Schmerzen im linken Arm (Handgelenk) .... bitte Antworten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Es fühlt sich an als würden die Knochen an einander reiben. "

Wenn das der Fall ist, kann das natürlich sehr weh tun. Jedenfalls dann wenn dazwischen ein Nerv eingequetscht wird.

Normalerweise ist dieses Reibegeräusch, medizinisch "Crepitationsgeräusch", ein Zeichen für einen Bruch. Denn anders kommen keine Reibungen vor, da Knochen so gebaut sind, dass sie sich nicht in den Weg kommen.

Es spricht also durchaus einiges dafür, dass der gebrochene Knochen nicht so verheilt ist, wie er verheilen sollte, oder dass die unterschiedlich langen Knochen Probleme machen.

Die Schiene kann da nicht so viel helfen. Die kann wirklich gebrochene Knochenstücke auseinander halten, aber nicht (fehlerhaft oder sonstwie) geheilte bzw. vollständige.

Zeit jedenfalls, beim Chirurgen mal ausführliche Röntgenaufnahmen zu machen und eine Behandlung zu besprechen.

anka95 21.08.2012, 10:08

Ich habe mit meiner Mutter nochmal darüber gesprochen und sie meinte, dass wenn man mir damals gesagt hat das man da nichts machen kann und der eine Knochen kürzer ist als der andere und das Schmerzen verursachen kann, es sich nicht lohnt hin zu gehen, sie meinte was soll man denn da dann tun können....

Jetzt trau ich mich nicht so wirklich hin zu gehen, weil dann denkt sie nachher noch mehr das ich so mega Schmerzempfindlich bin und mich nur anstellen würde...

Na ja, nur dauer Schmerzen seit 24 Stunden im Handgelenk sind nicht so geil...

0
Vielfragerich 21.08.2012, 13:41
@anka95

Ok. Ich hab Dir gesagt, was ich für das Beste halte. Es hat wenig Zweck, dass Du und ich und jetzt abwechselnd erzählen, dass ich das aber tun würde und Du, dass Du es aber nicht tun wirst.

Die Entscheidung ist Deine und wenn Du Dich dagegen entscheidest, hast Du eben selbst gewollt Schmerzen.

Da kann ich jetzt auch nichts mehr tun.

0
anka95 21.08.2012, 21:26
@Vielfragerich

Ist halt so mit die Sache mit meiner Mutter.... Aber mir wäre es auch lieber nochmal zum Arzt zu gehen...

0
Vielfragerich 21.08.2012, 22:00
@anka95

Dann geh doch. Ein Arzt wird nicht fragen: "Haben Sie die Erlaubnis Ihrer Mutter zum Gesunden? Ansonsten werde ich Sie krank wegschicken!"

Nur ein körperlich verletzender Eingriff (wie ein OP, mit der Du geöffnet wirst) braucht sicherheitshalber die elterliche Zustimmung.

0
anka95 22.08.2012, 18:27
@Vielfragerich

Ok, vielleicht sollte ich das dann doch mal machen, so kann es ja iwo auch nicht weiter gehen. Das einzige was mir jetzt etwas Sorgen macht, ist das ich nicht dauerhaft Schmerzen habe und es ja dann iwo dumm kommt wenn ich dann zum Arzt gehe. Oder meinst du das es trotzdem ok ist, auch wenn man gerade keine Schmerzen hat ?

0

ich bin kein arzt aber da würd ich hingehen und zum thema nachwachsen...:

es kann sein dass dein knochen ein FAIL also eine ''fehlstellung'' hat was bedeutet dass er nicht nachwachsen kann(er hat sozusagen eine Behinderung), dagegen kannst du nichts machen ich kann dir eigentlich auch nicht anderes sagen als der arzt, weil ich bin keiner und kenn deinen arm nicht.. aber was hast du dir für eine antwort erhofft?

anka95 20.08.2012, 23:58

eine fehlstellung hatte der als der gebrochen war, aber da dachte ich die Ärzte hätten das in der Op behoben.... Also sollte ich nochmal zum Arzt gehen ?

0

auf jedenfall solltest du mal einen anderen arzt, als früher aufsuchen.

ist schon ne komische geschichte. (wie alt bist du eigentlich?)

warum will deine mutter das nicht? sehr ungewöhnliches verhalten.

nimm es selber in die hand, mach einen termin aus und geh mit der krankenkarte plus 10,- hin.

anka95 22.08.2012, 22:15

Ich bin 16 Jahre. Ich denke sie vertraut da einfach 100 % auf die Ärzte und da sie auch nicht immer dabei war bei den Arzt Terminen, denkt sie wohl das wenn irgendein Arzt aus der Uniklinik womöglich noch Student sagt man kann da nichts machen das es einfach so ist und fertig man da dann halt auch wirklich gar nichts mehr machen kann.....

Die 10 € brauche ich dann mit 16 Jahren aber wohl doch nicht oder ?

0
anka95 22.08.2012, 22:15

Ich bin 16 Jahre. Ich denke sie vertraut da einfach 100 % auf die Ärzte und da sie auch nicht immer dabei war bei den Arzt Terminen, denkt sie wohl das wenn irgendein Arzt aus der Uniklinik womöglich noch Student sagt man kann da nichts machen das es einfach so ist und fertig man da dann halt auch wirklich gar nichts mehr machen kann.....

Die 10 € brauche ich dann mit 16 Jahren aber wohl doch nicht oder ?

0
evalona 23.08.2012, 19:58
@anka95

ne, unter 18 jahren brauchst du das nicht zu bezahlen.

also geh zu einem anderen arzt.

0
anka95 24.08.2012, 21:01
@evalona

Ich denke ich werde Montag zu meinem Hausarzt gehen und mir eine Überweisung für den Chirurgen holen, wenn das geht, und dann zu dem anderen besseren Chirurgen gehen

0

Was möchtest Du wissen?