Schmerzen im linken großer Zeh über Nacht

1 Antwort

Falls am Montag der Zeh immer noch weh tut, oder die Schmerzen sogar schlimmer geworden sind, dann gehe zum Arzt. Das könnte schon ein Anzeichen für einen akuten Gichtanfall sein. Gicht kann man bekommen, totzt gesunder Lebensweise.

Schmerzen im linken Zeh...ohne Grund?

Guten Abend,

Seit dem ich heute morgen aufgewacht bin, schmerzt mein kleiner rechter Zeh, wenn ich ihn bewege oder auftrete. Es fühlt sich so an, als wäre ich irgendwo gegengestoßen. Das Problem ist nur: Ich bin nirgendwo gegengestoßen und habe ihn auch nirgendwo geklemmt oder sonstiges. Ich bin gestern Abend ganz normal ins Bett gegangen und es war nichts gewesen. Erst als ich heute morgen aufgestanden bin, hat der Zeh geschmerzt.

Was könnte das sein?

...zur Frage

Große Zehe klopft - Gicht?

Schon lange hab ich hin und wieder Schmerzen im linken großen Zeh. Aber, da Vater und Brüder auch über so etwas klagten und dies als Gicht bezeichnen, habe ich das für mich auch so akzeptiert. Nun sind die Schmerzen seit einiger Zeit stärker geworden, sie kommen wie eine Kolik und das ist wirklich arg. Habe das meinem Hausarzt vorgestellt un der meinte auch daß das Gicht ist. Gab mir Ibuflam 600 als Schmerzmittel. Das hat auch ein paar Tage Linderung gebracht, aber nachdem ich 10 Tage keine Pillen mehr nehme, ist der ganze Schlamassel wieder da. Dabei achte ich auch auf die vorgegebene Ernährung und Alkohol ist sowieso tabu. Habe mich bei Google mal so über Gicht schlau gemacht und dabei festgestellt, daß die Zehe bei mir weder glasig noch gerötet oder größer geworden ist. Kann auf drauf drücken und sie bewegen. Aber dann schießt es wieder wie ein Blitz in den Zeh und klopft, was dann fürchterlich schmerzt. Dauert nicht allzulange an - bis zum nächsten Schmerz. Nur, wenn ich loslaufe, dann geht es meist sofort los. -- Ist das wirklich Gicht, oder liege ich hier total falsch? ....und was bringt Abhilfe?

...zur Frage

Dicker Zeh geschwollen, starke schmerzen.

Hallo, mometan is mein dicker Zeh geschwollen, rot und hart... Zudem tut die linke Ecke neben dem Nagel ziemlich weh und als ich etwas rumgefuchtelt habe (hätte ich wharscheinlich nicht tun sollen) eiterte es unter dem Nagel und am linken Eck des Zehs. Ich hatte schon öfters, dass mir mein Zeh weh tat, und ließ es auch mal von einer Orthopädin untersuchen, die sagte der Nagel wäre eingewachsen und rat mir eine Salbe an (gelbe Verpackung, erinnere mich nicht mehr an den Namen... extrem hilfreich :P) Vor allem schmerzt es IM linken Eck des Zehs. Wäre nett wenn mir einer helfen könnte.

MFG

...zur Frage

Der Puls ist so niedrig - wie kann ich ihn erhöhen?

Ich habe grade wieder tagelang einen zu niedrigen Puls zwischen 51 und 60...Eigentlich soll das ja eher gut sein aber ich fühle mich schlecht damit... Ich hab stechen in der linken Brust/ Schmerzen in Oberkörper und Armen...bin irgendwie kurzatmig (bzw. ich halte dauernd die Luft an) ständig hab ich das BD-Gerät in Betrieb 😕 Ärztlicherseits in ich angeblich kerngesund (organisch) Ich nehme Opipramol 1-0-1 und seit heute auch mittags eine... Ich weiß nicht, ob das jetzt vielleicht davon kommt..werde jetzt mal nur noch abends eine nehmen!

