Schmerzen in den Kniescheiben..?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe auch durchs Wachstum viele Schmerzen in den Knien gehabt und hatte diese teilweise jahrelang.

Ich empfehle wie meine Vorsprecher auf alle Fälle einen Orthopäden (Sportmediziner aufzusuchen) Und auf Knorpelschäden oder auch Bänderproblemen ggf. Fehlstellung dich untersuchen zu lassen. Denn die Folgen von Fehlstellungen sollte man nicht unterschätzen.

Bei mir selber wurden ne Menge MRT´s gemacht nix gefunden. Viel Physiotherapie zum Aufbau der Muskeln im allg. Spritzen ohne Ende aber ich muss sagen seit dem letzten mal bei meinem Orthopäden und auch nach einem kleinen Unfall (Fahrrad hat bei mir am Knie gebremst) habe ich seit gut über einem Jahr keine Schmerzen mehr bei Belastungen etc. zumal ich an Gewicht zugenommen habe, was eigentlich kotra produktiv ist. Aber ne ordentliche Physiotherapie war mit ausschlaggebend. Eine OP derzeit würde ich Dir nicht emfpehlen. Knie sind immer empfindliche Arztthemen da man auch viel verkehrt machen kann.

Du wirst wahrscheinlich länger damit zu tun haben und auch der Heilungsprozess dauert. Ich hab damit seit 11 jahren zu tun.Und bin wirklich froh 1 Jahr Ruhe zu haben von den Schmerzen. Sonst wirste bekloppt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sassii1993
06.10.2011, 14:36

Dankeschön :)

0

Hallo,

bei welchem Arzt warst du?

Du solltest einen anderen Arzt konsultieren!

Es kann sein, daß deine Schmerzen von einer Fehlhaltung herrühren!

Laß deine Gelenke von einem guten Orthopäden überprüfen!

Vielleicht brauchst du einfach Einlagen, so schnell kann man nicht von einer OP reden!

Eine andere Möglichkeit: wäre eine Gelenkentzündung, dies kann man medikamentös behandeln!

Oder hat man ein komplettes Blutbild gemacht und danach geschaut, ob deine Blutsenkung etwas erhöht ist (Zeichen für eine Entzündung), und was mit deinem Kalzium/Mineralienspiegel los ist?

Wenn Du zu große Schmerzen hast, kannst du Paracetamol einnehmen (rezeptfrei) sonst mußt du Ibuprofen einnehmen, aber es geht nach einer Weile auf dem Magen, daher sich vorsorglich Magentabletten verschreiben lassen. Tabletten sollten Erleichterung verschaffen, bis man die wahre Ursache für deine Beschwerden gefunden hat. Sie sollten nicht dauerhaft eingenommen werden.

Ich wünsche dir eine gute Besserung! Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, ob Dein Arzt ein Orthopäde ist, wenn nicht, solltest Du Dich zu einem Orthopäden oder Sportmediziner überweisen lassen. Der kann sich das Problem nochmal genau ansehen. Wenn beide Knie dasselbe Problem haben, spricht das dafür, daß es sich um etwas handelt, das sich durch das Wachstum ergeben hat oder anlagebedingt ist (z. B. eine Schwäche der Bänder oder etwas ähnliches). Ich glaube nicht, daß man gar nichts machen kann, zumindest sollte man etwas gegen Deine Schmerzen tun können. Unter Umständen kann man mit Gelenkbandagen oder gezielten Übungen unterstützend und lindernd eingreifen oder man kann mit geeigneten Medikamenten gegen Schmerzen/Entzündungen/Gelenksergüsse vorgehen, Knorpelmasse aufbauen helfen etc. Über all das kann Dich ein erfahrener Orthopäde oder Sportarzt beraten, vielleicht zusammen mit einem guten Physiotherapeuten. Grundlage dafür ist eine gute Untersuchung des Problems und eine abgesicherte Diagnose. Es schadet nichts, sich auch noch eine zweite Meinung von einem anderen Arzt zu holen. I. d. R. haben Ärzte, die sich auch mit Sportmedizin beschäftigen bei solchen Problemen guten Durchblick. Viel Glück, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
06.10.2011, 11:47

Gut formuliert und hilfreich, DH!

Emmy

0

warte den Arzt ab , man kann da nicht so einfach was tun, man muss erst mal wissen was das ist , denn man kann auch viel falsch machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?