Schmerzen in Vene nach Narkose?

4 Antworten

Ja, sowas kann vorkommen. Die Venen platzen und es gibt einen blauen Fleck, ein Hämatom.

Die Farben werden sich in den nächsten Tagen noch ändern........über lila nach grün und dann gelb usw.

Ist nicht tragisch.....einfach kühlen und gut.

Du musst Dir leine Sorgen machen, denn das ist eine normale körperliche Reaktion! Wenn ich Blut abgenommen bekomme, habe ich auch hin und wieder an der Einstichstelle einen blauen Fleck.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Es ist wirklich ein blauer Fleck und die können an empfindlichen Stellen auch mal weh tun.

Wenns weggeht, wird es noch alle möglichen Farben annehmen.

Das ist normal, also kann einfach mal passieren, wenn es sich schlecht stechen lässt.

Also keine Sorge haben.

63

Hab länger jeden Monat Infus gekriegt, daher kenn ich das.

0

Schmerzen im Handgelenk nach Narkose!

hey:)

und zwar wurde ich vor 2 tagen operiert (eine gynäkologische Angelegenheit;) ) und ich bekam eine Vollnarkose. Dieses Schlafmittel wurde mir über eine spritze in eine Vene in der linken Armbeuge gespritzt. der Arzt meinte das mein gesicht krabbeln wird und das es einen merkwürdigen Geschmack geben wird. das trat alles ein aber plötzlich zog ein extremer schmerz in mein Handgelenk, als wenn mir jemand die Hand bricht. ich habe die Klinik zusammen geschrieen! (das war das schmerzhafteste von der ganzen op!!! mir geht es soweit gut nur kann ich meinen linken arm nicht mehr gerade ausstrecken ohne das in mein Handgelenk und weiter darunter zieht!! es ist furchtbar unangenehm! es fühlt sich an als wäre eine sehne verkürzt. wenn es in 5 tagen nicht weg ist, gehe ich zum Arzt.

aber vorher wollte ich fragen ob jemand das selbe Problem mal hatte oder hat und ob jemand vielleicht weiß ob es sich nur um eine Nebenwirkung der Narkose handelt oder ob es sich doch um was ernsteres handelt. danke im vorraus!.)

p.s. schon beim schreiben dieses textes hatte ich jetzt schmerzen:(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?