Womit bekomm ich den Puls rauf? Esse grade salzreich und trinke starken Kaffee - nehme Calcium und Magnesium

Normalerweise würde ich bei den Beschwerden ums Haus gehen - aber ich kann wegen einem gebrochenen Zeh grade schlecht laufen. .......

Ich bin ratlos und hab ein bisschen Panik

...zur Frage

Gicht oder doch etwas anderes?

Hallo,

ich habe seit circa 2014 immer wieder schmerzen in den Füßen. Am Anfang fing es mit einem recht starken Schmerz im rechten großen Zeh an. Das hatte ich vielleicht 2 mal im Jahr.

Es war nichts geschwollen, keine heiße Stelle und ich war nicht wirklich Berührungsempfindlich. Konnte den Zeh nur nicht schmerzfrei bewegen. So als wenn ich ihn mir geprellt hätte.

September 2015 hatte ich extreme Schmerzen über der rechten Ferse. Da wo die Achillessehne ist. Ich konnte dadurch nicht mehr laufen und der Arzt meinte, das immer wieder in der Vergangenheit Fasern der Achillessehen gerissen sein könnte, so wie jetzt auch. circa. 2 Tage später verschob sich der Schmerz von der Achillessehne Richtung Fußmitte. Zur selben Zeit zog auch ein Schmerz über den Knöchel rechts hoch Richtung Knie. und Kurz darauf war dieser an der Stelle auch weg und es verlagerte sich alles in den großen Zeh. Die Schmerzen waren so extrem Stark das ich erst nach einem Arztbesuch und einem "cocktail" vom Arzt merkte, das unter den Schmerzen alles Krampfte. So als wenn man den Fuß vorne bei den zehen zusammendrückt.

Zur selben zeit war Verdacht auf Gicht und eine Blutprobe zeigte erhöhte Hanrsäure Werte. Also wurde ich nun auf Gicht behandelt. Mir wurde gesagt, das ich einen weiteren Anfall bekomme, wenn ich Allopurinol 300 nehme. Wenn das passiert, dann soll ich Colchysan nehmen. Der Anfall kam circa. 1 Woche später im linken Fuß um Knöchel. Und es blieb auch im Knöchel. Wieder extreme Schmerzen und konnte wieder nicht laufen. habe schon hohe Dosen genommen laut Rezept von Colchysat, aber erst nach circa 1800mg ibuprofen und fast am tageslimit von Colchysat circa 16h später trat eine Linderung ein.

Dann wurde mir von der Apotheke gesagt das ich erst wieder Allopurinol nehmen soll, wenn die Schmerzen komplett weg sind. Nach circa einer Woche waren sie jedoch nicht ganz weg. Tat immer so weh, als wenn man gerade erst umgeknickt ist.

Bin wieder zum Arzt und er meinte, das ich sie bereits kurz nach der Colchysat-behandlung hätte weiternehmen können / sollen.

Also wieder angefangen sie zu nehmen. Ein paar Tage später hatte ich im rechten Fuß und jetzt kommts... EXAKT den selben Ablauf aber nicht sooo schmerzvoll: Erst über der Ferse, dann oben Fußmitte und dann im Zeh mit Krämpfe. Ich dachte mir okay... ist nicht so schlimm. Vielleicht wieder einen ausgelöst, weil ich solange Allopurinol ausgesetzt habe. circa eine Woche später ( heute ) , ohne tablettenaussetzer, wieder im linken Fuß. Abgeschwächt und und im Knöchel.

Das einzige stark Purinhaltige sind 4 Scheiben Hinterkochschinken was ich am Tag esse. Das zählt aber laut den Tabellen noch als Purinarm. Es sind nie äußere Anzeichen zu sehen! Nichts geschwollen, nicht berührungsempfindlich und keine gerötet Haut !

Und die letzten 3-4 Anfälle hatten Abstände von circa 1-2 Wochen trotz tabletten!

Kann es nicht irgend etwas anderes sein? Ich bedanke mich für jeden Hinweis.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?