Schmerzen in der Wade nach Magnesium?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alsobei richtig heftigen Wadenkrämpfen kann es schon mal sein, dass du ein paar Tage Schmerzen in der Wade hast. Das vergeht wieder. Das Magnesium ist ja nur ein Versuch die Wadenkrämpfe nicht mehr zu bekommen. Wenn Magnesiummangel der Grund ist, wirst du in ein paar Tagen deinen Magnesiumhaushalt reguliert haben können. Wenn du aber nach regelmäßiger Einnahme von Magnesium in 2-3 Wochen immernoch einen Wadenkrampf bekommst, solltest du zum Arzt gehen, da hinter einem Wadenkrampf auch andere Gründe stecken können.

Auf jeden Fall solltest du, wenn du Sport treibst anschließend dehnen. Das ist immer sehr wichtig.......du könntest heute auch noch ein heißes Bad nehmen, um deinen Muskel zu entspannen. Aber ansonsten solltest du ein bischen Geduld haben, bis die Schmerzen wieder ganz weg sind. Ein Arzt kann dir zwar helfen, die Ursache zu finden, aber dir im Moment nicht die Schmerzen nehmen.

Gute Besserung

Was bitte sollte denn sonst der Auslöser für einen Muskelkrampf sein als ein Magnesium-Engpass??? Es gibt nur diese eine einzige Ursache für Muskelkrämpfe!?!

0

Nein. Liegt natürlich NICHT am Magnesium, sondern am Krampf. Der war so stark, dass feinste Muskelfaserrisse entstanden sind.

Muss einfach heilen. AUF KEINEN FALL Aspirin/Ibuprofen und co. einnehmen, das macht die Einblutungen nur noch schlimmer.

Kauf dir mal vernünftiges Magnesium. Magnesiumcitrat von vitabay zB. Oder Magnesium malat von vitamin-express.

Mit Magnesium geht auch die muskelregeneration viel besser und schneller vonstatten, weisste also Bescheid fürs nächste Mal!

Drogerie Magnesium bringt kein einziges auch nur ein einziges verwertbares Molekül in die Nähe deiner muskeln, Geld kannst du dir also definitiv sparen!!!

Kannst bisschen Dehnen. Bisschen massieren. Lauf am besten ein bisschen spazieren. Das geht schon wieder weg

Muskelfaserriss durch Wadenkrampf?

Ich hatte vor 3 Wochen einen Wadenkrampf mit unvorstellbar schrecklichen Schmerzen, die Wade wurde steinhart, konnte mich stundenlang nicht bewegen.Nun spüre ich beim Strecken des Beines stets (und beim Laufen) einen stechenden brennenden Schmerz in der Wade. Ob da was gerissen ist (Muskel) ?

...zur Frage

Habe ich zu viel Magnesium zu mir genommen?

Also ich nehme seit 3 Tagen Magnesium Tabletten und ich habe seit dem nur Durchfall und die sind Klumpig sollte ich aufhören ??

...zur Frage

Wadenkrampf höllische schmerzen was tun?

Hallo zusammen, Ich bin 17 und hatte letzte Nacht einen heftigen Wadenkrampf.... ich hatte auch schon hin und wieder alle 5 oder 6 Monate mit 15 oder 16 mal nen Krampf im Fuß oder in der Wade also ziehmlich selten.... jedoch tut meine Wade nach einem ganzen Tag immernoch höllisch weh.. durch die Kälte draußen noch mehr.... ich kann mein Bein noch nichtmal anwinkeln oder auf die Stelle leicht drücken weil es höllisch weh tut. Was kann ich machen damit der Schmerz weg geht? Habe schon Dehnen und Massieren probiert.. hilf nicht:/ Bin um jeden Ratschlag dankbar.

...zur Frage

Starker wadenkrampf - Schmerzen

Hallo community Ich hatte in der früh als ich noch im Bett war einen schrecklichen Krampf im Waden. Als ich gehen wollte, konnte ich meinen Bein nicht mehr aufsetzen. Es tat höllisch weh. Nun sind schon mehr als sechs Stunden vergangen und immernoch kann ich nicht gescheit gehen, obwohl die Schmerzen jetzt etwas gelindert sind. Muss ich dringend einen Arzt aufsuchen oder soll ich abwarten, bis die Schmerzen ganz weg sind? Was kann ich dagegen tun? Danke im voraus :)

...zur Frage

Was kann ich gegen Scherzen im Bein nach einem Wadenkrampf tun?

Ich hatte vor 2 Tagen einen Wadenkrampf. Nun tut mir seit 2 Tagen die Wade weh und ich kann nicht mehr richtig laufen.

Warum ist das so und was kann ich dagegen tun? Magnesium nehme ich bereits.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?