Schmerzen in den fingerkuppen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weitermachen. Das gibt sich mit der Zeit.

Aber hin und wieder tut es auch mal weh. Wenn man schon etwas länger spielt, gehen nach einigen Jahren die Hornhäute auf den Fingerkuppen wieder zurück, zwar nicht ganz, aber eben doch merklich. Und wenn man dann mal längere Zeit an der Gitarre sitzt, können die Kuppen dann auch wieder wehtun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst einfach weiter spielen, solange du es mit den Schmerzen aushältst.

Das liegt, wie die anderen schon gesagt haben, an der sich bildenden Hornhaut.
Als ich das gleiche Problem zum ersten Mal hatte, habe ich den Fehler gemacht und weniger gespielt.

Dann hast du in dem Moment zwar weniger Schmerzen, aber wenn du wieder anfängst zu spielen, kommen die gleichen Probleme wieder.

Wenn du jetzt weiterspielst, gewöhnst du dich daran und du hast später keine Probleme mehr. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also da wird sich bald eine ,,Hornhaut'' bilden die dafür sorgt, das du immer länger Gitarre spielen kannst ohne das es weh tut. (quelle: erfahrung)

Naja Pause ja nein. Ist deine sache. aufhören und die Finger ruhen lassen, hilft den Fingern, weitermachen und rauszögern tut halt weh macht aber spaß....ich würd sagen: MAch weiter XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RiapeGT
12.11.2016, 16:34

Ich spiele seid 4 jahren... 
und das ist neu...

0

Pause machen ....
Ein Glas Brause trinken...
Weiter machen!

Die Hornhaut kommt dann schon.
Wenn die seiten rot werden ist das auch nicht die Apokalypse, das ist in der ersten zeit so, wird aber besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür gibt es ein " Plektrum ".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RiapeGT
12.11.2016, 16:34

Ich nutze ein plektrum aber ich rede von der Chordhand ;) 

0

Was möchtest Du wissen?