Schmerzen in der linken Seite beim bücken?

2 Antworten

Hallo Christian,

normalerweise ist eine Gastritis heutzutage relativ leicht medikamentös zu behandeln. Wenn du selbst darauf achtest, welche Nahrungsmittel dir gut tun und die weglässt, die dir nicht bekommen, sollte das Problem zu lösen sein. Sollte die Gastritis trotzdem weiter anhalten, würde ich mich an die Gastroenterologische Ambulanz eines Krankenhauses wenden. Ich weiß nicht, wo du zuhause bist, aber sollte es in deiner Nähe eine Universitätsklinik geben, würde ich dorthin gehen.

Was die Rückenbeschwerden betrifft, wäre es von der Lagebeschreibung her, schon möglich, dass auch hier die Gastritis der Auslöser ist. Allerdings kann das auch noch 1001 andere Gründe haben, die unbedingt ein Arzt abklären muss. Vorrangig musst du aber die Gastritis los werden, denn das dauert schon viel zu lange! Bitte NICHT ohne ärztliche Verordnung mit Kalzium experimentieren, denn das kann fatale Folgen haben! 

Ich wünsche dir alles Gute und möglichst baldige Besserung!

Liebe Grüße

Lilly

hey, danke für deine Antwort! ich habe schon sehr viel ausprobiert in Hinsicht auf meine Ernährung und auch auf Medikamentöse Behandlungen, allerdings halten sich die Beschwerden wacker :D allerdings habe ich keine extremen Symptome sondern eben leichte bis mittlere (hauptsächlich öfters völlegefühl und appetitlosigkeit, seltener schmerzen oder übelkeit). Trotzdem macht die Gastritis mir natürlich auch aufgrund der beständigkeit Probleme, über ein Jahr ist schon lange für meine Verhältnisse. Nach einer Universitätsklinik werde ich mich einmal umschauen. vielen Dank und schöne grüße zurück!

1

Täglich Kalzium Brausetabletten 500mg - 1000mg aus der Apotheke.

Was möchtest Du wissen?