Schmerzen im Oberschenkel/Knie, kann jemand helfen?

3 Antworten

Wenn alles andere ausgeschlossen ist dann kann es durchaus an einem gelenkbelastenden Gang liegen. Über 98% der Bevölkerung und höchstwahrscheinlich auch Du setzt beim Gehen mit gestrecktem Knie weit vor dem Körperschwerpunkt mit der Ferse auf also versucht die Ferse in den Boden zu rammen. Dadurch geht eine Schockwelle durch den Körper die den Knien schadet aber u.a. auch der Wirbelsäule.

Vielleicht ziehst Du in Erwägung auf den Ballengang umzustellen (da musst Du geduldig sein denn die Umstellung dauert sehr lange), also Du setzt flach mit dem Ballen mit leicht gebeugtem Knie UNTER Deinem Körperschwerpunkt auf und setzt danach die Ferse auf dem Boden ab. Der Ballengang funktioniert aber nur barfuß oder mit Schuhen mit flexibler Sohle und keinerlei Absatz oder Sprengung (Minimalschuhe z.B. Solerunner, Vivabarefoot). Nähere Infos hier: http://www.ballengang.de

Gute Besserung!

Tobi

Vielen Dank werde mir das mal anschauen :)

1

Ich weiß nicht was das sein könnte

Denn genau beschrieben hast du ja nicht was genau schmerzt ob Knochen,Muskulatur oder sonstiges

falls es in Richtung Muskulatur,Nerven oder so geht würde ich dir mal Akupunktur empfehlen

es ist so dass es anfängt am oberschenkelmuskel zu ziehen, bis der Punkt kommt an dem jede Bewegung schmerzt. Es ist als gibt es einen Punkt auf dem Muskel der wenn man ihn berührt einen stechenden Schmerz in das komplette Bein auslöst...

0
@pacerino

Okey dann würde ich es an deiner stelle mal mit Akupunktur versuchen die können gezielt diese stellen stechen und so schmerzen lindern oder sogar ganze Probleme lösen

0

Danke, werde mich mal informieren

0

wurde mal die Hüfte kontrolliert? Die könnte Ursache für die Schmerzen weiter unten sein

Also diverse Physios haben auch schon die Hüfte kontrolliert da ist aber wohl auch alles in Ordnung. und wenn 4 verschiedene das sagen glaub ich das denen auch...

0
@pacerino

ein Physio kann nicht die Gelenke ansehen. Nur die Funktion.

0

Ultraschall/MRT Von der Hüfte machen lassen? oder was schlägst du vor

0
@pacerino

Röntgen und ggf MRT. Ich wurde fast 10 jahre auf LWS behandelt. Bis die Hüfte als Ursprung gefunden wurde. Schuheinlagen und nie wieder Probleme.

0

Einlagen hab ich auch schon. aber ja dann lasse ich vielleicht mal die Hüfte Röntgen. Danke!

0
@pacerino

Vielleicht liegt es ja an den Einlagen?

Viele die Einlagen verschrieben bekommen haben haben erst durch selbige Probleme und Schmerzen. Schaue mal ob die Knieschmerzen weggehen wenn Du die weglässt.

Weswegen hast Du denn die Einlagen?

0

Trage die ja nicht dauerhaft... Meiste Zeit nicht(im Geschäft) hat mir mein Orthopäde verschrieben, weiß auch .net so wirklich wieso 😅

0

sowohl mit als ohne... egal ob es sneaker sportsvhuhe, arbeitsschuhe sind, ist immer das selbe

1
@pacerino

Mit Schmerzen meinte ich Schmerzen in den Füßen.

Du wirst die Einlagen ja mal wegen einer Fußfehlstellung verschrieben bekommen haben in dem Glauben dass Du damit Deine Fußfehlstellung losbekommst. Funktioniert aber nicht weil es nicht funktionieren kann. Nun ist halt meine Vermutung dass Deine Knieschmerzen vielleicht mit den Einlagen hervorgerufen worden sind. Deswegen empfehle ich mal die Einlagen nicht zu tragen um zu schauen ob die Knieschmerzen vielleicht wieder weggehen.

Ich sage das nicht ohne Grund. Ich muss in der Arbeit (in meiner Freizeit bin ich ganzjährig barfuß) Sicherheitsschuhe tragen. Diese werden standardmäßig mit einer Einlage für "gesunde" Füße (neuerdings benötigen sogar gesunde Füße Einlagen?). Ich wunderte mich dass ich ständig Hüftschmerzen hatte das auch nicht durch das Barfußlaufen nach Feierabend weggingen. Also habe ich die Einlagen rausgenommen und 2 Tage später waren die Hüftschmerzen weg.

Einlagen haben die Eigenschaften dass sie die Bewegungsfreiheit der Füße die ja schon durch Schuhe eingeschränkt ist noch mehr einschränken und außerdem die Füße in eine unnatürliche Stellung bringen was auch Auswirkung auf die Hüfte haben kann. Da andere vermuten dass Deine Schmerzen von der Hüfte kommen könnte da evtl. ein Zusammenhang sein den Du aber nur selber herausfinden kannst denn Ärzte und Orthopäden scheinen dazu ja nicht in der Lage zu sein

0

Schmerzen ab rechten Oberschenkel -innenseite?

