schmerzen in der 6.ssw und nach und nach weniger!?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Ziehen kommt durch die Dehnung der Mutterbänder. Das ist nichts Schlimmes, nur unangenehm. 

Bei den meisten Frauen wird das nach und nach weniger, kann aber auch zwischendurch immer wieder auftreten. 

Die Morgenübelkeit kennen auch viele Frauen, deshalb brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. 

Du kannst versuchen, vor dem Aufstehen ein paar trockene Kekse oder Zwieback zu essen, Magentee oder Ingwertee trinken, Akupressurarmbänder benutzen oder Dir eine Hebamme suchen, die Dich akupunktiert. Auch Homöopathie finden viele Hebammen hilfreich. 

Alles Gute. 

Dass die noch übel ist, ist eingutes Zeichen! auch dass das Ziehen abnimmt, du machst eindeutig zu viel wenn ständig wieder ein Ziehen kommt. Vor allem  das Strecken, Bücken und Tragen löst wehen aus, also gönn dir etwas Ruhe und leg dich immer hin, wenn das Ziehen beginnt, noch besser, lass es  möglichst nicht soweit kommen Trinke genug und nimm das Magnesium weiter. Alles Gute, das wird schon!

hallo, ich bin keine frau. das vorweg. aber ich habe im medizinisch/plegerischen bereich gearbeitet.

das in der 6ssw  so etwas wie regelbeschwerden auf magnesium mangel zurück zuführen sind. ist mir völlig neu.

lies mal bitte den link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Magnesiummangel

das typischste bei magnesium mangel, sind die nächtlichen waden krämpfe.

wenn du aber auch unter übelkeit leidest, muß die ursache eine andere sein. du solltest nicht verunsichert sein, sondern sicher der sache auf den grund gehen.

mein frau hatte auch große probleme. gegen die übelkeit hat sie, falls nötig tropfen ( mcp- ratiopharm) genommen. mit muskel entspannungs training wurden auch ihre ,zeit weise auftreten, schmerzen besser.

sprich noch mal mit der ärtztin.

viel glück und lg

 

 

Diclac 150mg bei Regelschmerzen?

Ich habe von meiner Frauenärztin Diclac 150mg Retardtabletten für meine sehr starken Regelschmerzen verschrieben bekommen. Sie hat mir nicht so viel drüber gesagt nur das wenn ich die Schmerzen vorher merke eine nehme. Der Apotheker meinte die wären nicht für Kinder geeignet und ich bin erst 15. Was meint ihr dazu ich habe schon sehr starke Schmerzen ich war auch öfters damit in der Notaufnahme.
Danke schonmal im Voraus

...zur Frage

38 SSW und starkes ziehen in der Leistengegend........

Guten Morgen ihr lieben,

dachte heute Nacht hätte meine letzte Stunde geschlagen! Solch ein starkes ziehen in der rechten Leistengegend (beim Laufen und Liegen) dann ich euch garnicht beschreiben (wie super starke Regelschmerzen, Beine am kribbeln....)

Habe mir dann eine Wärmflasche gemacht und diese einfach nur unter die Bettdecke gelegt (nicht an meinen Bauch), war auch schön warm, aber ich konnte dennoch nicht schlafen...... so ging das die ganze Nacht!!!! (von 1 bis um 5) Beim umdrehen im Bett hat es sich angefühlt, als wenn man jemanden was rausreist.......... und der kleine Mann in meinem Bauch war die ganze Zeit aktiv!!!

Was kann das sein? Ist es ein Anzeichen dafür, das die Geburt bald losgeht?

Bitte um eure Antworten, Danke

...zur Frage

Nichts hilft gegen Regelschmerzen

Hallo,

Ich bin 17 Jahre alt und habe meine Regel seit ich 12 bin und seit drei Jahren immer eine sehr starke Regel und sehr starke Regelschmerzen. Meist dauert sie 7 Tage, wobei ich 2-3 Tage extreme Regelschmerzen habe.

Leider hilft bei mir nichts. Die Pille hatte ich ausprobiert, die schmerzen waren nicht weg und ich habe die Hormone nicht vertragen. Ich nehme fast jeden Tag Magnesium, das half aber nur bedingt. Ruhe und Wärme funktioniert auch leider kaum und da ich Schmerzmittel nun so oft nehmen muss, helfen diese auch immer weniger... Das einzige was kurz hilft ist Akkupressur. Mein FA ist auch ratlos. Habt ihr noch irgendwelche Tipps?

Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?