Schmerzen in der Brust (Brustbein), was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach mal einen Termin bei einem Orthopäden, entweder belastest Du den Körper falsch, bzw. hast eine Dysbalance (evtl. auch antrainiert) und dadurch vielleicht eine chronische Blockade.

Das geht von alleine nicht weg, wenn es schon länger ist, sitzt dort wahrscheinlich auch schon eine Entzündung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rishek
28.04.2016, 11:34

Kann durchaus sein, wundert mich aber nur, da ich ja nicht erst seit 6 Monaten diesen Sport ausführe. Werde mich aber auf jeden fall durchchecken lassen.

0

Hallo, also ich würde darauf tippen, dass durch dein intensives Training Strukturen im Bereich des Brustbeins überlastet und gereizt sind. Das können zum Beispiel die Sehnenansätze des Pectoralis sein oder die Verbindungen der Rippen mit dem Brustbein oder die Knochenhaut. Kannst du den Schmerz genau lokalisieren und verstärkt er sich bei bestimmten Bewegungen oder Anspannungen und wenn du drauf drückst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rishek
28.04.2016, 11:31

Also wenn ich Abends im Bett liege dann kann ich den Schmerz eher schlecht lokalisieren, da mir hier die komplette Brust weh tut. Ich muss dazu sagen, das hat sich aber schon gebessert.

Am meisten Merke ich es im Training bei Dips. Wenn der Reiz eben in der Brust liegt und diese dann auch noch angespannt wird bzw. gedehnt. Der Schmerz kommt dann wirklich mittig der Brust, also am Brustbein selber.

0

Ich denke auch ein Facharzt wäre gut! Beim Training kann es manchmal vorkommen, dass man sich falsch bewegt und dann gibts Schmerzen in einem Bereich und die Ursache kann ganz woanders liegen? Manchmal strahlt der Schmerz eben nur anderswo aus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rishek
28.04.2016, 11:33

Wenn es nur im Training wäre, würde ich mir darüber Gedanken machen, doch wenn ich Abends im Bett liege, dann strenge ich mich ja nicht an, eher im Gegenteil, dort bin ich total entspannt.

Ich bin mir jetzt auch nicht 100% sicher, aber ich glaube, ich habe mir das ganze sowieso in der Zeit zugezogen, in der ich nicht trainiert habe. (Trainingspause)

0

warst du bei deinem Hausarzt?

wenn ja, solltest du mal einen Orthopäden aufsuchen, der kann auch einrenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rishek
28.04.2016, 08:03

Ich war beim Hausarzt und beim Physiotherapeut.

Das komische ist aber, dass keiner irgendwas feststellen kann. Ich kann mir nur vorstellen, dass das Problem tieferliegend ist, was mich eben dazu verleitet hat, dem KH einen Besuch abzustatten.

0

Was möchtest Du wissen?