Schmerzen im Eierstock und Flüssigkeit im Bauchraum

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kann 1000 Gründe haben. Von Stress bedingter Psychischer Belastung, bis hin zu Nerven Problemen (Organisch). Womöglich sind die Schmerzen im Eierstock auch nur ein Symptom eines Problems, welches in dessen Nähe liegt. Aber an einem Anderen Organ. Ich finde es nicht Sinnvoll auf gut Glück Antibiotika zu nehmen, den diese schaden den Körpereigenen Bakterien auch. Wenn der Arzt eine Flüssigkeitsansammlung gefunden hat, sollte er diese Untersuchen und wenn möglich eine Probe analysieren lassen.

Ich stimme Repwf zu, eine 2 Meinung kann durchaus nicht schaden.

Sie könnten auch ein Schmerztagebuch führen. Dort tragen sie ein Wann der schmerz da war und wie stark. Auch was sie gerade gemacht haben. Das liefert eventuell hinweise auf die Ursache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls Du vorher die Pille genommen hast, ist das recht normal (der Schmerz, nicht die Flüssigkeit): dann tut der Eisprung erst mal eine Weile weh. Wenn Du allerdings vorher KEINE Pille genommen hast, würde ich auf jeden Fall zu einem anderen FA gehen - auch, um die Flüssigkeit abchecken zu lassen.

Bei diesem anderen Arzt/Ärztin kannst Du auch gleich fragen, ob Du vielleicht Endometriose hast: Das ist keine schlimme Erkrankung, aber wenn frau es hat, sollte sie es wissen, weil es die Fruchtbarkeit herabsetzen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Hausarzt und frag ihn was er davon hält. So hast du eine 2. Meinung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?