Schmerzen in der wade bei ruhe?

2 Antworten

Bei klinischem Verdacht auf eine tiefe Beinvenenthrombose stellt der Arzt Fragen, welche das Risiko seines Verdachtes graduieren. Bei niedrigem Risiko erfolgt ein Bluttest, bei hohem Risiko eine Kompressionsonografie.

Die fachlichen Informationen setzen viel voraus, immerhin kannst Du den Slides das Frageschema entnehmen. Bei der Ultraschalluntersuchung hört der Patient die Strömungsgeräusche in seinen Beinvenen fauchen.

Muskelschmerzen sind ein Allgemeinsymptom. Du schilderst in Deiner Frage anschaulich das Fehlen von Alarmsymptomen: Verfärbung, Temperaturänderungen.

Es fehlen aber auch Begleitsymptome oder eine richtungsweisende Vorgeschichte einer Überlastung oder einer Verletzung.

Allgemeinsymptome führen zum Allgemeinarzt, der als Hausarzt Dein Problem im Verlauf beobachtet.

https://koerpertherapie-zentrum.de/behandelbare-beschwerden/beine/verschiedene-wadenschmerzen.html

gibt Dir einige Informationen über die Ursachen nicht bedrohlicher aber doch lästiger Muskelschmerzen der Beine.

Nun ja ich war erstmal erleichtert das der Arzt eine thrombose ausgeschlossen hat, das ich nicht an das andere gedacht habe.

Das was mich genervt hat ist eben dieser schmerz der weiterhin in Ruhe ist. Ich war heute arbeiten und in Bewegung ist dieser schmerz nicht. Seit ca einem Jahr arbeite ich vermehrt im Büro und sitze da 8 Std.

Eine Verletzung habe ich nicht gehabt. Bin aber Raucher.

Ich arbeite in der Pflege und träge meistens Turnschuhe oder auch mal clocks.

Danke für deine schnelle Antwort. Der Link war intressant zu lesen.

0

Bei mir war es ne Zerrung.

Was möchtest Du wissen?