Also ich habe Schmerzen im rechten Oberschenkel inder Innenseite vom knie bis zu meiner Hüfte. Die schmerzen erschwären mir das gehen und das strecken meines beines es zieht einfach nur bei fast jeder Bewegung spüre ich die schmerzen. Die schmerzen lassen mich nicht schlafen. Beim wärmen meines Oberschenkel wurde es schlimmer und habe gemerkt das es sich zusammen zieht und ich auf zehnspitzen gehen musste aber beim Kühlen hat es sich aufjedenfall enorm verbessert. Ich wollte fragen was helfen kan und was es sein kan. Ich Spiele auch Fussball beim foulen habe ich mein fuss gestreckt aber erst aufdem knie gefallen danach erst gestreckt mein körper hat sich umgedreht nur mein fuß mit dem knie ist stehen geblieben. sofort hatte ich ein stechenden schmerz. konnte mein bein nicht ausstrecken. im angewinkeltem, sitzenden zustand sind keine schmerzen da. das laufen geht nur in angewinkelten zustand des beines und auf zehenspitzen. der schmerz ist stechend, auf der oberen innenseite vom knie. ich hoffe es ist nix schlimmes dort hatte ich nicht so starke Schmerzen erst nach einem Tag spürte ich die Schmerzen mein knie ist angeschwollen eine ader ist dick das ich es mit bloßsen auge sehen kann beim berühren Schmerzt es auch :/ Danke für alle jetzt schon mal 😇

...zur Frage

Habe im Oberschenkel eine Zerrung! Wird das wieder?

Hilfe! Habe mir ca. vor 4 wochen eine Zerrung im Oberschenkel geholt.(abwärts vom oberschenkel bis ins knie) War 2 mal in der Klinik , sie meinten es ist eine Zerrung. Habe 1 woche pause gemacht und der schmerz war fast weg. War dann wieder 4 mal snowboarden . Seitdem ist der ziehende Schmerz wieder da und er geht auch nicht mehr weg. Habe an dem fuß einen spreizsenkfuß ,kann das daran liegen ? Schmiere mit voltaren traumsalbe ... ein Was soll ich noch tun? Soll ich wärmen oder kühlen? Habe angst das ich was beim knie hab und nicht mehr boardn darf. Wieso dauert das so lange , ist das normal? Seit der verletzung sind jetzt 4 wochen vergangen . Wird das wieder ? Wie sehr darf ich mich anstrengen? Bin für jede Antwort tipps dankbar .

lg

...zur Frage

Gesäß und Knieschmerzen?

Ich laboriere zur zeit an einem Muskelfaserriss im Oberschenkel vorne! Jetzt sind Schmerzen im Gesäß und im Knie dazu gekommen,welche ich besonders beim gehen und im sitzen verspüre,auto fahren ist besonders schlimm.....Mein Arzt hat mich total auf den Kopf gestellt, Rötgen,Mrt,Sono.....bis auf den Muskelfaserriss hat er nichts gefunden!? Physio und KG hab ich auch schon aber es scheint nichts gegen die schmerzen zu wirken!? Hat vielleicht auch jemand solche schmerzen im sitzen im Gesäß,welche sich bis zur außenseite des oberschenkels ziehen???

...zur Frage

Ich mache alles richtig, warum gehen meine squats dann extrem auf die knie und Oberschenkel?

...zur Frage

oberschenkel schmerz berührung

seit ca.3 tagen habe ich am linken oberschenkel (kurz über dem knie) einen ziehenden oder verspannten schmerz, aber nur wenn ich leicht gegen drücke oder drankomme. sehen tut man aber überhaupt nichts. nur ein schmerz

...zur Frage

Knie-OP 2 Monate her, Beweglichkeit kommt jedoch wenn überhaupt nur sehr langsam zurück

Sollte eine ähnliche Frage bereits gestellt worden sein, sorry! Ich hatte beim Handball einen Unfall, wobei ich mir mein vord. Kreuzband riss, minimale Meniskusschäden außen und innen hatte, welche aber von alleine heilen sollten und auch das Innenband wohl leicht etwas abbekommen hat. In der OP entnahmen sie mir also das gerissene Kreuzband und repositionierten die Menisken. Leider guckten sie sich das Innenband nicht an, sondern kontrollierten es nur mit Hilfe eines Drucktestes, wodurch sie schlossen, dass es intakt sei. Direkt am nächsten Tag sollte ich schon damit beginnen, im Bett liegend die Hacke Richtung Gesäß zu ziehen und es zu strecken. Als ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde, ging ich zu meinem eigentlichen Orthopäden, um mir seine Meinung einzuholen. Er hielt es für keine gute Idee, direkt zu bewegen, denn scheinbar war das Innenband doch verletzter, als es schien (MRT war aufgrund von Einblutungen beim Innenband nur sehr undeutlich). Nach 2 Wochen Pause habe ich dann mit Physio und Lymphdrainagen angefangen. Der Unfall ist nun genau 2 Monate her, ich laufe seit 2 Wochen ohne Krücken und habe Kraft in Wade und auch Oberschenkel (beim Beugen sowie Strecken). Allerdings ist völlige Streckung nur mit äußerer Einwirkung und leichten Schmerzen möglich. Bei Beugung schmerzt es bereits bei 85° und nur mit viel Anstrengung und Schmerz komme ich über 90° hinweg. So ist es schon seit ca 3 Wochen, unverbessert. Kann die Kapsel schon steif sein? Kann Arthrofibrose eingetroffen sein? Was sollte man von Mobilisierung unter Narkose halten? Übermorgen bin ich beim Orthopäden und weiß nicht, mit welcher Einstellung ich dort hingehen soll, denn dieser Erwartete schon vor 2 Wochen ein bisschen mehr mobilität. Erst wenn das knie vollständig mobil ist, haben sie vor, die Kreuzbandplastik zu erledigen. Vielen Dank im Voraus!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?