstand von einem Monat) und achte dort unten nun auf jede Kleinigkeit. Die schmerzen sind nicht so schlimm, man kann es absolut aushalten aber ich hab trz ein komisches Gewissen. Er hat auch mal gesagt das es bei ihm bisschen brennt wenn er mit mir sex hatte (Immer ohne Gummi, da ich die Pille nehme) nun habe ich im Internet in anderen Foren nachgelesen und manche meinten zB auch Chlamydien. Jedoch passt so gut wie keine der Symptome zu. Ich habe weder schmerzen beim Wasserlassen, noch juckt es oder sonstwas. Das einzige was eben ist, ist das es gerade heute ziemlich gebrannt und weh getan hat bei dem sex.

Woran kann das liegen?

PS. Werde demnächst einen Termin beim Frauenarzt machen.

...zur Frage

Meine Vagina schmerzt schrecklich und ist rot, was ist das?

Seit einigen Tagen habe ich wahnsinnige Schmerzen an den äußeren Schamlippen. Zuerst deutete alles auf eine Pilzinfektion hin und ich ging in die Apotheke, um mir Tabletten zu holen. Mein Problem ist, dass ich gerade im Ausland bin und nicht wirklich weiß, wo ein guter Arzt ist. Deshalb habe ich versucht mir selbst zu helfen. Wirken tun die Medikamente nicht wirklich, vor allem weil jetzt noch neue Symptome hinzugekommen sind. Ich habe wie kleine Wölbungen auf den Schamlippen, man kann sich diese von der Größe her wie kleine Erbsen vorstellen. Ich habe natürlich auch nachgedacht woher das alles kommen kann. Zum einen hatte ich Sex, welcher aber natürlich geschützt war. Zum anderen war ich einen Abend wirklich sehr lange ununterbrochen im Pool (vllt 2h).

Ich hoffe jemand kann mir helfen, ich verzweifle wirklich langsam.

...zur Frage

Schmerzen beim Sex, Zu schwacher Beckenboden?

Hallo erstmal,

ich bin seit einem halben Jahr mit meinem Freund zusammen. Seit ca 2 Monaten habe ich immer schmerzen beim Sex. es ist schwer zu beschreiben aber ich habe das Gefühl, dass es Richtung Damm wehtut und brennt. Nachdem wir dann einmal Sex hatten ist alles nur noch angeschwollen und es geht fast 3 Tage gar nichts mehr im Bett. Am Anfang hatte ich gar keine Probleme. Ich habe erst schmerzen seitdem er mich einem aus versehen am Damm gekratzt hat. Ich war auch schon beim Frauenarzt und habe ihr alles geschildert, da ich auch verdacht auf eine Entzündung oder einen Pilz hatte. Sie hat aber nichts gefunden und mir nur zu Gleitgel geraten. Es hilft aber alles nichts...


Ich habe jetzt selber im Internet nachgeguckt und habe gelesen dass das mit dem Beckenboden zusammenhängen kann? Bis vor 2 Jahren bin ich täglich geritten, mache jedoch jetzt gar keinen Sport mehr. Ich hatte auch bevor ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin länger keinen Sex. Zudem habe ich in den letzten Tagen ständig das Gefühl auf Toilette zu müssen, aber beim Wasser lassen brennt nichts.


Ich wollte jetzt Fragen ob sich jemand damit auskennt und mir helfen kann. Ich weiß echt nicht woran es liegt dass ich solche Schmerzen beim Sex habe. Und wenn es am Beckenboden liegt, was kann ich dagegen machen? Evtl. hat ja jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir helfen... :/


Schon mal danke für jede Antwort ich bin echt verzweifelt...

...zur Frage

Schmerzen wenn er in mich eindringt?

Halllo liebe Community,

ich wollte euch um Rat fragen. Also folgendes:

Ich bin schon seit längerem mit meinem Freund zusammen und wir haben auch Sex. Seit den letzten Malen hat sich folgendes Problem ergeben: Es schmerzt wenn er in mich eindringen will! Wenn "er" aber erstmal in mir ist, dann sind die Schmerzen weg und es ist wunderschön. Nur eben dieser "Anfang" also das erste Eindringen verursacht ziemliche Schmerzen. Ich möchte der Sache nun auf den Grund gehen und wissen wieso es so ist und ob ich etwas dagegen tun kann.

Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen, vielleicht hat ja wer selbst solche Erfahrungen gemacht?

Danke schon mal fürs lesen,

Nillaköppin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?